Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spielen von Files mit Styles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo Jyrgi,

    der zweite Punkt stellt für mich kein Problem da, ganz im Gegenteil, es ist schön dass überhaupt die Akkorde für den Begleitautomat aus dem File genutzt werden, wenn man dann eingreift muss man halt auch "live" zu Ende spielen.

    Für den ersten Punkt gibt es aber schnell eine Möglichkeit, einfach vorher die gewünschten Spuren auf die Kanäle 2-8 vom Midi kopieren. Im Song Creator mit der MIX (und nun beim Genos sogar mit der Kopie-Funktion) kein Problem.

    So kannst Du 8 Parts vom Style + 7 Parts vom Midi und auf Kanal 1 die Noten des Midis nutzen.

    LG
    Michael

    Kommentar


      #17
      Antwort auf Beitrag #15

      Hallo Tyros User,
      Haben wir heute den ersten April?

      Seit einer Zeit lese ich hier mit Freude und lerne bei vielen Beiträgen. Glaubst du wirklich und ernsthaft dass ein Senior in einer DeatMetal mit jungen Leuten spielt?

      Du hast einen sehr speziellen Humor wie ich finde.

      Aber bitte mach dich doch nicht über Leute lustig. Du hast kein Geld für ne vernünftige Anlage wie du im anderen Beitrag schreibst, bist als DJ und Livemusiker unterwegs.

      Wir betreiben Musik seit 5 Jahren im Haupterwerb. Haben hier schon ein paar sehr hilfsbereite Leute kennengelernt die uns bei Problemen geholfen haben.

      Leider ist es sehr traurig was du hier zum besten gibst. Für einen erwachsen Mann würde ich mich wirklich schämen!

      Es ist nach deinen Beiträgen wirklich anzuzweifeln dass du Livemusik jemals selbst gemacht hast bei so realitätsfremden Theorien.

      Michl

      Kommentar


        #18
        Hallo Michi,

        ja so ist es. Ich habe bei vielen Projekten der letzten Jahre mit älteren Musikkollegen gemerkt, dass die keine Lust
        mehr zum Proben und Auftreten haben. (Alles halt Hobbymusiker). Die machen dann z. B. lieber einen Mai Gang,
        als auf einer großen Open Air Bühne zu spielen und und und. Jeder macht da halt andere Erfahrungen.

        So habe ich mir einfach mal die Aushänge an unserer Musikschule angeschaut. Dort gibt es
        viele Musikschüler (Gitarre, Bass, Schlagzeug) die neben der Schulband auch gerne in
        einer weiteren Band spielen wollen. Die Musiker habe ich jedoch über zielgruppendefinierte Annoncen unter ..........
        bekommen. Wir sind früher schließlich auch mal mit einem Pensionär unsres Stadtorchesters angefangen.

        Ich habe einen eigenen großen voll ausgestatteten Proberaum und (fast) immer die neueste
        Technik (PA's, Lichtanlage etc.) am Start. Außerdem noch gute Connection zu den Veranstaltern bzw.
        Gastronomen so dass wir auch genügend Auftritte haben. Außerdem noch die
        Transportmöglichkeiten wie großen PKW und Hänger. Warum sollten hier Musikschüler/
        junge Musiker nicht alle diese Möglichkeiten nutzen. Die Eltern, die sie zur Probe bringen
        sind größtenteils jünger als ich .

        Ich spiele in der Band die Keyboards, habe Gitarren-Einstellungen und übernehme auch
        die gitarrenfremden Sounds. Außerdem mach ich den Chor (Voxtron/VH2). Des Weiteren
        die Probenvorbereitungen (Texte/Akkorde etc.). Als Keyboarder spiele ich natürlich im
        Hintergrund die Front macht natürlich die Jugend .

        Mir macht es Riesenspaß die Begeisterungsfähigkeit der jungen Leute zu sehen und
        gemeinsam zu Musizieren.

        Natürlich habe ich als länger als notwendig arbeitender IT-ler mit abbezahltem Eigentum
        Geld genug für Equipment. Aber hier ging es um eine Frequenzweiche die ich im 2-Wege
        System mit 2 Endstufen fahre. Die meisten Lautsprecher-Management-Systeme haben
        nur 2-3 Eingänge und die anderen kosten halt. Da es sich hier aber nur um die Proberaum PA
        handelt an der ein Presonus Studiolive 24.4.2 hängt, reicht diese Konstellation. Für Auftritte
        verwende ich einen Behringer X32 und da gibt es diese Probleme natürlich nicht.

        BTW: Ich bin mit Sexon, Iron Maiden, AC/DC,ZZ-Top etc. aufgewachsen und habe diese Musik in
        vielen Bands gespielt. Das Problem ist (only dieses Forum) nur, wenn man hier mehr zu seinen
        Projekten postet, dann bekommt man sofort Gegenwind. Außerdem interessiert es wohl auch keinen.
        Ich wollte nur Deinen Beitrag nicht unkommentiert stehen lassen.

        LG.
        TU

        So bin jetzt zu Mittag
        Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

        Mit musikalischen Grüßen
        Tyros-User

        Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

        Kommentar


          #19
          Oha lieber Tyros User,
          Du bist ja ein richtiger tausend Sassa. Meinen Respekt.
          Spass beiseite, wenn ich ein Märchenonkel suche werde ich das in einem Märchenforum sicher machen aber nicht auf einer Plattform für Musikinstrumente.
          Es freut mich wenn du das selbst glaubst was du schreibst. Von der anderen Seite des Monitors betrachtet wirk es mehr nach einer Märchenstunde.

          Wir haben leider schon zu oft mit Leuten zu tun gehabt die im Schreiben grosse Meister sind und dahinter versteckt sich nur leere Luft.

          Lass mal stecken und viel Spass beim Eier suchen falls du noch Zeit findest vor lauter Beschäftigung als IT Fachmann in der Berufswelt, der finanziell alles bezahlt hat, als DJ seine Runden dreht und als Livemusiker die grossen Bühnen bekundet.

          Frohe Ostern
          Michl

          Kommentar


            #20
            Danke Michl,

            wünsche ich Dir und allen Forumsteilnehmer(n) innen auch.

            LG.
            TU
            Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

            Mit musikalischen Grüßen
            Tyros-User

            Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

            Kommentar


              #21
              Jedenfalls sollten Sänger(innen) und alle Künstler keine Berührungsängste oder Vorurteile haben.
              Ich find e es einfach gut wenn es Entertainer gibt die den Bogen von Lapaloma, Caprifischer über Flippers bis zu einem Rea Garvey spannen können...und dabei auch hinter der Sache stehen.Sofern es stimmlich in den Tonumfang passt.
              Rede ja jetzt nicht von Motorhead etc. oder Stücke bei denen jeder seine Stimmbänder bis zur Schmerzobergrenze abrockt.
              Instrument:

              Yamaha Genos

              Musik wird oft nicht schön gefunden,
              Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

              aus: Dideldum! Der Maulwurf

              Kommentar

              Lädt...
              X