Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Drumsound doppelt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Drumsound doppelt

    Hallo,

    vielleicht hat das schon jemand herausgefunden.
    Wenn ich im Midifile Optimizer bei einem Midifile aus dem normalen Drumkit ein Revo Drumkit mache, habe ich das Gefühl, das im Revo Drumkit
    irgendwie die Snare doppelt kommt.
    Wie kommt das?

    Gruss
    Siggi
    King Size Siggi

    http://www.siggiraskop.de

    #2
    schau mal ob du das richtige Drum Set ausgetauscht hast. Manchmal liegt es auf Kanal 9.

    Gruß Kieri
    Genos

    Kommentar


      #3
      Hallo Siggi,
      Zitat von King_Size_Siggi
      Wenn ich im Midifile Optimizer bei einem Midifile aus dem normalen Drumkit ein Revo Drumkit mache, habe ich das Gefühl, das im Revo Drumkit
      irgendwie die Snare doppelt kommt.
      ist das bei allen Midifiles so, bei denen du ein Revoicing der Drums durch ein Revo! Kit vornimmst, oder nur bei einem bestimmten File?

      Gibt es vielleicht mehrere Drum-Kanäle (ggf. im Drum-Splitter kontrollieren)?

      Als erstes würde ich im vorliegenden Fall den betreffenden Drum-Kanal mal abwechselnd MUTEN sowie SOLO betreiben (einstellbar entweder im Hauptfenster oder im betreffenden Drum-Editor-Fenster des Optimizers).
      Gruß
      Christian

      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

      Kommentar


        #4
        Hallo Kieri, das ist schon richtig. Auf Kanal 10. Einfach statt des T5 Drumkits das Revo Pop Kit angewählt. Aber komischerweise ist die Snare nicht sauber. Als wenn da noch was dazuklingt....etwa wie ein zweiter Schlag im selben Moment.
        So eine Art Verdopplung. Das ist auch so, wenn ich direkt im Genos das Kit tausche.

        Siggi
        King Size Siggi

        http://www.siggiraskop.de

        Kommentar


          #5
          Hallo Christian, das ist in allen Songs die ich ausprobiert habe so, wenn ich ein Revo Kit anwähle. Ich arbeite schon viele Jahre mit dem Midifile Optimizer - ich kenne mich damit relativ gut aus.
          Wenn ich im Revo Kit eine andere Snare anwähle, ist dieser Effekt manchmal weg.

          Siggi
          King Size Siggi

          http://www.siggiraskop.de

          Kommentar


            #6
            Ergänzung:

            Bei manchen Midifiles sind tatsächlich Snare und/oder Bass Drum gedoppelt, so dass diese Noten dann im Midifile jeweils doppelt vorliegen (also in zwei verschiedenen Tonhöhen, meist jedoch mit unterschiedlicher Velocity). Um dies zu überprüfen, hilft ein Blick in den "Key Editor" des Optimizers (aufzurufen z. B. über einen Rechtsklick auf den Button "Spur"). (Unter "Spuren" muss natürlich dort noch der betreffende Kanal ausgewählt werden.)
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar


              #7
              Siggi, wenn willst schick ein File zu dann ändere ich es dir.
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #8
                Hallo Christian und Martin,
                vielen Dank für die Info und das Angebot. Aber ich denke, da es viele Midifiles sind, ist es besser, wenn ich es selbst machen kann.
                Beim T5 ist mir das gar nicht aufgefallen mit den doppelten Noten. Ich werde versuchen, sie zu löschen.

                Siggi
                King Size Siggi

                http://www.siggiraskop.de

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Siggi,

                  es könnte natürlich auch an etwas ganz anderem liegen, also nicht, wie von mir erwähnt, an etwaigen, auf verschiedene Drum-Instrumente gedoppelten Drum-Noten.

                  Bei "normalen" Drumkits kann man so auf einfache Weise einen wesentlich "fetteren" Sound erzielen, indem man eben zwei (verschiedene!) Snares (z. B. D2 und E2) oder Bass Drums (z. B. B1 und C2) gleichzeitig antriggert und dann pro Tastennummer jeweils die globale Velocity anpasst, bis man den gewünschten Sound erzielt. In Verbindung mit Revo! Kits wird das Beschriebene jedoch meist weniger gut klingen.


                  P.S.
                  Zunächst hatte ich vermutet, es könnte daran liegen, dass im Optimizer versehentlich die MIDI-Ausgabe auf den Port 2 des Genos eingestellt wäre. Da dann die Tastatur-Parts des Keyboards angesteuert würden, resultiert daraus in vielen Fällen ein etwas "anderer" Klang, als wenn man ordnungsgemäß über Port 1 die SONG-Parts ansteuert.

                  Aber du hattest ja bereits erwähnt, dass das Problem auch beim Revoicen direkt am Genos auftritt ...
                  Gruß
                  Christian

                  Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Sigi,

                    meiner Meinung nach ist Chris auf der richtigen Spur. Wenn du vorher deine Files bearbeitet hast und z.B. nahu Drums eingesetzt hast, so kann es möglich sein, dass in dem File im vorherigen Drumset ein Instrument ausgewählt wurde, welches jetzt mit einer Snare belegt ist. Hab ich ständig.
                    Solo schalten und durchhören, dann findest du es am Schnellsten.
                    Keep on playing

                    Volker


                    1 & 1 ManSound - Music Entertainment

                    Kommentar


                      #11
                      Wenn da wirklich doppelte Noten sind, wieso klingt das dann bei einem Revo Drum Kit wie ein Doppelschlag und bei normalem Drumset nicht?
                      Mir ist das noch nie irgendwo aufgefallen.
                      Aber ich habe wohl solche Midi Files nicht...
                      Zuletzt geändert von thomas0906; 20.03.2018, 06:42.

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo,
                        es gibt tatsächlich Midifiles, bei denen auf dem selben Kanal doppelte Noten , d.h. auf dem selben Tick, gespielt werden. Das soll spezielle Effekte erzeugen.

                        Als vor Jahren PSRUTI solche Dopplungen bei Melodie- und Drum-Kanälen durch die XG-Optimierung grundsätzlich beseitigt wurden, gab es Proteste. Seitdem kann man über"Spezielle" Einstellungen" die Dopplungen beibehalten oder beseitigt werden und zwar getrennt für Melodie- und Drum-Kanäle. In der Voreinstellung wird bei Drumkanälen nichts gemacht, bei Melodiekanälen werden die Dopplungen beseitigt.
                        Gruß Heiko
                        hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                        Kommentar


                          #13
                          Rein technisch spricht auch nichts über gleiche Events zur gleichen Zeit sog. Doppelnoten für die Soundmanipulation. Lediglich darf keine gleiche Note zur gleichen Zeit 2 mal die gleiche Veclocity haben sonst gibts mecker.

                          Hier mal ein von vielen Beispielen wo man solche Dinge verwendet.

                          Ich habe eine Snaredrum die mitten in den Topf geschlagen wurde bei der Aufnahme mit einer Anschlagstärke von 100 - 127 wird dieses Sample auf der Note D1 angetriggert.
                          Sitzt jetzt bei 90 - 99 ein anders Sample dass aufgenommen wurde mit dem Stick am Rand der Snare und dem Snareschlag so kann ich über den Weg z.B. beide Sounds mischen und neue Sound erzeugen.

                          Beim Einspielen kann man das in Cubase oder Logic viel schöner sehen da die Spuren der unterschiedlichen Samples auch einzeln vor einem Liegen und erst beim zusammenmsichen die Überlagerungen bekommen sobald sie im Format 0 exportiert werden um dann weiter im Keyboard ihren Frieden finden.

                          Grundsätzlich Einstellungen von Raus oder nicht raus mit den und würde ich die Finger weg lassen, sondern ich würde mir mal anschauen was machen beide NOten und für was sind sie bei dem einen Drumkit da und beim anderen nicht und entsprechend passe ich dass dann auf das 2. Drumkit an. Evtl gibt es dann einen ählichen Effekt auf einer anderen Drumnote wo ich keine 2 Noten brauche.
                          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                          Kommentar


                            #14
                            Wenn man genau weiß, dass doppelte Drumnoten vorliegen, könnte man die Auswirkung testen, wenn man mit PSRUTI die Dopplungen beseitigt.
                            Mit einem Sequenzer kann man Dopplungen erzeugen, wenn man die Drumspur unter Beibehalt des Kanals doppelt und dann die Velocity der neuen Spur ändert. Hier kann man die Auswirkung gleich testen. Nach dem Abspeichern im Format 0 kann man dann nichts mehr ändern.
                            hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                            Kommentar


                              #15
                              Heiko du kanns in einer DAW beide Noten nebeneinander legen dann siehts du die Unterschiede
                              Wenn du ihnen unterschiedliche Farben gibts
                              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X