Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 5 - LEFT Voice Einstellung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros 5 - LEFT Voice Einstellung

    Hallo liebe Tastenfreunde,

    momentan spiele ich am T5 mit der linken Hand Akkordgriffe für die Begleitautomatik, dies war in der Vergangenheit noch nicht der Fall.
    Lieder habe noch etliche alte Registrierungen, die ich fast ausschließlich früher mit 1-Finger Begleitautomatik spielte.
    Hier nun meine Frage zu der LEFT Voice Zusammensetzung - ich verwende diese um zeitweise im Stück Chor- oder Streichersounds zu hinterlegen.

    Spiele ich einen 1-Finger C Akkord, so ertönt die LEFT Voice mit passendem 3 Klang.
    Spiele ich jedoch einen Akkord e-g-c' so ertönt dieser zwar in der korrekten C-Dur, jedoch klanglich tiefer als der 1-Finger Akkord und scheinbar etwas leiser.
    Nur wenn ich mittels Transpose + um 3 Halbtöne nach oben schalte, ertönt dann die LEFT Vouce bei 1-Finger C und Akkordgriff e-g-c' klanglich gleich.

    Ich müsste mir den Splittpunkt anstellt g2 auf c3 stellen, dann könnte ich natürlich alle erforderlichen Akkorde höher oben greifen, jedoch bleibt dann bei 61 Tasten nur mehr 3 Oktaven für die rechte Hand.
    Außerdem sind meine Registrierungen klanglich von der Begleitung und den Voices so abgestimmt, dass sie (für mich) gut klingen. Bein einem Beispiel habe ich bewusst den Transpose auf -3 gesetzt, da hier das SAX besser zur Geltung kommt. Wenn ich nun immer genau Transpose +3 schalten muss, passt das oftmals nicht mehr zusammen, da dies dann in Summe +6 Halbtöne nach oben wären. Gibt es noch eine andere Möglichkeit die gleiche Tonlage zu erhalten?
    Habe es auch schon mit der Mixing Console probiert und den Oktave TUNE um +1 nach oben gestellt. Das ich jedoch auch unbrauchbar, da ist der Klang der LEFT Voice wiederum viel zu hoch.

    Grüße aus Wien
    Harald

    #2
    Hallo Harald,

    ich habe nun deinen Beitrag schon mehrfach durchgelesen, bin aber leider noch nicht ganz dahintergekommen, was du GENAU machen willst.


    Zunächst mal noch folgende Frage:

    Geht es dir grundsätzlich um den Klang, der mit der linken Hand bei GESTOPPTER Begleitung erzeugt wird, oder geht es um den Klang der LEFT-Voice bei LAUFENDEM Style?
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Hallo Harald,

      man kann die Left Voice (Splitpunkt für Lower) Oktaviren. (plus oder minus 2 Oktaven)
      Damit bleibt auch auf der rechten Seite 4 Oktaven zum spielen.

      ich würde auch nicht die Tastaur transponieren sondern für die Akkorde die Umkehrung greifen.

      Also nicht c - e - g sondern e - g - c oder g - c - e.


      LG Robby
      http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

      Kommentar


        #4
        Hallo Christian,
        es geht um den Klang der LEFT Voice während die Begleitung läuft

        Hallo Robby,
        ja ich hab schon festgestellt, dass evt. Umkehrungen auch eine Verbesserung bringen. Deine Anmerkung zum Splittpunkt von LEFT habe ich leider nicht verstanden.

        lg - Harald

        Kommentar


          #5
          Ich steig da auch nicht ganz durch, aber vlt. hilft es wenn du den Sound der Left Voice mal änderst.Bei den Strings und Pad Sounds z.b. könntest du auch mal unterschiedliche Voices wählen und mal durchprobieren.
          Instrument:

          Yamaha Genos

          Musik wird oft nicht schön gefunden,
          Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

          aus: Dideldum! Der Maulwurf

          Kommentar


            #6
            Hallo Harald,

            drücke mal Direct Access und Upper Oktave plus+ oder minus-.
            Alternativ Mixing Console auf die Seite Tune.

            Auf der höhe von Taster I = OKTAVE.
            Hier kann man die einzelnen Parts Left, Right1, Right2, Right3 Oktavieren, bis plus+, minus-, 2 Oktaven.

            Der Splitpunkt trennt die Tastatur zwischen Lower und Upper.
            Lower ist zuständig für Left Part als auch für Style, wenn ACMP auf On steht.
            Upper Split trennt die Tasatur zwischen R1, R2 zu R3.


            LG Robby
            Zuletzt geändert von Robby; 06.04.2018, 05:37.
            http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

            Kommentar


              #7
              Hallo Mike,
              danke für den Tipp mit den anderen Voices - die hab ich mir natürlich alle schon durchgehöhrt.


              Hallo Robby,

              diesen Einstieg kannte ich noch nicht, bin immer über die Mixing Consolen Taste eingestiegen. Diesen Oktave Shift +/-2 kenne ich, mit dem arbeite ich ohnehin.
              Ich hab es mit den Umkehrungen der Akkorde probiert und dies schein tatsächlich die beste Lösung zu sein. Muss halt noch etwas üben, da ich momentan mit den Umkehrungen noch nicht so fix und fit bin, aber das wird sicherlich.

              Trotzdem vielen Dank für Eure Bemühungen
              Ich schließe den Beitrag hiermit.

              Grüße Harald

              Kommentar

              Lädt...
              X