Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PSR S-970 - Musikfinder detaillierte Infos

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • s70xs
    hat ein Thema erstellt PSR S-970 - Musikfinder detaillierte Infos.

    PSR S-970 - Musikfinder detaillierte Infos

    Hallo Gemeinde
    bekomme nächstens einen PSR 970.
    Ich bin im Netz aufmerksam geworden Betreff Musikfinder für den PSR 970 aber nicht so Detaillierte Informationen gefunden.

    Ist der Musikfinder vergleichbar wie ein Songbook von Korg PA Serie ?
    Kann ich da meine eigenen Registrierungen in den Musikfinder speichern ?
    Ist der Musikfinder für den Live Auftritt geeignet, gibt der Musikfinder Midibefehle weiter an den Montage ? ( gedacht für den Liveauftritt)
    Werden die Registrierungen von den Musikfinder auf den USB Stick gespeichert ?
    Gibt es irgendwo eine Seite im Netz was ich für Möglichkeiten mit den Musikfinder habe für den PSR 970 ?

    Danke euch für Infos !

    LG Umberto

  • s70xs
    antwortet
    OK danke Christian

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Umberto,
    Zitat von s70xs Beitrag anzeigen
    ... habe die Möglichkeit einen Genos günstig zu kriegen mit Eintausch auf den PSR970.
    Kann man beim Genos den Programmchange ( MSB, LSB,...) eingeben für den Montage umzuschalten oder braucht man auch die Dummyfiles ??
    bin im Netz dazu nicht fündig geworden. ...
    hier hat sich gegenüber den Tyros- und PSR-Modellen NICHTS geändert. Auch beim GENOS muss man also mit Dummy-Midifiles arbeiten, um beim Aufrufen von Registrationen MIDI-Daten an externe Geräte zu senden.

    Was sich allerdings beim GENOS deutlich verbessert hat, ist die Methode zum Aufrufen von Regs von der iOS-App "Songbook+" aus: Hier wird nun (im Hintergrund) mit SysEx-Befehlen gearbeitet, so dass man nun Regs an BELIEBIGEN Speicherorten von SB+ aus umschalten kann. Die Verknüpfung der aktuell am Genos aufgerufenen Reg mit einem bestimmenten "Song" in SB+ erfolgt mit nur einem Klick (in SB+) und funktioniert außerdem dann automatisch in BEIDEN Richtungen. (Um vom GENOS aus SB+ anzusteuern, braucht man also nun KEINE Dummy-Files mehr.)

    Einen Kommentar schreiben:


  • s70xs
    antwortet
    Hallo Gemeinde,
    habe die Möglichkeit einen Genos günstig zu kriegen mit Eintausch auf den PSR970.
    Kann man beim Genos den Programmchange ( MSB, LSB,...) eingeben für den Montage umzuschalten oder braucht man auch die Dummyfiles ??
    bin im Netz dazu nicht fündig geworden.

    Besten Dank für ein Info

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Umberto,

    na, wer sagt's denn ...

    Vielen Dank für die positive Rückmeldung und viel Spaß weiterhin mit deinen Yamaha Instrumenten!

    Einen Kommentar schreiben:


  • s70xs
    antwortet
    Cool ich danke euch allen Chris und den anderen ...!! mein PSR 970 schaltet mit den Dummyfile den Montage um !

    Herzlichen Dank
    LG Umberto

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Umberto,
    Zitat von s70xs Beitrag anzeigen
    ... Nun nächster Schritt ist den PSR soweit zu bringen das der mir die Performance am Montage umschaltet, soweit so gut den Sinn mit den Dummyfiles und ein Dummy File laden in den PSR hab ich verstanden und in die Registration mit verknüpfen auch gut , mit LSB und MSB das ist auch klar aber wie man ein Dummy File erstellt mit den Mix master z.b. das habe ich noch nicht im Griff.

    ich sollte auch den PSR auf Master Midi umstellen ?
    ...
    was meinst du denn hier genau mit "den PSR auf Master Midi umstellen"?


    Bezüglich "Dummy-Midifiles erstellem mit MixMaster":

    Man kann in MixMaster NICHT direkt ein neues (leeres) Midifile erzeugen, sondern man muss immer mit einem bestehenden Midifile beginnen (das man dann nach Wunsch abändert und unter neuem Namen abspeichert). Zu diesem Zweck gibt es im Installationsordner von MixMaster ("C:\Program Files (x86)\Michael P. Bedesem and Etienne Volbragt\MixMaster\TemplateFiles") das File "Midi Template.mid".

    In deinem Fall wäre es jedoch das Einfachste, wenn du gleich mit einem bestehenden Dummy-Midifile beginnst. Ich hatte dies in Beitrag #18 (hier in diesem Thread) schon mal genau beschrieben:

    ---> http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post405502

    Lade dir also am besten über den betreffenden Link in Beitrag #18 diese Dummy-Midifiles herunter und lade dann das ERSTE File im ERSTEN Ordner in MixMaster. Nach einem Klick auf den Button "List" siehst du dann die drei Einträge "Bank Select MSB", Bank Select LSB" und "Program Change". Den Wert in der Spalte "Data" änderst du nun bei jedem dieser Einträge nach Wunsch ab und speicherst das File mit "File - SaveAs File (all types)" unter einem aussagekräftigen Dateinamen ab.

    Die nötigen Werte für diese drei MIDI-Befehle (zum Umschalten der Performances am Montage) findest du, wie ebenfalls schon mal erwähnt, in der Montage DATA LIST.

    Zur Verwendung mit dem PSR-S970 kopierst du die fertigen Dummy-Files dann in einen Ordner auf einem USB-Stick. Von dort bindest du die Files dann in deine Registrationen ein.

    Nun muss nur noch sichergestellt sein, dass der Montage auf dem im Dummy-File verwendeten MIDI-Kanal empfängt (standardmäßig Kanal 1) und dass der betreffende Kanal des Midifiles auch ordnunggemäß zum Montage gesendet wird. Im MIDI-Setup des PSR-S970 muss also sichergestellt sein, dass der Part "SONG 1" über die MIDI OUT Buchse gesendet wird. Dies kannst du am einfachsten erreichen, indem du das Preset-MIDI-Setup "Song" aktivierst.

    Alternativ könntest du auch vom Standard-MIDI-Setup "All Parts" ausgehen: Unter "EDIT" gehst du dann in den Tab "TRANSMIT" und stellst dort sicher, dass beim SONG-Part 1 in der Spalte "Channel" ---> "CH 1" eingestellt ist, also Kanal 1. Alle anderen Parts sollten hier (unter "TRANSMIT") auf "OFF" stehen.

    Zum Speichern eines veränderten MIDI-Setups drückst du "EXIT", um die EDIT-Ebene zu verlassen und speicherst das Setup dann im Tab "USER" mit "SAVE" unter neuem Namen ab. Abschließend ist wichtig, zu prüfen, ob auch wirklich das eben gespeicherte, GEÄNDERTE MIDI-Setup aktiv ist.


    Viel Erfolg!
    Zuletzt geändert von t4chris; 24.06.2018, 19:20. Grund: Ergänzung

    Einen Kommentar schreiben:


  • s70xs
    antwortet
    Liebe Leute einfach Freude !¨
    habe mich soweit mit den Montage und den PSR 970 beschäftigt und kenne mich schon recht gut aus ...
    ich muss sagen bin von den PSR 970 Positiv überrascht der hat tolle Sounds... war eine gute Alternative .Natürlich wollte ich den Genos aber da fehlt es jetzt an Euros..
    Nun nächster Schritt ist den PSR soweit zu bringen das der mir die Performance am Montage umschaltet, soweit so gut den Sinn mit den Dummyfiles und ein Dummy File laden in den PSR hab ich verstanden und in die Registration mit verknüpfen auch gut , mit LSB und MSB das ist auch klar aber wie man ein Dummy File erstellt mit den Mix master z.b. das habe ich noch nicht im Griff.
    ich sollte auch den PSR auf Master Midi umstelen ?
    aber eins nach den anderen jetzt habe ich mal die Grund Begriffe der beiden Keys erlernt und die Freude ist gross !!!

    LG Umberto Danke euch

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Inga,
    Zitat von Tricker Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,
    jetzt mal eine Rückmeldung von mir. Ich bin, wie von dir beschrieben, vorgegangen und das mit Erfolg.
    Hab Dank, auch an die Mitmusiker meinen Dank,
    schön, dass es geklappt hat!

    Weiterhin viel Spaß und Freude mit deinem S970!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tricker
    antwortet
    Hallo Christian,
    jetzt mal eine Rückmeldung von mir. Ich bin, wie von dir beschrieben, vorgegangen und das mit Erfolg.
    Hab Dank, auch an die Mitmusiker meinen Dank,

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Inga,
    Zitat von Tricker Beitrag anzeigen
    Das war sehr ausführlich Christian und dafür danke ich dir sehr!
    Natürlich lese ich hilfreiche Hinweise nicht nur, sondern versuche diese umzusetzen. In meinem Fall werde ich es mit dem Tablet versuchen, das Ganze auf einen Stick ziehen und an meinem alten Computer ( XP )entpacken und dann sehen was dabei heraus kommt.
    Die genannten Programme sollten auch unter XP laufen. Allerdings sollte ein PC mit XP nicht (zumindest nicht für längere Zeit) am Internet hängen, da Microsoft ja bekanntlich für XP keine aktuellen Sicherheits-Patches mehr ausliefert.


    Zitat von Tricker Beitrag anzeigen
    Auf einem Stick hatte ich die MF Datei schon, doch wenn ich öffne, dann kann ich nicht erkennen, zeigt mir das Display die Daten vom Stick an, oder sind es die Daten vom Key ( Preset ? )
    Wenn du dich im Datei-Auswahl-Display für MF-Dateien befindest (wie oben beschrieben), kannst du zunächst mal ein bestimmtes Laufwerk wählen. Im PRESET-Tab befindet sich die werkseitig mitgelieferte MusicFinder-Datei. Bei den meisten Keyboard-Modellen enthält diese Werks-Datei nur relativ WENIGE Einträge.

    Die vollständige Yamaha MF-Datei für das S970 ("Music Finder Panel Settings") kannst du, falls noch nicht geschehen, hier herunterladen:

    ---> https://de.yamaha.com/de/products/mu...l#product-tabs

    Diese MF-Datei enthält 1594 Einträge.


    Wenn du in das USER-Laufwerk oder auf den USB-Stick wechselst, siehst du dort (im vorliegenden Fall) ausschließlich MF-Dateien (falls dort welche gespeichert sind). Durch Anklicken einer bestimmten Datei wird diese GELADEN, wobei du, wie erwähnt noch angeben musst, ob "Append" oder "Replace" angewendet werden soll. ICH empfehle, im Normalfall immer zunächst den aktuellen Inhalt des MF als Datei zu speichern und anschließend dann die gewünschte neue MF-Datei mit "Replace" einzuladen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tricker
    antwortet
    Das war sehr ausführlich Christian und dafür danke ich dir sehr!
    Natürlich lese ich hilfreiche Hinweise nicht nur, sondern versuche diese umzusetzen. In meinem Fall werde ich es mit dem Tablet versuchen, das Ganze auf einen Stick ziehen und an meinem alten Computer ( XP )entpacken und dann sehen was dabei heraus kommt.

    Auf einem Stick hatte ich die MF Datei schon, doch wenn ich öffne, dann kann ich nicht erkennen, zeigt mir das Display die Daten vom Stick an, oder sind es die Daten vom Key ( Preset ? )
    Zuletzt geändert von Tricker; 19.06.2018, 12:01. Grund: Nachtrag

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Martin,
    Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
    Hallo Chris,
    zu deiner Info, Inga hat keinen Computer sie arbeitet mit einem Android Tablet.
    danke für deinen Hinweis! Jetzt wo du es sagst: Ich hatte dies, glaube ich, schon in einem Beitrag von Inga gelesen ...

    Aber vielleicht legt sie sich ja doch in nächster Zeit mal einen PC bzw. ein Notebook zu. Ein Leben "ganz ohne PC" (nur mit Smartphone/Tablet) ist zwar möglich, aber meiner Meinung nach "nicht ganz ideal".

    Ansonsten, denke ich, sind meine Ausführungen bezüglich "PC-Programme für MF-Dateien" ja sicher auch für andere User ganz hilfreich ...
    Zuletzt geändert von t4chris; 19.06.2018, 10:45. Grund: Forumulierung geändert

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrRap
    antwortet
    Hallo Chris,
    zu deiner Info, Inga hat keinen Computer sie arbeitet mit einem Android Tablet.

    lg

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Inga,
    Zitat von Tricker Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,
    dumm von mir, das Instrument zu verschweigen! Ich spiele PSR S 970 und möchte die Musikfinderdatei auf dem Stick sichern, um evtl neue Daten einladen zu können.
    ja, dann ist das natürlich etwas anderes.

    Das PSR-S970 kann pro MusicFinder-Datei (Datei-Endung .mfd) maximal 2500 Einträge verwalten. Beim Einladen einer neuen MusicFinder-Datei kann man wählen zwischen "Append" (neue Daten den bisherigen Einträgen hinzufügen) oder "Replace" (bisherige Daten werden gelöscht und durch die neuen Daten ersetzt).

    Um die aktuellen MusicFinder-Daten zu sichern (auf einen USB-Stick oder auch im internen USER-Laufwerk) gibt es folgende Möglichkeiten:

    • Im MusicFinder-Display ---> "FILES" wählen (einen der beiden Taster 7 unter dem Display drücken), dann das gewünschte Laufwerk wählen (USER oder USB) und mit SAVE --> OK die Datei speichern. (Bei Bedarf kann der Dateiname geändert werden.) Siehe hierzu auch im S970-Referenzhandbuch, S. 80 unten. (Die Überschrift "Speichern eines Eintrags als Single-Datei" ist hier allerdings irreführend bzw. falsch, da eben (nur) ALLE Einträge gemeinsam als EINE Datei gespeichert werden können.)

    • Alternativ kannst du das Display "FUNCTION ---> SYSTEM ---> Tab SETUP FILES" aufrufen (siehe auch im Referenzhandbuch, S. 131). Über den Button "MUSIC FINDER FILES" dort kommst du ebenfalls ins "Open/Save"-Display für MF-Dateien.


    P.S.
    • Zum Sichten bzw. Bearbeiten von MF-Dateien am PC empfehle ich das kostenlose Programm "MusicFinderView" von Michael Bedesem:

    ---> http://psrtutorial.com/MB/musicfinderview.html

    Die Installation dieses Programms erfolgt in zwei Schritten:

    1. Das "Full Package" herunterladen, die Zip-Datei auf dem PC entpacken und normal installieren.

    2. Das "Update Package" herunterladen und die Zip-Datei in einen neuen, leeren Ordner entpacken. Dann alle enthaltenen Dateien markieren (Strg+A), kopieren (Strg+C) und diese Update-Dateien in den Installationsordner von "MusicFinderView" EINFÜGEN (Strg+V). (Die Warnmeldung zum Überschreiben von existierenden Dateien dabei mit JA bestätigen!)

    Dieser Ordner befindet sich normalerweise unter folgendem Pfad:

    C:\Program Files (x86)\MusicFinderView

    bzw.

    C:\Programme (x86)\MusicFinderView


    • Ein weiteres geeignetes PC-Programm (ebenfalls kostenlos) ist der "Music Finder File Manager" von Jørgen Sørensen:

    ---> http://www.jososoft.dk/yamaha/software/mffm/index.htm

    Beide hier erwähnten Programme haben jeweils gewisse Vorzüge bzw. "Nachteile". Grundsätzlich empfehle ich daher, BEIDE Programme zu installieren.
    Zuletzt geändert von t4chris; 19.06.2018, 10:19. Grund: P.S.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X