Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Neues Pad aus Audiolink Mpad & Midi Mpad erstellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Neues Pad aus Audiolink Mpad & Midi Mpad erstellen

    Hallo, liebe Spezialisten,

    Es geht um den Song: The lion sleeps tonight.

    Ich möchte für den Genos ein neues Multipad erstellen, wo ich auf Pad1 Löwengebrüll, Pad2 Einen Schrei, und auf Pad3 einen Schuss aufrufen möchte.
    Schrei & Schuss gibt es schon als Mpad, allerdings ist das Löwengebrüll als MP3 oder WAV vorhanden und daher nicht kompatibel.
    Wie kann ich diese Dateien umwandeln, sodaß alle in ein Mpad gehen? Beim Tyros gab es die Möglichkeit über WAV-Import in Custom Voices.
    Am Genos habe ich diese Möglichkeit nicht mehr. Mit Seqenzern habe ich leider keine Erfahrung.

    Eine Lösung dafür würde mir sehr helfen,
    Gruß Hermann
    Genos

    #2
    Zitat von hasinn Beitrag anzeigen
    allerdings ist das Löwengebrüll als MP3 oder WAV vorhanden und daher nicht kompatibel.
    Wie kann ich diese Dateien umwandeln, so daß alle in ein Mpad gehen?
    Du kannst ein Multipad auch direkt mit einem Audio verlinken.
    Geh über Taster Menü am Genos in Menü 2 und dort findest Du "M.Pad Creator" in diesem Menü geh auf "Audio Link Multi Pad"
    Falls Du die Meldung bekommst "Audio Dateien können nicht mit Midi Multi Pad verknüpft werden" is das normal...geh dann einfach auf OK und im nächsten Menü kannst Du dann die Audio Datei mit einem der 4 Pads verknüpfen.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      herzlichen Dank für deine schnelle Antwort.
      Genau So hab ich's schon gemacht, doch bekomme ich die vorhandenen MPad Dateien Schrei und Schuß nicht mit ins Audio-MPad, weil sie im anderen Format vorliegen.

      Freundlichen Gruß Hermann
      Genos

      Kommentar


        #4
        Hallo Herman!
        Nehme die einzelnen MPads als Wave auf
        und mache dir Audiolink Multiples daraus.
        Dann kannst du alle in eine Multipad Bank laden.
        Gruß Hans
        __________________________________________________ ___
        www.tanz-mit-hans.de
        T5, T2, Bose II, ToneMatch Mixer, PA Dynacord Powermixer 1000,
        Dynacord Corus Line Boxen, Song-Selecter

        Kommentar


          #5
          Du kannst in einer Multipad Bank halt nicht Audio und Midi gleichzeitig verwenden. Von daher... Mach es so, wie der Hans grad geschrieben hat.
          Ich gehe mal davon aus dass Du weisst, dsss hierfür keine Mp3 verwendet werden können.
          Bei Youtube findet Ihr mich HIER

          Mein Keyboardforum HIER

          Kommentar


            #6
            Hallo Hermann,

            leider ist es am Genos immer noch nicht möglich, MIDI- und Audio-Link-Multipad in einer Bank zu kombinieren. Das Einzige, was sich mit Firmware-Version 1.30 hier geändert hat ist, dass man nun einstellen kann, ob mehrere Audio-Link-Multipad gleichzeitig (simultan) erklingen sollen/dürfen, oder ob nur genau EINES erklingen kann/darf (= Verhalten bis Firmware V1.10).

            Außer der hier schon vorgeschlagenen Möglichkeit, die benötigten ("One Shot")-Multipads zunächst als Wave-Datei aufzunehmen (ggf. am PC in einem geeigeten Programm noch exakt schneiden) und dann in Audio-Link-Multipads einzubinden, gibt es natürlich auch am Genos die Möglichkeit, mit Custom Voices zu arbeiten:

            Hierzu müsstest du dich allerdings etwas eingehender mit dem "Expansion Manager" (YEM) befassen. Hier erzeugst du zunächst einen neuen, leeren Pack, dann in diesem Pack eine neue, leere Custom DRUM VOICE. Jeder einzelnen Taste in dieser Drum-Voice kannst du nun eine bestimmte Wave-Datei zuordnen. Bei Bedarf passt du die Lautstärke-Hüllkurven-Parameter noch etwas an (unter "Amplitude") und legst fest, ob der Sound durch das Loslassen der Taste gestoppt werden soll oder nicht (über den Button "Receive Key Off" unter "General").

            Der fertige Pack muss nun zum Genos übertragen werden, entweder per USB-Stick oder besser per WLAN. Falls du auch bisher schon Expansion-Inhalte (Packs) auf dem Genos installiert hast, müssen auch diese unbedingt im YEM markiert sein/bleiben. Ansonsten würden die bisherigen Inhalte gelöscht bzw. vom Genos entfernt! Der Vorteil der hier erwähnten "WLAN-Methode" ist, dass im Normalfall nur die zusätzlichen Expansion-Inhalte "hinzu-installiert" werden. Bei der USB-Stick-Methode wird jedoch immer der komplette Expansion-Speicher FORMATIERT, also GELÖSCHT, und dann ALLES NEU installiert.

            Nachdem der neue Pack mit der selbst erstellten Voice am Genos installiert ist, kannst du die Voice auf den Part RIGHT 1 legen und damit, wie von Tyros-Modellen gewohnt, ein MIDI-Multipad einspielen/aufnehmen.


            Viel Erfolg!
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar


              #7
              Herzlichen Dank,

              was würden die vielen Hilfesuchenden nur ohne euch machen?

              Gruß Hermann
              Genos

              Kommentar


                #8
                Spricht denn was dagegen, wenn man das Gebrüll als Sample auf den Soundbereich right 3 legt und diese mittels Splitpunkt auf die obere C-Taste legt?
                So kann man doch im entscheidenden Moment immer mal dahin langen und das Gebrüll aufrufen.
                Gruß vom Rolandt aus Herne
                ...trotz allem immer noch live on stage ! www.rolandsentertainment.de
                "meine Tyrosse" heißen alle 9000pro,


                z.Zt. in Betrieb:
                YAMAHA: 3x 9000pro, 2 Tyros 2, 1 Tyros 4
                WERSI: Helios W2-TV
                KAWAI: CN35W + CN34
                LUDWIG: Drumset accent-series
                ...und alles 100% funktionsfähig und brummfrei

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Rolandt,

                  guter Tip. Es spricht nur leider meine Unerfahrenheit dagegen. 1. wie erstelle ich am Besten ein Sample? 2. Wie lege ich am Genos dieses Sample auf die Taste?

                  Am Tyros2 klappte das besser bei mir und ich muss mich am neuen Genos einarbeiten. Angefangen bei der Optimierung der Songs vom T2.

                  Du siehst, dass ich lieber Songs spiele als programmiere. Wobei ich gern auch dieses lernen würde.

                  Gruß Hermann
                  Genos

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Hermann, das ist kein grosser Akt zu programmieren. Dir wurde Hilfe angeboten dass man dir die Voice macht und du sie nur einladen musst.

                    Sollte in 10 Minuten maximal erledigt sein.
                    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                    Kommentar


                      #11
                      Da ich für einen Part eines Song gern das SA2 Cello haben wollte, musste ich mir eine wav einspielen und ein Audio-Multipad selbst aufnehmen und für den anderen Part habe ich nun ein Midi-Multipad erstellt . Gerade ins Audio Pad musste ich mich rein"probieren".
                      Ging dann aber gut.
                      Gruß Andreas

                      > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X