Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - funktionierende USB to VGA Adapter?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - funktionierende USB to VGA Adapter?

    Hallo,

    Ich habe insgesamt schon 4 verschiedene USB to VGA Adapter gekauft, um unsere VGA Monitore weiter nutzen zu können. Alle 4 funktionieren am Genos nicht.
    Wer hat Erfahrung und kann mir sagen, welcher Adapter am Genos funktioniert?
    Ich wäre sehr dankbar für einen Tipp.

    Mit besten Grüßen
    Holly

    #2
    Hallo!

    Das Thema hatten wir doch schon mehrfach ausführlich hier.

    Die Funktion um am GENOS externe Monitore zu betreiben gibt es offiziell nicht und diese ist daher auch nirgends dokumentiert.
    Es gibt hier Leute die machen das und haben einen Adapter. Nur kommt es da immer wieder zu Problemen, das Dateien beschädigt werden, etc.
    Die Funktion ist bisher nur für Vorführer gedacht.

    Ich rate daher davon ab am GENOS externe Monitore zu betreiben.

    Nutzt die Gelegenheit und trennt Euch von den Monitoren.
    Mit iPads und einer App wie OnSong oder Songbook+ könnt Ihr sehr viel mehr machen und ihr seid sehr viel flexibler.

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

    Kommentar


      #3
      Hallo Holly,
      Alle DL165 kompatiblen USB 2.0 gehen ....
      ggf. mail mich an ich schick Dir einen.

      Wegen der Monitorfunktionalität habe ich über Yamaha Rellingen Kontakt nach Japan ... ich hoffe da kommt bald etwas schriftliches.
      WICHTIG Monochromen Hintergrund nehmen dann funzt das fein.

      gruß frank

      PS: Ja ich weiß.. der rote Karaokeball springt extern noch nicht ... aber den bekommen wir auch noch zum hüpfen :-)
      Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
      Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
      Auch in NL/CH/AT Scouts!
      GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
      GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

      Kommentar


        #4
        Hallo

        Frank hat mir einen von i-tec zugeschickt. Funktioniert einwandfrei. Kein einziges Problem beim Live-Betrieb. Nur wenn man zu Hause viel rumprogrammiert kann es schon mal zu kleinen Hängern kommen.

        Servus Kieri
        Genos

        Kommentar


          #5
          hätt mir denken können dass ein tüchtiger Geschäftsmann schneller ist.......

          Servus vom Südländer

          Kieri
          Genos

          Kommentar


            #6
            Hallo Sven,

            Ich habe noch einen Monitor, der direkt einen USB Eingang hat, und der funktioniert komischerweise
            wunderbar am Genos. Ich hab auch nichts davon bemerkt, das Dateien beschädigt werden.
            Im Genos Menü erscheint dann einen neuer Menüpunkt, über den der externe Monitor umgeschaltet
            werden kann von LCD-Anzeige zu Lyrics/Text Anzeige wie beim Tyros.
            Nur ist der Monitor leider ein 23“ Modell, also für die Bühne viel zu groß.
            Ich hoffe also weiter darauf, dass jemand einen funktionierenden USB to VGA gefunden hat.

            Mit besten Grüßen
            Holly

            Kommentar


              #7
              Hallo Frank,

              Ich hab Dir eine PN geschickt.
              Ich würde gerne so ein Teil von Dir haben.

              Holly

              Kommentar


                #8
                Zitat von sveny Beitrag anzeigen
                Hallo!

                Das Thema hatten wir doch schon mehrfach ausführlich hier.

                Die Funktion um am GENOS externe Monitore zu betreiben gibt es offiziell nicht und diese ist daher auch nirgends dokumentiert.
                Es gibt hier Leute die machen das und haben einen Adapter. Nur kommt es da immer wieder zu Problemen, das Dateien beschädigt werden, etc.
                Die Funktion ist bisher nur für Vorführer gedacht.

                Ich rate daher davon ab am GENOS externe Monitore zu betreiben.

                Nutzt die Gelegenheit und trennt Euch von den Monitoren.
                Mit iPads und einer App wie OnSong oder Songbook+ könnt Ihr sehr viel mehr machen und ihr seid sehr viel flexibler.

                Gruß
                sven
                Das Problem ist doch schon gelöst. Wie oft willst Du uns noch den Song vom ONSONG vorjammern?

                Da Du die Brille vermutlich, wie ich auch , nicht nur aus Langeweile trägst, dürfte Dir die Überschrift
                nicht entgangen sein. Einfach mal die Überschrift lesen und nach I-PAD, ONSONG, SONBOOK+ oder - etc. abklopfen.

                BTW: Es gibt wesentlich bessere Lösungen z. B. auf 19-Zoll oder mit Fußschalter und Erstellung einer Playlist in sekundenschnelle.
                Warum nutzten daher viele noch so eine alte Lösung aus 200X.

                LG.
                TU
                NACHTRAG:
                In 56 Threads kommt mindestens 1x der OnSong Tipp, also ca. über 100 Hinweise. Die Forumsteilnehmer/innen wissen jetzt
                wohl bescheid
                Zuletzt geändert von Tyros-User; 06.06.2018, 08:48.
                Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                Mit musikalischen Grüßen
                Tyros-User

                Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Tyros-User Beitrag anzeigen

                  BTW: Es gibt wesentlich bessere Lösungen z. B. auf 19-Zoll oder mit Fußschalter und Erstellung einer Playlist in sekundenschnelle.
                  Warum nutzten daher viele noch so eine alte Lösung aus 200X.

                  LG.
                  TU
                  Wozu zuhause im Wohnzimmer eine Playlist und sekundenschnelles Wechseln nötig sind, kann ich nicht nachvollziehen. Und auf der Bühne wird ja wohl keiner einen 19 Zöller oder ne Dialeinwand mit Beamer ;-) aufstellen, oder irre ich mich ;-) ?

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo!

                    @ricardo:
                    Da irrst Du.
                    Das Forenmitglied vhem setzt auf der Bühne 24'' Bildschirme ein.

                    @tyros-user:
                    [COLOR=#%02X%02X%02X]Das Problem ist doch schon gelöst. Wie oft willst Du uns noch den Song vom ONSONG vorjammern?
                    [/COLOR]
                    Ich habe nur die Fakten auf den Tisch gelegt. Wie ich schrieb werden externe Bildschirme am GENOS bisher nicht offiziell unterstützt.
                    Yamaha hätte diese Funktion gar nicht freischalten sollen, so lange sie das offiziell nicht unterstützen.
                    Das es mit dem einen und anderen Adapter erstmal funktioniert ist was anderes.
                    Trotzdem warne ich davor, denn es kann zu Problemen kommen, muss aber nicht.
                    Es ist verdammt ärgerlich wenn man irgendwo spielt und es zu Problemen kommt, nur wegen so einem überflüssigen externen Monitor.

                    [COLOR=#%02X%02X%02X]BTW: Es gibt wesentlich bessere Lösungen z. B. auf 19-Zoll oder mit Fußschalter und Erstellung einer Playlist in sekundenschnelle.[/COLOR]
                    [COLOR=#%02X%02X%02X]Warum nutzten daher viele noch so eine alte Lösung aus 200X.[/COLOR]
                    Das sind keine besseren Lösungen, sondern alte Lösungen. Selbst ein 19'' TFT wäre mir zu groß und unnötige Schlepperei.
                    Stand der Dinge ist ein iPad auf der Bühne, das ist Fakt und das haben hier schon viele bestätigt.
                    Nur halten vielen leider an veralteter Technik fest. Nach dem Motto, das haben wir immer so gemacht und das machen wir auch weiter so.
                    Bloß nicht mal was neues ausprobieren, das könnte ja Verbesserungen mit sich bringen.

                    Wenn man natürlich sein gesamtes Programm nach externen Monitoren ausgerichtet hat, ist es viel Arbeit alles auf iPad umzustellen.
                    Nur sollte man sch dann auch gut überlegen ob man einen GENOS kauft, so lange die nötige Funktion nicht offiziell freigegeben ist.

                    Ich rate den Leuten dazu jetzt den Schritt zu machen und von der veralteten Technik mit externen Monitoren weg zu kommen.
                    Mich würde es nicht wundern, wenn man ab dem nächsten GENOS so eine Funktion gar nicht mehr vorhanden ist.
                    Das der GENOS keinen eigenen Monitoranschluss hat, sondern nur USB ist für mich ein erster Übergangsschritt ist die Richtung.

                    [COLOR=#%02X%02X%02X]Da Du die Brille vermutlich, wie ich auch [/COLOR][COLOR=#%02X%02X%02X], nicht nur aus Langeweile trägst, dürfte Dir die Überschrift [/COLOR]
                    [COLOR=#%02X%02X%02X]nicht entgangen sein. Einfach mal die Überschrift lesen und nach I-PAD, ONSONG, SONBOOK+ oder - etc. abklopfen.
                    [/COLOR]
                    Was hat das mit der Überschrift zu tun. Ich lege auch hier nur die Fakten auf den Tisch und empfehlen nach wie vor ein iPad mit entsprechender App.
                    Welche App kann ja jeder selber entscheiden. Ich arbeite mit OnSong, anderen mit Songbook+, ...

                    Gruß
                    sven
                    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Jungs,

                      was habt Ihr denn immer mit den 19-Zöllern?

                      Heute kommt doch alles (Zuspieler, Studio-Sounds, Texte, Videos, Midifiles, Karaoke, Recording, DJing und und und)
                      von einem Gerät. Z.B. MacBook Mini. Man kann diesen über Bluetooth und Handy bequem steuern und
                      von 4-Zoll bis 100-Zoll und mehr große Bildschirme anschließen. Alles sicher in einem 19-Zoll-Case platziert und
                      für jede Veranstaltung alles am Start. Den Genos frei spielen und Sounds, Szenen, Texte und und und einfliegen
                      Außerdem in knapp 58 Sekunden eine Playlist fertig.

                      Natürlich nichts für den Home-Keyboarder. Dieser kann natürlich einen Bildschirm anschließen. Frank hat ja bereits
                      geschrieben, das dass in Arbeit ist.

                      LG.
                      TU
                      Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                      Mit musikalischen Grüßen
                      Tyros-User

                      Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                      Kommentar


                        #12
                        Theorie is das eine von dem die anderen in der Praxis meist keinen Ahnung haben!

                        Sorry bei soviel Blödsinn tropft es ja schon fast aus dem Monitor.

                        Macht mal wieder Musik und investiert da die Zeit das würde sicher nicht schaden.
                        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen.<<

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,
                          ich benutze den hier:
                          https://www.amazon.de/gp/product/B01...?ie=UTF8&psc=1

                          der funktioniert bis auf den nicht hüpfenden Ball.

                          Ich finde die Diskussion hier schon äußerst seltsam, ich spiele als DUO und wir haben uns an den ext. Monitor sehr gewöhnt.
                          Es gibt auch Menschen die gerne die Noten sehen wollen.

                          Da ich kein Freund von Apple bin nutzen wir noch Android Tablets mit Mobbilsheet und X32 Mixing Station.

                          Es wird von Yamaha nicht mehr mit dem Ausgang geworben aber in den Verkaufstexten steht immer noch :
                          USB Video-Ausgang (passender Videoadapter nicht im Lieferumfang enthalten).
                          Es steht nicht explizit dabei für was dieser genutzt werden kann ...

                          Viele Grüße
                          Michael

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo zusammen,

                            mein Beitrag bezog sich auf den vorangegangenen.


                            Wichtig ist hier sicherlich auch die Vorgehensweise:

                            Erst den Adapter anschließen und dann den GENOS einschalten.Darauf achten, dass der Adapter fest eingesteckt ist und nicht wackelt.
                            Außerdem verträgt der Genos wohl nicht das parallele anschließen von USB 2.0 und 3.0.

                            Aber dank Frank wisst Ihr ja bald schon mehr.

                            LG.
                            TU
                            Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                            Mit musikalischen Grüßen
                            Tyros-User

                            Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                            Kommentar


                              #15
                              Solange der DL Treiber Grafik Chip verwendet wird und das nicht im OS geändert wird, wird sich Yamaha mit dem Interface noch die Finger abknabbern, so wie es bei Apple eben auch der Fall ist die haben im Augenblick die gleichen Probleme seit Monaten und bekommen es nicht auf die Reihe die Grafikchips der Interface sauber zum laufen zu bekommen. Das sind Probleme an denen sicher gearbeitet wird und das gefixt wird aber im Augenblick für mich ein NO GO nach den was ich an zerstörten Daten auf dem Tisch hatte.

                              Da wird auch ein Frank nichts ändern können, er wird eine Notlösung anbieten können in der Hoffnung dass nichts mehr passiert. Alles andere ist Augen verschliesen. Er ist Geschäftsman und hat Interesse dass es funktioniert aber zaubern kann er nicht solange er nichts im OS verändert.
                              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen.<<

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X