Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

T5 und Korg ih

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    T5 und Korg ih

    Hallo!

    Ich habe noch einen alten Korg ih hier liegen. Ich weiß, das Ding ist alt, aber erst mal dürfte der noch gute Dienste leisten. Würde den ih gerne für das Mikro der Sängerin nutzen und vom T5 aus ansteuern.
    Wird ja via Midi angeschlossen. Ein/Aus macht die Sängerin dann per Fußtaster selber.

    Muss ich dazu beim T5 irgendwas speziell einstellen, oder funktioniert das out of the box?

    Danke!!!

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

    #2
    Hi,
    Warum nimmst du nicht den Vocoder vom T5 für die Sängerin oder für dich und schleifst ihn durchs Mischpult. Dann kannst du dir raussuchen wer ihn nimmt. Der Sound des Ih würde ich nicht mal der schlechtesten Sängerin heute unter die Nase halten.

    Sorry!

    Du bekommst für ein ein paar Euros schon einen sehr guten Vocal Prozessor der die Stimme aufwertet und nicht zerstört.
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #3
      Hallo!

      Ich nutze den Vocalizer vom T5 für mich.
      Aber man kann den ja immer nur für 1 Person nutzen.
      Ich kann an den T5 ja nur ein Mikro anschließen.

      Ich weiß das der ih alt ist und soundmäßig nicht mehr up to date.
      Nur ein guter Vocalizer kostet mal eben mehrere 100 Euro.
      Welchen würdest Du empfehlen?

      Gruß
      sven
      Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

      Kommentar


        #4
        Hallo Sven,
        wenn du mit den Mikrofonen über einen Mixer gehst und ein Auxweg zum Input des Tyros legst, dann kann jedes Mikro, welches auf den Auxweg geroutet wird, den VH des Keyboard nutzen.
        Gruß Jacky



        Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

        Kommentar


          #5
          Hallo!

          Das klingt grundsätzlich erst mal gut.
          Aber dann bekommen immer beide Mikros Chor, oder?

          Ich muss ja die Möglichkeit haben das z.B. ich Solo singe und die Sängerin macht Chord. Oder eben umgekehrt.

          Derzeit ist es so, das ich mit meinem Mikro in den T5 gehe. Aus Sub3 gehts auf einen Kanal vom Mischpult.
          Beim T5 habe ich das Mikro nicht auf dem normalen Ausgang gerostet, sondern eben auf Sub3, so das ich es am Mischpult auf nem einzelnen Kanal habe.

          Gruß
          sven
          Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

          Kommentar


            #6
            Sven,

            du hast ja einen Digitalmixer. Da ist es doch möglich, dass Du den jeweiligen Aux-Weg jeweils pro Titel für dich oder die Sängerin auffährst.
            Du kannst aber bestimmt auch Programme oder Scenen anlegen, diese sind dann sogar per Midi schaltbar. Da kann man sich ein DummyMidi basteln, was den Speicherplatz am Pult umschaltet oder du machst das sogar über dein Tablet mit den entsprechenden Midibefehlen im OneSong. oder Songbook.

            Gruß Rico
            Musik verbindet

            Kommentar


              #7
              Dein Mikro gehst du in den Mixer und das Mikro deiner Sängerin auch
              über den Auxweg oder Sub gibst du das Mikrosignal deines oder der Sängerin die gerade singt an den Sub/AuxOut des Mixers in den Mic Eingang des Keys. Am Key gehst du über den Einzelausgang raus in den Mixer in einen eigenen Kanal.

              So hast du 3 Fader am Mixer für die beiden Micros und den Vocoder. Im Keyboard stellst du das Vocalizersignal auf 100%.

              Über den Aux oder Sub Fader/Regler oder Digital Routing kannst du entscheiden wer singt.

              Es werden wohl kaum beide gleichzeitig über den Vocalizer singen auser du willst deine Gäste erschrecken.

              Grundsätzlich würd ich der Sängerin einen VocalProzessor aufs Auge drücken, da hast du alle Effekte die du für sie brauchst in einer Box, sie kann alleine auch mit Handy lostziehen und singen und ist nicht von dir abhängig.


              schau dir mal z.B.
              Boss VE-5 WH Vocal Performer

              an da hast du Pitch Korretur, Kompressor, Dobbler Effekte mit dabei und klingt ganz vernünftig. Das Teil is für 200 Euro neu zu haben. Da würde ich mir persönlich nicht die blöse geben und einen alten IH oder Digitech aus der Steinzeit ranzuhängen.
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #8
                Hallo!

                Generell ist das eine interessante Lösung den Vocalist vom T5 für beide zu nutzen.
                Das wäre dann aber nur machbar wenn ich beim Mixer das Umschalten via Midi hinbekomme.
                Da das iPad mit dem T5 per BT Midi verbunden ist, werde ich es wohl nicht gleichzeitig mit dem Mixer verbinden können.
                Schade das Yamaha auf Midi Through verzichtet hat.
                Händisch am Mixer umschalten wird eher nervig sein.

                Das Boss für 200 macht nen guten Eindruck.
                Da müsste ich auf Dauer mal schauen, das ich der Sängerin das schmackhaft mache.
                Ich denke heute Abend bei der Probe nutz ich einfach erst mal den alten ih.
                Nur zum testen.

                Gruß
                sveb
                Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                Kommentar


                  #9
                  dann schau mal was dein Mixer über Midi kann. Bedenke aber es gab schon Leute die haben sich Tod programmiert. Manchmal ist es einfacher einen Taster oder Schalter mit dem Fuss zu drücken als alles steuern zu lassen. Vor allem wenn es mit dem Mikro zu tun hat.

                  Ob eine Lampe grün oder blau leuchtet fällt keinem Gast auf, aber wenn das Mikrofon plötzlich mit Vocoder bei der Brautrede des Vaters kommt und der Musiker wie wild das passende Preset oder File sucht.

                  Manchmal ist weniger mehr.
                  >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo!

                    Das trifft’s auf den Punkt.
                    Vocalist schalte ich am liebsten per Fußschalter.
                    Das wird amer nicht bei der Variante mit dem Mischpult gehen.

                    Gruß
                    Sven
                    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                    Kommentar


                      #11
                      Es geht alles wenn man will.

                      Ich habe nen VC in meinem Case den ich per Sustainpedal Silbenweise zuschalten kann oder wenn ich drauf bleibe länger zuschalten. So wie ich ihn brauche. So kannst du auch entweder elektronisch das regeln dass du zwischen den Kanälen hin und her schalten kannst der dir das Signal des Mics ausgibt.

                      Die beste Lösung wird aber immer die sein dass deine Sängerin nen eigenen Prozessor bekommt denn es ist ja nicht nur der Vocoder der den Sound macht sondern der Stimmendublizierer, Kompressor , Reverb, Hall und in ganz ganz vielen Fällen der Pitchmeister Eder der dir die Stimme auf gerade biegt.
                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar


                        #12
                        Also wenn ich im Duo singen würde, dann käme mir kein Vocalist zum Einsatz.Sorry.Und so wie der IH klingt, kann ich auch gleich den Mister Robot aus dem Tyros/Genos nehmen.
                        Instrument:

                        Yamaha Genos

                        Musik wird oft nicht schön gefunden,
                        Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

                        aus: Dideldum! Der Maulwurf

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
                          Hi,
                          Der Sound des Ih würde ich nicht mal der schlechtesten Sängerin heute unter die Nase halten.

                          Sorry!
                          Meinst du nicht der besten Sängerin? Würde ich eher so sehen.
                          Instrument:

                          Yamaha Genos

                          Musik wird oft nicht schön gefunden,
                          Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

                          aus: Dideldum! Der Maulwurf

                          Kommentar


                            #14
                            Nein Mike nicht mal jemanden den ich nicht mag würde ich einen IH empfehlen im Jahr 2018. Wir haben selbst Digitech Nachfolger schon längst am Wertstoffhof abgegeben.

                            Du verwechselst Dinge Mike, das was du als Vocalizer siehst, sehe ich als Effektprozessor was er ja auch ist wie du im Handbuch desse entnehmen kannst.

                            Ein Effekprozessor muss nicht eine 2, 3 Stimem dazu plärren, sondern wird er eben genommen um die Stimme zu formen und somit im Mix z.B. besser hörbarer zu machen, Dynamik herauszunehmen um auch in leisen Gesangspassagen die Stimme genauso zu machen dass sie sich durchsetzt. Dass kann ein mehrsimmiger Gesang sein aber das ist nur eine von 100 Möglichkeiten auf die ich ein Gerät sicher nicht reduziere.

                            So kann ein Vocalizer kann für die Sängerin auch im Duo oder in der Band eine grosse Bereicherung sein.

                            Also zu sagen in einem Duo braucht man keinen Vocalizer, ist Schwachsinn.Es mag sein das du keinen mehrstimmigen Gesang magst der aus der Dose kommt, das steht aber auf nem anderen Blatt und das ist sicher Geschmacksache.

                            Ich sage ja auch nicht in einer Band brauche ich kein Keyboard weil man damit Styles spielen kann. Sondern ich nutze aus dem Keyboard eine von den Funktionen die ich eben für die Band benötige. Nicht mehr, nicht weniger.
                            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo!

                              Mir geht es nur um Mehrstimmigen Gesang.
                              Wir spülen z.B. ein Smokie Medley.
                              Das macht unheimlich viel aus wenn die Sängerin dann den Chor macht.
                              Wenn sie nur alleine Uhhh singt klingt das nicht voll genug.

                              Konpressor, Limiter etc. kann alles der Digitalmixer.
                              Dafür brauch ich nix externes.

                              Gruß
                              Sven
                              Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X