Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - mp3-Songs 320 Kbps abspielen Problem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Genau das wollte ich ja damit sagen, dass die meisten eben nur dummes Zeug reden.
    Aber es sind genau dieses gefährliche Halbwissen was sich eben verbreitet weil man nur das hört was man hören will. Weil der muss es ja wissen.

    Tanke ich in mein Auto dass was mir der Hersteller sagt un der wird wohl seinen Motor besser kennen als ein anderer dann klapts auch ohne Motorschaden.

    Mit der Musik und den Keyboards ist es nicht viel anderst.

    Deshalb überlege dir ob der eine der Dinge schön ins Gesicht sagt dir dabei eigentlich nicht mehr schadet!
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #32
      Ich klinke mich kurz mit einer Zwischenfrage:

      Wenn ich meine Audio-Bearbeitung mit Cubase gemacht habe, habe direkt das Material als MP3 konvertiert.
      Dann habe ich aus verschiedenen Musikerforen die Aussage aufgeschnappt, dass Cubase einen sehr schlechten MP3 Converter hat und man diesen vermeiden sollte.
      Lieber als WAV speichern und mit Audacity konvertieren. Ich hatte extreme MP3 Abstürze mit einem nicht YAMAHA Keyboard und meine Files waren nicht aus YT Downloadern sondern
      ehrlich erworbene Files aus div. Karaoke Anbietern. Ich habe ab und zu diverse Kleinigkeiten mit Cubase hinzu gemischt und wieder als MP3 Konvertiert.
      Dazu wäre meine Frage: Ob das stimmt dass CUBASE einen schlechten Konverter verbaut hat.


      Mir fehlt der Durchblick ehrlich gesagt auch etwas an Verständnis.
      Wie kann eine simple MP3 Funktion in einem 500,-€ Programm schlechter sein als eine Gratis Audio Konverter Software?

      Kommentar


        #33
        Hallo Tastenmann,

        um welche Cubase-Version geht es denn in deinem Fall genau (bei der du mit der MP3-Konvertierung nicht zufrieden warst)?
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar


          #34
          Nur als Infos Konstantin, ich spreche hier mal für einen grossen Teil Problemfiles. Die meisten wurden mit dem Lame Codiert. Du musst eines unterscheiden das was du hörst und wie Daten im File abgelegt sind.

          Fakt ist wenn du ein Audiofile egal welches und in welcher noch so schlechten Qualtität in Cubase , Logic , Studio One ladest dann exportierst wird ein File erzeugt ohne irgendeinen zusätzlichen ID Tag. Es werden nur ein paar Parameter mit ins File gelegt und die passenden Audiodaten.

          Mit diesen Files hast du in aller Regel niemals ein Problem weil das File in einem Hardwareplayer geladen wird und der Encoder wandelt es zu unkomprimierten Stream verlgeichbar mit ner WAVE und gibt diese weiter.

          In dieser Anwendung gibt es sicher keinerlei Probleme.

          Probleme treten auf wenn z.B. eine Software das MP3 beim einladen auch nochmal auseinandernimmt um Lyric, Bilder, Noten, oder sonstige Private Informationen einzulesen, wie es im Korg( ca 10 Jahren) , Ketron (seit 15 Jahren) und Yamaha (Genos, S975, S775) gemacht wird.
          Jetzt kommt das eigentliche Problem, dass die Programmierer nicht von dem normal beschriebenen MP3 Format ausgehen können sondern sie müssen mit den unterschiedlichsten MP3 Inhalten rechnen und das Keyboard oder den Player so programmieren dass das MP3 File immer läuft , niemals einen Absturz hervorruft und oberste Prioriätt eben ist dass File sauber abzuspielen.
          In 2. Priorität liegt dann der grafische Teil.
          Und da haben die Yamaha Leute eben zu wenig, keine Erfahrung, auf falsche Leute gehört oder welche Gründe immer.

          Hätten sie bei der Entwicklung anderst gearbeitet dann wäre das sicher nicht passiert dass es Probleme gibt.

          Es ist ähnlich wie bei Midifiles die teilweise für Ärger sorgen nur ist es so dass man mit den vielen Jahren die Erfahrung hat wo es knallen kann und wo nicht und kann diese Probleme aus dem Weg gehen.

          Aber nur als Info, das exportieren in Cubase in MP3 kann die Qualität unterschiedlich sein, abhängig vom Exportverfahren und welche Plugins verwendet wurden.

          Der falsche Mann am richtigen Knopf bedeudet nicht dass auch das Ergebniss klingt.
          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

          Kommentar


            #35
            Hallo zusammen,
            ich habe seit gut einer Woche mir nun doch ein Genos zugelegt. Bisher habe ich das Tyros 4 gehabt. Davor lange Wersi gespielt.
            Ich wollte das malmit den Mp3's ausprobieren und habe 2 Songs bei Karaoke Version entsprechend gekauft. Das Genos spielt die auch problemlos ab, allerdings habe ich keinen Text, obwohl der eigentlich dabei ist.
            Mache ich irgendwas falsch beim einlesen?
            Ich meine zwar, dass ich nicht auf Dauer mit Mp3's spielen werde, dafür sind die Styles zu gut und ich ich mmöchte ja auch norch irgendwo selbst spielen. Aber es kann für die ein oder andere Veranstaltung mal nötig sein, auf ein Mp3 zurückzugreifen. Nur sollte dann zumindest der Text mit erscheinen.

            Bin für jedes Info dankbar.

            Gruß
            Ralf

            Kommentar


              #36
              Karaoke Version hat keine Texte in MP3! Somit werden auch keine Texte angezeigt.

              Schick mir per PN deine Mailadresse dann schick ich dir mal 2 MP3 Files von mir zu mit Texten.

              Im Gegensatz zu Midifiles sind bei MP3 Files die Lyric/Text unteschiedlich in das MP3 File eingebettet.

              Es gibt auch unterschiedliche Formate der Lyric in MP3. Abhängig von deinem Player in deinem Fall Genos der nach meinem Wissen 3 dieser Formate unterstützt. Musst du dann auch eines dieser 3 Formate verwenden.

              Jedes einzelne Format hat vor und Nachteile. So ist z.B. über die üblichste Variante von MP3 mit Lyric der Vorteil dass sie auf einer ganzen Menge an Playern läuft. Vom kostenlosen Handyplaer der dir die Texte, Akkorde abhängig was du eben reinmachst darstellst. Der Nachteil die Synchronisation erfolgt im Sekunden Zyclus und erfolgt immer Zeilenweise.

              Aus dem Grund haben Firmen wie Midiland ihr eigenes Format entwickelt wo du z.B. Silbenweise den Text in dein Mp3 bringst und auch die Synchronisation ist wesentlich schneller so dass es vergleichbar mit Karaoke Files sind die aber im Aufbau unterschiedlich sind und weniger mit MP3 mit Text zu tun haben wie es die Musiker verwenden. Auch hierfür gibt es eine Software der Firma Midiland mit der man einfach die Lyric in das MP3 File synchronisieren kann. Auch wenn es kostenlose Tools dafür gibt sind sie vom Arbeitsablauf eher unbrauchbar.

              Der Nachteil ist dabei dass dieses Format eben nur auf Genos oder auf Produkten der Firma Midiland verwendbar sind.

              Die 3. Variante wird in den meisten Handyformaten verwendet und spielt in der Regel weniger Rolle auser bei den Mittelklasse Keyboards die waren bis letztes Jahr nicht in der Lage die gängigen Formate abzuspielen auch wenn damit beworben wird! Auch hierfür wird über Diverse Software die Lyric in das File eingebettet, damit sie dargestellt werden kann.

              Die 4 Variante die dein Genos auch nicht abspielen kann ist das MP4 Format , was nichts anderes ist als ein Video. Es gibt spezielle Software wo du Mp3 Files und Lyric mit Zeitstempel zu einem Video umrechnen lassen kannst. Der grosse Vorteil dabei ist dass die Verwendung sehr eifnach ist da du sie auf nahezu jedem Mediengerät abpsielen kannst. Vom Handy, über Tablet, Notbook oder was auch immer gerade rumliegt. Die Player hierfür sind Standard in diesen Geräten und müssen nicht zustätzlich installiert werden.

              Wenn du jetzt also bei Karaoke Version ein File kaufst dann werden die wohl kaum wissen welches Lyric Format du benötigst. Aus dem Grund bieten die dir diese als seperates Kauffile auch im Format MP4 an das du auf jedem Karaoke Player oder Notbook laufen lassen kannst.

              Ich habe bei mir mich für die Variante entschieden dass ich Zeilenweise arbeite aber dafür mit nahezu jedem Hersteller kompartibel bin. Denn wenn ich ein Gerät wechseln muss, wegen defekt oder Neukauf möchte ich mich nicht auf einen Genos oder jeden anderen Player binden.
              Auch was die Backupmöglichkeiten angeht sollte nicht unterschätzt werden, so habe ich in meinem Handy alle meine Playbacks mit Lyric und kann die mit einem kostenlosen Player am Handy notfalls abspielen.

              So ist es z.B. sehr einfach möglich eigentlich das komplette Instrumentarium auszutauschen und damit wie gewohnt mit seinen eigenen Files zu arbeiten.
              Das ist z.B. einer meiner Gründe warum ich niemals ein File von einem Keyboard baspielen lasse sondern das durch einen externen Player erledigen lasse. Das ist aber eine individuelle Sache, weil mir eben die Sicherheit vor geht vor einer Silbenweise Darstellung.

              Wer also bei Karoke Version Files kauft wird immer selbst Hand anlegen müssen auch im Sound. Gerade durch unterschiedlichen Instrumentierungen auch der Drums klingen die Files so unterschiedlich dass sie so kaum zu gebrauchen sinn.
              Deshalb gehe ich immer so vor, was immer gemacht wird, ist die Drums und Bass neu auf Basis der gleichen Sounds, somit ist der Soundunterschied zwischen Style, Midi und MP3 minimal.
              Zuletzt geändert von MrRap; 19.01.2019, 12:48.
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #37
                Ich habe beim Genos Probleme mit Mono mp3´s.
                Kann es sein, daß er die nicht abspielen kann? Der Kollege von dem ich die mp3 habe hat einen Tyros 4 und meinte er hätte keine Probleme damit ?!

                Kommentar


                  #38
                  Wofür braucht man mono mp3?
                  >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                  Kommentar


                    #39
                    Keine Ahnung, aber das war jetzt nicht die Frage.
                    Ich selbst würde mir nie freiwillig mono Dateien erstellen aber sie sind nun mal da.

                    Kommentar


                      #40
                      Hallo musicsound,

                      ich habe gerade mal die Angaben über der unterstützten AUDIO-Playback-Formate in den technischen Daten von T4, T5 und Genos verglichen. Im Gegensatz zum T5 unterstützt demnach der Genos ausschließlich STEREO-MP3s. Dies dürfte der Grund sein, dass eben diese MONO-MP3s am Genos nicht laufen ...


                      Unterstützte Song (Audio) Wiedergabe-Formate (lt. techn. Daten):

                      Tyros4:
                      WAV (keine näheren Angaben)
                      MP3 (keine näheren Angaben)

                      Tyros5:
                      WAV (44,1 kHz, 16 bit, stereo)
                      MP3 (44,1/48,0 kHz, 64 - 320 kbps und Variable Bitrate, mono/stereo)

                      Genos:
                      WAV (44,1kHz, 16 bit, stereo)
                      MP3 (44,1kHz, 64/96/128/256/320kbps, stereo)

                      "Variable Bitrate" wird beim Genos in den technischen Daten nicht erwähnt. Vermutlich funktionieren derartige MP3s aber dennoch. Ich selbst habe dies bisher jedoch nicht explizit getestet.
                      Zuletzt geändert von t4chris; 26.01.2019, 21:49. Grund: Tippfehler
                      Gruß
                      Christian

                      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                      Kommentar


                        #41
                        Das erklärt es wohl. Danke !

                        Kommentar


                          #42
                          Hallo musicsound,

                          wenn es "unbedingt sein muss", kannst du diese Mono-MP3s ja durch ein Konverter-Tool jagen (um eben ein Stereo-MP3-Format daraus zu machen).
                          Gruß
                          Christian

                          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                          Kommentar


                            #43
                            Zitat von musicsound Beitrag anzeigen
                            Keine Ahnung, aber das war jetzt nicht die Frage.
                            Ich selbst würde mir nie freiwillig mono Dateien erstellen aber sie sind nun mal da.
                            Muss man denn Dinge verwenden nur weil sie da sind und Leute erstellt haben die wohl mit Musik nix am Hut haben

                            frei nach dem Motto wenn 5 von der Brücke springen kann nix falsch dabei sein.
                            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X