Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Genos - Hauptdisplay Helligkeit regeln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Hauptdisplay Helligkeit regeln?

    Hallo liebe Genosspieler,

    ich habe heute den ersten „Draussen“-Test gemacht und musste mit Entsetzen feststellen,
    das auf dem Touchsreen nichts mehr erkennbar ist, weil das Display viel zu dunkel ist.
    Den einzigen Regler zur Helligkeitsregelung, den ich im Menü fand, regelte nur die Helligkeit
    der beleuchteten Taster, und leider nicht die Helligkeit des Hauptdisplay.
    Gibts es an anderer Stelle noch einen Regelpunkt für das Hauptdisplays?
    Kennt Yammi das Problem, das man draußen mit dem Genos nicht arbeiten kann, wenn das Display
    Von der Helligkeit nicht zu stellen geht?
    Ich spiele von Mai bis September sehr viele Open Air Muggen, allerdings ist der Genos dafür so nicht nutzbar,
    so das ich wieder auf meinen Tyros zurückgreifen muss.

    Wer hat damit Erfahrung und könnte mir da evtl. helfen?


    Mit musikalischen Grüßen
    Holly

    #2
    Hallo Holly,

    ja, die Display-Helligkeit kann beim Genos leider NICHT geregelt werden. Unter Umständen könnte es helfen, den kompetten Genos etwas anders zu neigen.

    Eine "elegante" Möglichkeit wäre es, ausschließlich mit Registrationen zu arbeiten und diese auf einem iPad (mit "Songbook+") aufzurufen. Das iPad kann in jedem Fall so positioniert werden, dass es auch in direktem Sonnenschein ablesbar/bedienbar ist.

    Eine weitere Möglichkeit wäre, für derartige Auftritte unter freiem Himmel eine geeignete Abdeckung/"Sunshade" (fertig gekauft oder auch selbst gebastelt) für das Genos-Display mitzuführen, z. B. so etwas:

    ---> http://www.psrtutorial.com/forum/ind...m8t2#msg356487

    ---> https://www.ebay.com/itm/9-7-Inch-Mo...item48960d2efb


    In vielen Fällen dürfte es aber auch genügen, einfach einen Sonnenschirm/"Marktschirm" (für sich selbst UND den Genos) aufzustellen (ggf. vorher abklären, dass der Veranstalter einen Schirm zu stellen hat).
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Hallo Christian,

      Das ist ja sehr ärgerlich, zumal das andere Keyboards wie die Korg PAX Serie ohne Probleme können, und zwar auch so hell, dass auch im Sonnenschein 50% Helligkeit voll reichen. Ich hoffe, da kann Yamaha noch nachbessern. Ich hab zwar die SongBook App auch, aber ich will nicht wegen mangelhafter Displaybeleuchtung gezwungen sein, auf der Bühne mit nem IPad zu arbeiten.


      Gruß Holly

      Kommentar


        #4
        Salüt,

        ich würd nen externen Monitor anschließen und zwar so wie man es früher gemacht hat, als
        die Keyboards noch keine Monitoranschlüsse hatten, über eine Dokumentenkamera.
        Was für Teile du da brauchst, würd ich mal den Frank fragen.



        Zunächst würde ich es mit einer Polaroid-Brille gegen Spiegelungen und Reflexionen
        probieren.

        Dazu gegebenenfalls einen Anglerschirm ( Sonnenschirm mit Seitenteilen ).
        Zuletzt geändert von reki; 20.06.2018, 06:22.
        -----------------------------------------------
        ----------------------------------------------------------
        Servus Jo

        Tyros3 + Tyros4 + PSR S 970 + CSP 170 mit I-Padsteuerung

        Kommentar


          #5
          @reki
          Hallo Jo,

          das Problem ist, dass beim Genos ja vieles über das TOUCH-Display gesteuert wird bzw. werden kann. Ein externer Monitor hilft hier wohl nicht viel weiter, außer es gäbe die Möglichkeit einen externen TOUCHSCREEN anzuschließen. Letzteres wäre theoretisch möglich, wurde jedoch bisher von Yamaha nicht kommuniziert.


          @Holly_B
          Hallo Holly,
          ja, es ist schon etwas ärgerlich, dass das Genos-Display unter bestimmten, "extremen" Beleuchtungsverhältnissen schlecht bzw. nicht lesbar/bedienbar ist. Möglicherweise könnte ja die Display-Helligkeit INTERN noch erhöht werden (hardware-seitig oder auch per Firmware-Update). Diese Frage kann jedoch nur direkt von YAMAHA beantwortet werden.
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar


            #6
            Salüt Chris,

            das Problem war mir bekannt, deswegen habe ich ja die Dokumentenkamera empfohlen,

            bei der man auf dem Monitor auch den Finger auf den Touchflächen sehen würde .
            -----------------------------------------------
            ----------------------------------------------------------
            Servus Jo

            Tyros3 + Tyros4 + PSR S 970 + CSP 170 mit I-Padsteuerung

            Kommentar


              #7
              Zitat von reki Beitrag anzeigen
              Salüt Chris,

              das Problem war mir bekannt, deswegen habe ich ja die Dokumentenkamera empfohlen,

              bei der man auf dem Monitor auch den Finger auf den Touchflächen sehen würde .
              Danke für diese Info! Der Begriff "Dokumentenkamera" sagte mir zunächst nichts ...
              Gruß
              Christian

              Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

              Kommentar


                #8
                Eine Info zu einer Dokumentenkamera.

                Wir haben 2 Testaufbauten am Genos gemacht.

                1. Die Kamera direkt über dem Monitor angebracht und an einen TFT ausgegeben.
                Ergebnis: Man konnte am externen Monitor nur Spiegelungen erkennen aber nicht wirklich was im Display stand.

                2. Das Display wird mit einem Karton abgedunkelt und die Kamera in das Gehäuse gebaut.
                Ergebnis: Das Bild ist vergleichbar sehr gut, jedoch sind die Schaltvorgänge ne Katastrophe da du am Externen Monitor immer deine Finger siehst aber kein Gefühl zum Abstand zum Monitor hast und so häufig auf Bereich streifst und somit Dinge automatisch umschaltest.

                Das waren unsere Tests mit den externen Kameras die dir das Display aufnehmen.

                Die einzige sinnvolle Variante ist wie Chris schon sagt ein Touchscreen der extern angeschlossen wird oder man hilft sich mit Dunklen Hintergründen (Molton usw) um keine Spiegelungen des Licht zu bekommen.

                Oder man arrangiert sich mit den Situation, das werden wohl die meisten machen. In Zukunft wird das aber sicher eine immer kleinere Rolle spielen da die meisten Spieler der Entertainerkeyboards eh zuhause spielen und die wenigsten mit Live Situationen umgehen müssen.
                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                Kommentar


                  #9
                  Hallo MrRap,

                  Ich kann mich leider nicht mit der Situation arrangieren, denn ich verdiene meine Geld damit und habe in der Saison ca. 100 Open Air Muggen wie Kurkonzerte und ähnliches. Ein Sonnenschirm sieht auf der Kurbühne genau so doof aus wie ein Lichtschacht auf dem Keyboard (zumal der Sonnenschirm das Keyboard gar nicht genug abdunkelt, als dass man vernünftig mit dem Touchscreen arbeiten kann). Für mich gibts da für so ein Profigerät nur die Möglichkeit eines OS Updates, das zunkünftig die Regelung der Helligkeit des Touchscreens ermöglicht. Es ist ja wiedersinnig, dass sich die beleuchteten Taster auf dem Keyboard von der Helligkeit regeln lassen, aber das Hauptdisplay nicht. Sollte Yammi da nicht nachbessern, werde ich den Genos wieder verkaufen und zurück kehren zum Tyros.

                  Mit besten Grüßen
                  Holly

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo, für so ein teures Flaggschiff wirklich traurig !!!
                    Grüße aus Eisenach (fast Deutschland`s Mitte)
                    Gert

                    http://jamesdancingsound.de.tl
                    PSR S 970, Bose L1, Mic Sennheiser

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Holly,
                      Auch eine Veränderung über das OS wird dir keine Lösung bringen. Das Dispaly ist schlicht Leistungschwach gegen die Sonne oder das Tageslicht.

                      Du wirst dich arrangieren müssen ob du willst oder nicht. Wie das arrangieren aussieht ob du auf ein anderes Keyboard gehst oder dich mit einer Abdunkelung egal ob Display oder sonst das bleibt dir überlassen wenn du auch weiterhin Geld verdienen willst.

                      Der Hersteller wird sicher in einem Update eine Helligkeitsregelung machen aber man sollte hier keine Wunder erwarten, mit einem Update kannst du keine Hardware ersetzen. LED in Taster kannst du genau so einfach regeln in der Software wie das Display. Was aber das Problem daran ist und sicher auch ein Grund warum diese Funktion aus dem OS genommen wurde dass die Lesbarkeit dadurch eher schlechter als besser ist.

                      Auch bin ich fest überzeugt dass es die Möglichkeit gibt in der Software das Display nachzusteuern aber eben nicht für den Endverbraucher sondern da geht es um die Kalibrierung der Helligkeit. Hier müsste man wohl in einem Service Manual nachsehen oder darauf hoffen diese Information ggfls. von Japan zu bekommen.
                      Das würde aber sicher nichts ändern dass die Lesbarkeit sich auch verbessern würde.

                      Grundsätzlich sollte man vor einem Kauf sich Gedanken machen gerade wenn man damit Geld verdient oder als Dienstleister arbeitet. Denn den Auftraggeber interesiert es in den meisten Fällen wenig bis gar nicht.
                      Man darf nicht vergessen dass die grosse Mehrheit zuhause spielt und somit solche Probleme niemals im Leben haben wird.
                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Frank,

                        Du stehst doch mit Yamaha in Verbindung. Vielleicht kannst Du das Thema ja noch mal anbringen, oder weißt, ob Yamaha dort noch Änderungen plant betreffs der Displaybeleuchtung. Denn ich denke mal, das viele ein Problem damit haben.

                        Beste Grüße
                        Holly

                        Kommentar


                          #13
                          @Holly

                          die effektivste Lösung ist eine Mail zu Yamaha zu schreiben mit deinem Problem, der Seriennummer deines Keyboards. So können sich die Leute ein Bild machen wieviele Leute ein Problem haben und das entsprechend in Japan vorbringen.
                          Nach meiner Erfahrung geben Hersteller wenig auf Foren in der heutigen Zeit, da man nicht abschätzen kann wie wichtig wirklich ein Problem ist. Anhand der Seriennummer kann auch davon ausgegangen werden dass es nicht der 200. mit dem Problem ist der aber gar kein Keyboard besitzt aber dann sobald es gelöst ist gleich 5 bestellt.
                          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                          Kommentar


                            #14
                            Das Problem is schon seit langem bei Yamaha bekannt. Man wird sehen ob es eventuell dahingehend mal in einem Update Verbesserung geben wird.
                            Bei Youtube findet Ihr mich HIER

                            Mein Keyboardforum HIER

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo!

                              Habe zwar keinen Genos, aber ich finde das es ein Armutszeugnis ist, das man die Helligkeit des Displays nicht ändern kann. Sowas ging schon früher in den 90gern bei den Keyboards.

                              Bei jedem Handy kann ich die Helligkeit des Displays regeln.
                              Fernseher sind auch ein gutes Beispiel, denn da geht es auch.
                              Das ist eine Grundfunktion.
                              Warum Yamaha sich mit sowas so schwer tut ist unverständlich.
                              Beim Korg PA4x geht sowas.

                              Bin froh das ich den T5 habe. Der wird mit wohl noch lange gute Dienste leisten.

                              Gruß
                              sven
                              Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X