Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GENOS und DAW Studio One / Mixcraft

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    GENOS und DAW Studio One / Mixcraft

    Hallo zusammen,

    ich möchte das, was man im internen Sequencer aufnehmen kann, gerne komfortable in einer DAW aufnehmen.
    Ich habe den Genos über USB an den Rechner angeschlossen.
    Der Genos sendet die drei Obermanual Stimmen auf Midi Kanal 1,2,3.
    Untermanual wird auf Midikanal 4 gesendet.
    Die Begleitung mit Drums ab Midi Kanal 9.

    Der Genos empfängt auch genau diese Midikanäle mit den Manualen und Drums......

    Wenn ich jetzt in der DAW alle Spuren mit den unterschiedlichen Midikanälen auf Aufnahme stelle
    und auf dem Genos spiele, dann werden auch alle Sachen ausgegeben. Somit spielt es auch die einzelnen
    Drumsounds , weil Midi Kanal 10 auf Aufnahme steht. Somit hört man nicht nur dieses, sondern alle Kanäle hört man.

    Kann man das so programmieren, dass wenn man links einen Akkord greift, die Begleitung an Rechner geschickt wird
    und man den Style mit Begleitung aufnehmen kann ?

    Local off habe ich auch schon geschaltet, macht aber "logischerweise" beim Senden aller Kanäle keinen Unterschied.


    Viele Grüße,

    Roland

    #2
    Hallo,

    Hier 2 grundsätzliche Denkweisen warum man Dinge als Mididaten über eine DAW aufnimmt.

    Im Normalfall will man die Daten haben was das Keyboard spielt. Dem ist aber leider nicht ganz so, denn um z.B. das Metaevent zu nennen das wird über MidiOut nicht ausgegeben, aber bei der internen Aufzeichnung schon, da es teils Bestandteil von Midi, Style usw ist um bestimmte Dinge zu steuern oder Informationen ins Keyboard zu geben. Das ist z.B. ein Teil der gar nicht ausgegeben wird. Hinzu kommt dass manche Daten durch dein Keyboard verändert oder leicht erschoben werden das hat damit zu tun dass es im Spiel keine Probleme gibt und dass Dinge noch erklingen wo sie wenn man sie richtig setzt nicht erklingen würden.

    Wenn du sagst das benötigst du alles nicht und du willst nur das gepsielte mit deiner Hand ausgeben spielt es keine Rolle. Willst du Styles oder Midis oder beides zusammen aufnehmen dann musst du dir eben über dem im Klaren sein.

    Was man noch nicht vergessen sollte, du musst wenn du mit Styles arbeitest beide Geräte synchronisieren mit Midiclock oder besser MTC (was aber die meisten Keys nicht haben)

    Stellst du deinen Aufnamhemodus auf Omni/Alle Kanäle dann wird der Midistrom aufgenommen den du dann hinterher entmischst. Du kannst über diverse Midiplugins Kanäle Filtern und dir so ein Template bauen dass dir deine Events auf die gewünschten Spuren aufgenommen werden.

    Der Aufwand das so an einer DAW zu machen und da denke ich wird es egal sein ob Logic, Cubase, StudioOne oder weiss der Kuckuk.

    Willst du nen Style aufnehmen mach das am Key, somit muss du nicht Synchronisieren du hast eine funktionierende Timeline die du in deine DAW importieren kannst mit dem File und kannst auf diese Aufnahme aufbauen.

    Es gibt 2 Wege, den einfachen oder den komplizierteren . Für was du dich entscheidest bleibt dir überlassen.

    viel Spasss
    MrRap
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #3
      Hallo MrRap,

      das mit dem TempoSync hatte ich schon als "Problem" im Kopf. Soweit war ich ja noch nicht.

      Der Genos Sequencer kann nicht vernünftig loopen und man kann keine Marker setzen. Der Player kann das.
      Ich würde gerne kleinere Parts aufnehmen, um ein Song so fehlerfrei einspielen zu können.

      Manche Firmen haben mit manchen Geräten die Rhythmen und Styles ausgegeben, ist aber schon lange her.....

      Mit dem Rechner kann ich dann nicht so viel anfangen.....
      Ich könnte dann nur die Akkorde aufnehmen und beim Abspielen mit dem Rechner , würde der Genos dann
      die komplette Begleitung dazu spielen. Dann würde nur das Untermanual senden !?


      Roland

      Kommentar


        #4
        Denke nicht so kompliziert.

        Wenn du im Keyboard aufnimmst, dann hast du hinterher alle Möglichkeiten. Du kannst 30 mal den gleichen Song aufnehmen oder nur einen Part.

        Und in der DAW kopiertst du ihn dir dann so zusammen wie du brauchst, säuberst das File von überflüssigen Daten. Machste deine Marker rein und fertig.

        Es ist auch möglich ein Template zu machen bei der du eine Steuerpur in der DAW für die Akkorde hast und eine Controllspur für Fill Variationswechsel usw. Somit wird nur der Spieler nachgebildet und wenn jeder Fill, Var Wechsel passt lässt du das einmal durchlaufen und nimmst das auf.

        Einfacher gehts aber direkt am Key das aufzunehmen und dann in der DAW zusammen zu bauen.
        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

        Kommentar


          #5
          Ja gut, dann schaue ich mir den Genos Sequencer genauer an.

          Danke,

          Roland

          Kommentar


            #6
            Ich bin kein technischer Studio One Freaggle, wenn es dir helfen sollte das ganze mal auf Logic oder Cubase zu sehen geb bescheid.
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

            Kommentar


              #7
              Jau, mache ich, vielen Dank !!!!

              Kommentar


                #8
                Zitat von Donny Beitrag anzeigen
                Hallo zusammen,

                ich möchte das, was man im internen Sequencer aufnehmen kann, gerne komfortable in einer DAW aufnehmen.
                Ich habe den Genos über USB an den Rechner angeschlossen.
                Der Genos sendet die drei Obermanual Stimmen auf Midi Kanal 1,2,3.
                Untermanual wird auf Midikanal 4 gesendet.
                Die Begleitung mit Drums ab Midi Kanal 9.

                Der Genos empfängt auch genau diese Midikanäle mit den Manualen und Drums......

                Wenn ich jetzt in der DAW alle Spuren mit den unterschiedlichen Midikanälen auf Aufnahme stelle
                und auf dem Genos spiele, dann werden auch alle Sachen ausgegeben. Somit spielt es auch die einzelnen
                Drumsounds , weil Midi Kanal 10 auf Aufnahme steht. Somit hört man nicht nur dieses, sondern alle Kanäle hört man.

                Kann man das so programmieren, dass wenn man links einen Akkord greift, die Begleitung an Rechner geschickt wird
                und man den Style mit Begleitung aufnehmen kann ?

                Local off habe ich auch schon geschaltet, macht aber "logischerweise" beim Senden aller Kanäle keinen Unterschied.


                Viele Grüße,

                Roland
                Hallo Roland,

                wie ich in einem anderen Thread bereits befürchtet habe meldet sich keiner.

                Das Problem wurde wohl schon an anderer Stelle hier im Forum von
                WIRKLICHEN, freundlichen und stets hilfsbereiten Experten geklärt.

                http://forum.yamaha-europe.com/showt...i-MIDI-via-USB

                Wenn Du hier dann noch Probleme haben solltest, dann kannst Du Dich gerne direkt an diese Experten wenden.

                Mit dem richtigen Treiber ist es egal mit welcher DAW Du arbeitest.

                Falls Du die Vollversion Studio one hast (nicht die Artist), dann würde ich Dir empfehlen auch mal die
                Sounds von Studio one auszuprobieren. Hier hast Du viele Drums, Shynties... what ever mit an Board.
                Der Klang ist zwar Geschmackssache aber ein Versuch macht Kluch

                LG.
                TU
                Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                Mit musikalischen Grüßen
                Tyros-User

                Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Tyros User,

                  vielen Dank für den Link. Ich werde mir das mal durchlesen.

                  Ich habe schon einen kompletten Midi Laptop (Addictive Drums, Halion, Diva, Hive, Nexus......).
                  Einen Zweiten wollte ich nur mit einer DAW haben, um übersichtlicher, komfortabler ein paar Tracks
                  aufnehmen zu können......


                  Viele Grüße,

                  Roland

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Roland,

                    super dann hast Du ja schon die richtigen Sounds am Start.

                    Viel Erfolg.

                    LG.
                    TU
                    Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                    Mit musikalischen Grüßen
                    Tyros-User

                    Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                    Kommentar


                      #11
                      Danke Donny für das nette Telefonat.

                      Bist auf dem richtigen Weg mach weiter so!
                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X