Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Styles mit Cubase erstellen und Midi-Fragen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Styles mit Cubase erstellen und Midi-Fragen?

    Hi,wollte mit Cubase mir eigene Syles erstellen.Welcher Midi kanal spielt welche Sound ab damit es dann auf ein Yamaha Keyobard passt der Style?Danke

    #2
    Styles lassen sich nicht einfach eben mal so mit Cubase erstellen. Das ist nicht einfach ein Midifile.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

    Kommentar


      #3
      Wie muss ies den dann machen?Mache ja selber eigene Musik mit Cubase 9.5 pro usw.Danke

      Kommentar


        #4
        Grundsätzlich zum Verständniss,

        Ein Style ist ein einfaches Midifile das am Ende des Midifiles einen Steuerungsteil mit dem Namen Casm hat.
        Damit du das Midifile in Cubase einladen kannst musst du den Steuerungsteil abtrennen und als Midifile exportieren.

        dann kannst du das Midifile in Cubase importieren und hast einen Überblick über die einzelnen Tracks.
        Um einen Style tiefer zu programmieren musst du aber auch in der Lage sein diesen Steuerungsteil anzupassen mit einem CASM Editor. Denn hier wird eingestellt welcher Midikanal wann gespielt wird und wie der Arranger auf die Noten im Midi/Stlye reagiert.

        http://www.mnppsaturn.ru/osenenko/Main_eng.htm

        Auf der Seite von Jørgen Sørensen

        http://www.jososoft.dk/yamaha/softwa...edit/index.htm

        findest du auch einen Editor für den CASM Teil und auch eine Beschreibung der einzelnen Parameter.

        Bei Youtube findest du ein paar Videos dazu wenn du mal die Suche bemühst. Hier wird gezeigt wie man mit Cubase einen Style erstellt.

        Es gibt aber auch hier verschiedene Möglichkeiten die nach Rom führen. Ich kenne den einen oder anderen der in Cubase seinen Style einspielt und dann über Midi In jeden Part rüber spielt.

        Der effektivste Weg ist aber die Bearbeitung mit dem CASM Editor und Cubase wenn du als Vorlage einen vorhanden Style nimmst. So lernst du am schnellsten diese Dinge zu verstehen.

        lg
        MrRap
        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen.<<

        Kommentar


          #5
          Vielleicht nützt dir so etwas hier. Du kannst Styles von anderen Herstellern konvertieren und auch Midisongs zu Styles konvertieren. Immerhin etwas.

          http://www.emc-musicsoftware.de/ger-shop/ger-dscstw.htm

          Kommentar


            #6
            Matthias, schon mal einen Style damit programmiert?

            ich denke nicht!
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen.<<

            Kommentar


              #7
              Natürlich nicht. Das geht damit auch nicht. Aber man kann sich zumindest mit einfachen Mitteln neues Futter erstellen. Vielleicht reicht es ihm ja erstmal.

              Kommentar


                #8
                Die Software is komplett veraltet, schau mal auf die Formate. Das kannst du mit kostenloser Software auch machen.
                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen.<<

                Kommentar


                  #9
                  Hallo sale,

                  herzlich willkommen hier im Yamaha Keyboard Forum!


                  Tja, die Style-Programmierung ist sozusagen die "hohe Schule" der MIDI-Programmierung ...

                  Da du nach MIDI-Kanälen gefragt hattest: Ein Yamaha-Style kann INTERN alle 16 MIDI-Kanäle verwenden. "Nach außen hin" werden von einem Style die MIDI-Kanäle 9 - 16 angesteuert, wobei die Kanäle 9 und 10 meist für Drum-/Percussion verwendet werden.

                  Die Zuordnung der weiteren MIDI-Kanäle (1 - 8) auf die Hauptkanäle 9 - 16 (z. B. abhängig vom gespielten Akkord-Typ) erfolgt über den bereits erwähnten CASM-Teil des Style-Files.

                  Es werden außerdem zwei verschiedene Style-File-Formate (SFF) verwendet: Das "alte" Format "SFF1" sowie das mit dem Tyros3 eingeführte, aktuelle Format "SFF GE" (auch "SFF2" genannt). Zu diesem Thema gibt es detaillierte Informationen, z. B. hier:

                  ---> http://www.wierzba.homepage.t-online.de/stylefiles.htm

                  ---> http://www.heikoplate.de/mambo/index...=433&Itemid=63

                  ---> http://www.jososoft.dk/yamaha/docs_specs.htm


                  Zum Analysieren von Styles kann z. B. das PC-Programm ---> "MixMaster" verwendet werden. Der Vorteile ist, dass dieses Programm die "Non-MIDI"-Teile von Style-Files nicht zerstört (wie z. B. Sequencer-Programme wie Cubase, wenn ein Style-File als Midifile importiert wird).

                  Um kleinere Änderungen an bestehenden Styles in einem Sequencer wie Cubase vornehmen zu können, kann auch das Programm "Style Split and Splice" verwendet werden. Damit kann der MIDI-Teil des Styles vom "Non-MIDI"-Teil abgetrennt werden und im Sequencer bearbeitet werden. Abschließend speichert man das bearbeitete Midifiles im Format "SMF0" ab und fügt mit "Split and Splice" den abgetrennten "Non-MIDI"-Teil wieder hinzu, um wieder ein lauffähiges Style-File zu erhalten.

                  Der Vorteil von "Split and Splice" ist, dass damit auch Styles im Format SFF2 bearbeitet werden können. Die oben erwähnten CASM-Editoren unterstützen meines Wissens, nach wie vor, nur das frühere Format "SFF1". Es gibt zwar ein spezielles Tool zum Konvertieren von SFF2-Styles nach SFF1 (---> "Style Format 2 Converter"), aber hier gehen natürlich die zusätzlichen Features des SFF2-Formates verloren.

                  Ein Stylebearbeitungs-Programm, das SFF2 angeblich vollständig unterstützt, ist ---> "StyleMagic YA" des polnischen Herstelles "MidiSoft".

                  Das Stylebearbeitungs-Programm von Yamaha ("Stylist") steht leider nur ausgewählten, professionellen Style-Programmieren zur Verfügung.


                  In den Referenzhandbüchern z. B. von Tyros-Modellen findest du jeweils ein Kapitel wie "Erstellen/Bearbeiten von Styles (Style Creator)". Dort findest du unter anderem auch Hinweise zu bestimmten CASM-Einstellungen. Das Tyros5-Referenzhandbuch ("Reference Manual") kannst du hier herunterladen:

                  ---> https://de.yamaha.com/de/products/mu...l#product-tabs


                  Ein "relativ einfache" Möglichkeit, einen Style "von Grund auf" mit Hilfe eines Sequencer-Programmes selbst zu erstellen, findest du im Tyros2-Handbuch ("Owner's Manual") auf den Seiten 167/168).

                  ---> https://de.yamaha.com/de/support/man...oards&k=tyros2


                  Ein entsprechendes Style-Template (Midifile), das bereits die entsprechenden MARKER enthält, kannst du von Robbys Homepage (www.robbys-hp.de) downloaden:

                  ---> http://www.robbys-hp.de/Download/TEMPLATE.zip


                  Ich hoffe, meine Hinweise bringen etwas "Licht ins Dunkel"!
                  Gruß
                  Christian

                  Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X