Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cubase Patchname Script für Genos

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Cubase Patchname Script für Genos

    Im Rahmen einer Erweiterung meines Programms PanameConverter habe ich den von Yamaha erstellten Cubase Script genauer untersucht.
    Mir ist dabei folgendes aufgefallen:

    - Es fehlen die Voices der Banks 0 bis 101 (MSB=0, 0<=LSB <= 101), insbesondere also die GM und XG Bank 0, die die GM-Voices enthält.

    - Der interne Zeilenumbruch des Scripts wird durch CR (= hex 0D) realisiert. Das bedeutet, dass das File auf Apple oder Mac Classic erstellt wurde. Unter Windows und neueren Betriebssystemen ist der Zeilenumbruch CR LF (hex 0D0A) oder LF (hex 0A). Möglicherweise akzeptiert Cubase alle Methoden.

    Das Programm PanameConverter konvertierte in der ursprünglichen Fassung die auch von PSRUTI verwendeten Cakewalk Instrumentendefinitionen in Cubase Scripts. Auf Wunsch eines Anwenders habe ich in der neuen Version 2.0 die andere Richtung eingebaut:
    Cubase Scripts => Instrumentendefinitionen. Dabei wird vorausgesetzt, dass die Scripts CR LF oder LF allein verwenden. Anderenfalls muss man die Zeilenumbrüche vorher mit einem HexEditor anpassen, d.h. sämtliche hex 0D durch hex 0D0A ersetzen.

    Es war eine reizvolle Programmierarbeit. Trotzdem vermute ich, dass es für diese Richtung wenige Anwendungen gibt, da es im Internet im Gegensatz zu den Insfiles kaum Scripts für neuere Keyboards bzw. Synths gibt.
    Gruß Heiko
    hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo
Lädt...
X