Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Akkorderkennung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Akkorderkennung

    Hallo an die Runde,

    im Gegensatz zu externen Bildschirmen habe ich eher mit der Akkorderkennung Probleme festgestellt.

    Problem:

    Beim Wechsel eines F-Dur Akkordes z.B. von F nach Fis zeigt mir die Akkorderkennung plötzlich auch bei gedrücktem Fis Akkord den vorhergehenden Akkord an.Bei nochmaligem Drücken ist es korrekt.Danach kann es allerdings plötzlich wieder sein, dass der Genos was falsches anzeigt.

    Woran kann das liegen? Kontakte oder Rubberleiste?

    Mike
    Instrument:

    Yamaha Genos

    Musik wird oft nicht schön gefunden,
    Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

    aus: Dideldum! Der Maulwurf

    #2
    Hallo Mike.
    Hab zwar keinen Genos aber: Ist der Typ der Akkorderkennung richtig eingestellt? Single Finger / AL Fingered o.ä.
    Hast Du die aktuelle Firmware drauf? Tastatur gesplittet? Beim spielen mit Midi's oder mit Styles?
    Mehr fällt mir gerade nicht ein.
    Tastaturprobleme könnte man bei einem neuen Key eigentlich erst mal ausschließen. Aber es gibt auch Montagsgeräte.
    viele Grüße
    Jürgen

    ---------------------------------------------------------------
    Meine Key's & Synth's:
    Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
    Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
    Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
    Key 4: Yamaha W7 Synth V2
    Key 5: Korg DSS1 Sampler
    Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
    Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
    iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

    Kommentar


      #3
      Hallo Mike,

      ob alle Tasten ordnungsgemäß funktionieren kannst du ja ganz einfach testen:

      Schlage einfach bei DEAKTIVIERTEM ACMP-Taster (und mindestens einem eingeschalteten RIGHT-Part) die betreffenden Tasten nacheinander jeweils kurz an, um die grundsätzliche Funktion der Tasten zu prüfen.

      Als nächstes würde ich die Splitpunkt-Einstellungen überprüfen. Falls diese NICHT im Parameter Lock festgesetzt sind, kann der STYLE- sowie der LEFT-Splitpunkt ja über Registrationen (in denen ein STYLE mitregistriert ist) geändert/verstellt werden. Möglicherweise liegt ja aktuell der STYLE-Splitpunkt unterhalb von F#2 (z. B. auf F2), so dass F-Dur (A - C - F) noch korrekt erkannt wird, F#-Dur (Ais - C# - F#) jedoch nicht mehr.

      Du könntest auch mal testweise das Fingering umstellen auf "Multi Finger". Mit dieser Einstellung muss dann (genau wie mit "Single Finger") beim Drücken einer EINZELEN Taste im aktuell eingestellten Akkorderkennungsbereich jeweils der Dur-Akkord für den angeschlagenen Grundton erklingen.


      Viel Erfolg bei der Fehlersuche!
      Zuletzt geändert von t4chris; 05.05.2018, 14:01. Grund: Ergänzung
      Gruß
      Christian

      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

      Kommentar


        #4
        Guten Abend,

        also mein Genos habe ich auf AI Fingered stehen.Werde noch die Splitpunkte prüfen.MFG Mike
        Instrument:

        Yamaha Genos

        Musik wird oft nicht schön gefunden,
        Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

        aus: Dideldum! Der Maulwurf

        Kommentar


          #5
          Hallo Mike,

          das vorübergehende Umstellen auf "Multi Finger" könnte eben ggf. helfen, eine oder mehrere Tasten zu identifizieren, die eine "Kontaktschwäche" haben. Wenn man immer nur EINE Taste drückt (und damit bereits einen vollständigen Dur-Akkord auslöst), hört man sofort, ob der Akkord wechselt oder nicht.

          Anschließend darf natürlich das Zurückstellen auf "AI Fingered" nicht vergessen werden, nicht dass ggf. in einer neu erstellten Reg das "falsche" Fingering mitgespeichert wird.

          ICH tippe im vorliegenden Fall aber ohnehin eher darauf, dass die Splitpunkte verstellt sind. Ein Defekt an den Tastaturkontakten ist, denke ich, bei einem neuen Genos relativ unwahrscheinlich (genauso wie ein Softwarefehler, der das von dir beschriebene Problem verursachen könnte).
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar


            #6
            Guten Morgen ihr Beiden,

            so nun habe ich die Tastatur überprüft.Alles ok.Splitpunkt ist auch gleich.(bei G)

            Ein Fehler scheint es wohl nicht zu sein.Aber nun ist mir aufgefallen dass die Akkorderkennung(AI Fingerd) bei dem F Dur Akkord F Dur anzeigt.Gehe ich nun auf Fis zeigt er auch Fis an.Spiele ich einen G-Dur Akkord und wechsele nun zurück auf Fis zeigt er mir jetzt G b.Ist ja am End das geliche.Dennoch würde mich das interessern, warum sich die Akkorderkennung dann nach dem zuvor gespielten Akkord richtet.Wenn ihr versteht.Also jedenfalls kein Fehler

            MFG Mike
            Instrument:

            Yamaha Genos

            Musik wird oft nicht schön gefunden,
            Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

            aus: Dideldum! Der Maulwurf

            Kommentar


              #7
              Zitat von Mike2009 Beitrag anzeigen
              Hallo an die Runde,

              im Gegensatz zu externen Bildschirmen habe ich eher mit der Akkorderkennung Probleme festgestellt.

              Problem:

              Beim Wechsel eines F-Dur Akkordes z.B. von F nach Fis zeigt mir die Akkorderkennung plötzlich auch bei gedrücktem Fis Akkord den vorhergehenden Akkord an.Bei nochmaligem Drücken ist es korrekt.Danach kann es allerdings plötzlich wieder sein, dass der Genos was falsches anzeigt.

              Woran kann das liegen? Kontakte oder Rubberleiste?

              Mike
              Hallo Mike,

              ich hatte mal ein ähnliches Problem, da hatte er die Akkorde nicht gewechselt. Man musste hier etwas fester
              die Akkorde anschlagen. Bei mir hat es an der EinstellungAftertouch gelegen. Es gibt Styles die über Aftertouch
              weitere Variationen aufrufen bzw. mehr Alarm machen .Du kannst ja mal probieren ob dieser Sachverhalt bei allen Styles oder nur bei bestimmten auftritt.

              LG.
              TU

              Zuletzt geändert von Tyros-User; 06.05.2018, 12:15.
              Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

              Mit musikalischen Grüßen
              Tyros-User

              Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

              Kommentar


                #8
                Zitat von Mike2009 Beitrag anzeigen
                Guten Morgen ihr Beiden,

                Ein Fehler scheint es wohl nicht zu sein.Aber nun ist mir aufgefallen dass die Akkorderkennung(AI Fingerd) bei dem F Dur Akkord F Dur anzeigt.Gehe ich nun auf Fis zeigt er auch Fis an.Spiele ich einen G-Dur Akkord und wechsele nun zurück auf Fis zeigt er mir jetzt G b.Ist ja am End das geliche.Dennoch würde mich das interessern, warum sich die Akkorderkennung dann nach dem zuvor gespielten Akkord richtet.Wenn ihr versteht.Also jedenfalls kein Fehler

                MFG Mike
                Hallo Mike,

                Das hängt mit der enharmonischen Verwechslung zusammen. Bei der Akkorderkenniung kommt es drauf an, ob man von unten (also von F nach Fis) oder von oben (von G nach Ges) kommt. Bei einigen Akkorden ist es noch schlimmer, Akkord C6 = C, E, G, A. Hier wird noch C6 angezeigt. Bei der Umkehrung G, A, C E wird Am7 angezeigt. Am besten, garnicht drum kümmern.

                Herzliche Grüße
                Peter
                Herzliche Grüße
                Peter


                -------------------------------------------------------------------------------------------------------

                Spiel ein Lied, wenn du mal traurig bist.

                Musik machen, das beste Mittel gegen Demenz - sagt mein Arzt

                Tyros4 Black

                Kommentar


                  #9
                  Danke euch für das Feedback.Vermutlich ist es in der Tat so wie es Peter KN schreibt.

                  MFG Mike
                  Instrument:

                  Yamaha Genos

                  Musik wird oft nicht schön gefunden,
                  Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

                  aus: Dideldum! Der Maulwurf

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X