Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Gitarre an AUX-IN betreiben und aufnehmen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Gitarre an AUX-IN betreiben und aufnehmen?

    Hallo,
    ich bin ein absoluter Neuling daher eine Frage, die ich zuvor schon gefunden habe aber keine Antwort auf die meine spezielle Frage.
    Ich habe ein Genos und möchte eine externe Gitarre anschließen, da ich keinen Computer mit entsprechender Hard- bzw, Software habe.

    Ist es möglich die Gitarre in Verbindung mit der gespielten Musik auf zu nehmen?

    Ich vermute, dass das AUX In Signal vorbei geschliffen wird und man über den AUX Out das kumulierte Signal aufnehmen kann, ist das richtig?
    Oder geht es eventuell doch direkt über das Keyboard.


    Vielen Dank und musikalische Grüße,
    Andreas


    Legende: Klavier, Klavier, Klavier, PSR 9000 Pro, Genos

    #2
    Hi
    Gitarre in genos is Schwachsinn.
    Hast du eine Emulation wie kenne boss voxx usw
    Dann kann das super klingen.
    Gitarre direkt in Genos is wie Sommerurlaub ohne Sonne

    Kannste machen klingt halt ka...E
    Bei Fragen zu gitarren effekte und Emulationen send ne pm
    LG
    Mrrap
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #3
      Hallo Martin!
      Glaubst Du ich kann so etwas wie eine Dobrogitarre oder wenigstens so ähnlich auf meinem PSR3000 fabrizieren

      Ich weiß es klingt verwegen doch wenn ich manche Countrysongs höre juckts mich immer , hab aber keine Läuse

      Hab z.Bsp. eine gehört auf einem px4 Musikant gespielt von Dirk Lindemann klingt wirklich super.
      Ich weiß schon das ich ein PX4 nicht mit meinem PSR3000 vergleichen kann.

      LG Peter


      PS: du bist anscheinend genauso eine Nachteule wie ich
      Zuletzt geändert von poknudes; 14.01.2018, 01:52.

      Kommentar


        #4
        Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
        Hi
        Gitarre in genos is Schwachsinn.
        Einspruch euer Ehren. Ich hab schon an meinem S970 meine beiden Cigarbox Gitarren dran gehabt und mit den internen Effekten klang das richtig gut.
        Und die Audio Aufnahme am Genos incl. dem Signal vom AUX IN dürfte auch funzen da ja die Signale alle auf den Master gehen. Habs zwar noch nicht selber probiert, aber wie gesagt...müsste funktionieren.
        Bei Youtube findet Ihr mich HIER

        Mein Keyboardforum HIER

        Kommentar


          #5
          An den Aux-Eingängen kannst Du keine Gitarre anschliessen, es sei denn, Du hättest einen Vorverstärker oder einen Effektprozessor.

          Du kannst aber den Mikrofoneingang "zweckentfremden". Dafür brauchst Du eine DI-Box. An der DI-Box schliesst Du per Klinke Deine Gitarre an. Von XLR-Output der DI-Box gehst Du an den Mikrofoneingang des Genos.
          Auf den Mic-Eingang des Genos kannst Du dann Gitarreneffekte legen.

          Sicher ist das von der Soundqualität ein Kompromiss. Aber ich habe das erst kürzlich bei meinem Tyros2 gemacht.
          Da war die Maxime aber nicht die Soundqualität, sondern es ging darum mit möglichst wenig Aufwand eine Gitarre ins Setup zu integrieren.

          Was die Soundqualität angeht - ich habe noch Gitarreneffekte von vor 20 Jahren hier (Korg A3). Die haben damals wahre Begeisterungsstürme hervorgerufen und und wurden von Weltstars eingesetzt.
          Es gibt heute noch Fans, die diesen Geräten einen Kult-Status beimessen.
          Meiner Einschätzung nach können sich die Ampsimulationen nicht mit denen des T2 messen. Also alles ist relativ.

          Besser geht immer.
          LG, Clemens

          _______________________________
          Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus, funktioniert das Gerät nicht mehr.

          Kommentar


            #6
            sorry...ich meinte nat. den Micro Eingang.
            Bei Youtube findet Ihr mich HIER

            Mein Keyboardforum HIER

            Kommentar


              #7
              Machbar ist vieles, die aktuellen Effekte mit heutigen Amp Simulationen zu vergleichen Clemens ist nicht mehr ganz Stand der Zeit.

              Selbst die Boss und Line6 Geräte und Line6 liegen weit vor den eingebauten Effekten. Was gerade im gezerrten Sound deutlich hörbar ist.

              Hier mal den Kemper
              xxx.youtube.com/watch?v=TJ96hClp9JM

              hier mal die Montage Amp Simulation, hier kann Lanze sicher zum Vergleich des Genos oder den Keyboards schreiben da hat er sicher mehr Erfahrung da ich mit externen Geräten wurschtle.
              In dem Video finde ich (meine persönliche Meinung) dass im Distortion und Simulationsbereich es sehr schlecht klingt, es fehlt der Druck, auch die Klarheit im Sound. Aber jeder beurteilt das eben anderst.

              xxx.youtube.com/watch?v=rTNMmW_2sts
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #8
                Hallo an Alle,
                vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Anregungen.

                Wie geschrieben, ich bin ein absoluter Neuling in Sachen anschließen externer Geräte etc. (soll es ja auch noch geben) daher nochmals Danke für die Hilfe.

                Wie haben die E-Gitarre über den AUX Eingang über ein Cube Box angeschlossen und es funktioniert.
                Die Qualität ist natürlich nur für das eigene Ohr angenehm - aber nicht zu schlecht.
                Für professionelle Belange sicher nicht geeignet. Wir haben auf jeden Fall unseren Spaß und darauf kommt es ja an.

                Nochmal vielen Dank für die Tipps und Anregungen... im Laufe der Zeit werden wir uns sicherlich passendes Zugehör zulegen, damit wir auch andere Freunde mit unsere Kunst beeindrucken können.

                Beste Grüße aus dem Fichtelgebirge,
                Andreas

                Kommentar


                  #9
                  Mich würde interessieren, ob der Genos sowas kann. Dann würden Gitarrenklänge etwas realistische klingen (sofern man Gitarre spielen kann).

                  xxx.youtube.com/watch?v=8q0bqF1CA1A
                  Gruß
                  Reinhold

                  Novation Ultranova, Waldorf Blofeld, Roland JD Xi, Roland D110, Yamaha PSR S970, Roland XP80, Korg 01W
                  Roland TD-11KV
                  Epiphone Les Paul Standard, Fender Squier Telecaster Scotch Blond, Ibanez AW54-OPN

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Reinhold,
                    wir haben genau so eine Funktion wo das Audiosignal in ein Midisignal gewandelt wird in ein Keyboard eingebunden. Allerdings um hauptsächlich den Arranger damit zu steuern was für Gitarrenspieler gedacht war.
                    Die Praxis zeigte aber das es kein Mensch verstand damit umzugehen. Die geringe Anzahl der Leute die sowas nutzen würde macht das heute über eine Software die sehr gut funktioniert und so kann man es für jedes Keyboard verwenden.

                    Das Problem ist dass diese Funktionen sehr sauber funktionieren müssen um sie der breiten Masse zugänglich zu machen. Bei einem Synth wo die Anwender wesentlich flexibler und experimentierfreudiger sind als bei einem Entertainerkeyboard macht das sicher Spass und Sinn.

                    Ich habe selbst Miditonabnehmer genutzt, hier ist die Trefferquote gerade im polyphonen Bereich viel grösser.

                    Für die Steuerung des Arrangers wäre es sicher eine grosse Bereicherung wenn in diese Richtung mehr gemacht würde.

                    xxx.youtube.com/watch?v=5EhgiQxo6kQ
                    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                    Kommentar


                      #11
                      Ah, verstehe. Danke für die Info.
                      Gruß
                      Reinhold

                      Novation Ultranova, Waldorf Blofeld, Roland JD Xi, Roland D110, Yamaha PSR S970, Roland XP80, Korg 01W
                      Roland TD-11KV
                      Epiphone Les Paul Standard, Fender Squier Telecaster Scotch Blond, Ibanez AW54-OPN

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
                        die aktuellen Effekte mit heutigen Amp Simulationen zu vergleichen Clemens ist nicht mehr ganz Stand der Zeit.
                        Das hatte ich nicht gemeint.
                        Ich meinte, verglichen mit den damaligen Effekten.
                        LG, Clemens

                        _______________________________
                        Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus, funktioniert das Gerät nicht mehr.

                        Kommentar


                          #13
                          ok, das ist klar, die Zeiten ändern sich . ich habe vor 2 monaten 3 Korg Multieffekte auf den Wertstoffhof gebracht. Voll funktionsfähig aber eben vom Sound unbrauchbar im Vergleich mit einem einfachen Guitarrig usw.

                          Wichtig ist dass man mit dem Sounds selbst zufrieden ist.
                          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X