Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Midikeyboard mit 88er Manual

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Midikeyboard mit 88er Manual

    Guten Tag
    Das neue Genos mit 76 Tasten möchte ich mit einem Keyboard (midi) das 88 Tasten hat erweitern. Um zwischendurch klassische Musik zu spielen. Geht das? Viele Grüsse und Dank.

    #2
    Ja das funktioniert,

    die Geräte sind grundsätzlich darauf ausgelegt den ganzen Tonumfang über ein Midigerät empfangen und abspielen zu können.

    LG
    Michael

    Kommentar


      #3
      Danke für die schnelle Antwort.
      Das wäre ja super mein Platz ist begrenzt für ein Klavier. Mir ist klar das die Geos Tastatur nicht dieselbe eines analogen Instruments ersetzten kann. Dann werde ich mir wohl ein Genos anschaffen und zusätzlich ein Midikyboard. Grüsse freundlich

      Kommentar


        #4
        Eine gute gewichtete 88er Tastatur macht sich besonders beim Pianoklang bezahlt.

        Viel Spaß damit und lieben Gruß.
        Michael

        Kommentar


          #5
          Ok etwas ist mir noch unklar und im internet nicht gefunden: reicht der Tonumfang auch wircklich über die 88 Tasten? Gruss

          Kommentar


            #6
            Ja der reicht bei jedem Keyboard!

            Ob er bei allen Instrumenten Sinn macht steht mal im Raum. z.B. ein Sax braucht keine 88 Tasten da der Tonumfang des Instruments kleiner ist.
            Aber trozdem nutzbar deine 88 Tasten.
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

            Kommentar


              #7
              Ich möchte ja mit der 88 Tastatur hauptsächlich Klassiche Musik spielen (noch nicht fortgeschritten). Alles klar gute Informationen. Mal sehen was ich dann für ein zusätzliches Keyboard kaufen soll. Nochmals besten Dank.

              Kommentar


                #8
                Hallo Michael,

                macht eigentlich nur beim Piano Sinn.
                Der Anschlag z.B. beim Spinett ist ein anderer.

                Bei allen anderen Instrumenten ist die Keyboardtastatur besser geeignet.

                Beste Grüße

                Andreas
                Tyros 5 76

                Kommentar


                  #9
                  Ich möchte ja mit der 88 Tastatur hauptsächlich Klassiche Musik spielen (noch nicht fortgeschritten). Alles klar gute Informationen. Mal sehen was ich dann für ein zusätzliches Keyboard kaufen soll. Nochmals besten Dank.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Geosfenster Beitrag anzeigen
                    Ich möchte ja mit der 88 Tastatur hauptsächlich Klassiche Musik spielen (noch nicht fortgeschritten). Alles klar gute Informationen. Mal sehen was ich dann für ein zusätzliches Keyboard kaufen soll. Nochmals besten Dank.
                    Hi,

                    welche Klassische Musik willst Du wie spielen?
                    Piano oder Streicher? Je nach Instrument macht die Tastaturwahl Sinn.

                    Beste Grüße

                    Andreas
                    Tyros 5 76

                    Kommentar


                      #11
                      @Geosfenster Ich verwende auch zwei keys wobei eines davon ein 88 ist (MotifXF8). Für was ich so spiele, würden 76 Keys ausreichen - also vom “Platzangebot” her ist für mich die 88er eher ein “nice to have” und nicht ein “must have”.


                      In meiner Situation ist aber etwas ganz anderes wichtig: Ich krieg total verschiedene Inspirationen für neue Ideen an einer Keyboard Tastatur im Vergleich zu einer Klavier-artigen Tastatur.


                      Da mit dem Genos ja bereits den “Keyboard” Teil hast, würde ich mit dem zweiten Keys etwas suchen, was eher einer guten und “natürlichen” weighted Tastatur entspricht. Ich hatte mal die Gelegenheit, ein Yamaha CP1 zu spielen und den Roland Fantom 8, beide hatten Tasten die mir selbst super gut gefallen hatten - aber dies ist ja Geschmacksache. Auf der einfachen und relativ günstigen Seite würde ich mir mal den Yamaha P255 ansehen - aber auch im oberen Preis Segment eines der Yamaha CP’s und auch z.B. einen Nord spielen oder einen der neuen Roland Keys würden auf meiner “Ausprobiert-Liste” stehen. Ihr habt in Deutschland so viele gute Musik Häuser - da würde ich gleich mal auf Wanderschaft gehen *grins*.


                      So in short: Anzahl Tasten, Anschlussmöglichkeiten und Features sind schon wichtiger - aber beim zweiten Keys nebst einem Genos würde ich auf das Spielgefühl, Bauch und Herz gucken :-)


                      LG, Roland
                      You can't overdose on music :-)

                      Kommentar


                        #12
                        Ich möchte eher klassisches spielen, deshalb zusätzlich die 88er Tastatur. Natürlich auch nicht vergessen andere Instrument auf der Genos Tastatur.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich spiele seit 2 Jahren mit einem Tyros, seit 3,5 Monaten mit einem Genos und einer 88-tastigen Hammermechanik Tastatur, Ich kann es nur empfehlen. Für Klavierklänge ist das der Hammer. man kann mit viel mehr ausdruck spielen, wodurch der klang auch besser ist.
                          Ich würde darauf achten, dass es eine vernünftige Tastatur ist (zB Fatar) und ich finde wichtige, dass das Teil mehrere Zonen hat. diese kann man dann auch der ganzen Tastatur zuweisen, sodass man auch Layern kann. Klingt ja schon mal gut wenn man unter das Klavier noch nen Streicher macht oder ein E-Piano Sound. Wenn man nur eine Zone hat geht das nicht.

                          Gruß moritz
                          Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                          Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X