Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 5 - Ordnerpfad mit USB1 / USB2

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros 5 - Ordnerpfad mit USB1 / USB2

    Hallo an alle TYROS Experten.

    Habe mit Tyros 5 ein paar MP3 Files mit Midifile Synchrostart registriert und auf USB1 gesichert.
    Die Ordnerstruktur sieht wie folgt aus:

    - USB1/Tyros/1 Ordner für je 1 Midifile ausgestattet nur mit SysexStart & Lyrics
    - USB1/Tyros/1 Order für je 1 Audio File mit Mp3 Dateien und je 1 Registrierung mit Verknüpfung MP3/Mid.

    Es scheint, dass die Verknüpfungen nur funktionieren so lange der Stick als USB 1 erkannt wird.
    Doch was macht man wenn bereits der Kollege einen eigenen Stick nutzt und meiner als USB2 erkannt wird? Dann gehen die Verknüpfungen nicht mehr.
    Man könnte zuerst meinen Stick einstecken und danach den Stick vom Kollegen.

    Aber wie ist es wenn der Kollege ebenfalls solche Registrierungen auf seinen Stick auf USB1 gesichert hat und ich ebenfalls?

    Momentan ist die vernünftigste Lösung auf HD zu speichern. Ich hoffe aber auch auf eine Lösung mit USB den ich möchte nicht unbedingt immer die Festplatte eines fremden Keyboards (Gastmusiker) mit meinen Daten füllen.

    #2
    Hallo!

    Wenn ich das richtig verstehe, nutzt Du mit einem Kollegen den T5 gemeinsam.
    Warum müssen beide Sticks gleichzeitig am Tyros hängen?
    Halt immer nur den Stück von der Person reinstecken, der grade spielt.

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

    Kommentar


      #3
      Salü Tastenmann

      Der Pfad des Sticks muss am Stick umgewandelt werden.
      Antwort hier http://forum.yamaha-europe.com/showt...-vom-USB-Stick
      Tread #3 und #4

      Freundlichen Gruss
      Emanuel
      tyros5.ch/monatstipp.htm NEU: tyros5.ch/wochentipp.htm
      psr-s970.ch und emanuel-musiker.ch

      Kommentar


        #4
        Zitat von sveny Beitrag anzeigen
        Hallo!

        Wenn ich das richtig verstehe, nutzt Du mit einem Kollegen den T5 gemeinsam.
        Warum müssen beide Sticks gleichzeitig am Tyros hängen?
        Halt immer nur den Stück von der Person reinstecken, der grade spielt.

        Gruß
        sven
        Wie ich schon erwähnte: Wenn ich als Gastmusiker unterwegs bin.

        Kommentar


          #5
          Zitat von emanuel Beitrag anzeigen
          Salü Tastenmann

          Der Pfad des Sticks muss am Stick umgewandelt werden.

          Emanuel
          Das geht natürlich nicht. Meist stehen wir auf der Bühne und neben Soundcheck und den restlichen Stress hohle ich meinen Stick mit meine Files raus. Der wird halt eingesteckt wo noch ein Platz frei ist.
          O.k. In Zukunft muss ich meinen Stick als ersten einstecken, damit er als USB 1 erkannt wird. Ich denke das wird am einfachsten sein.

          Kommentar


            #6
            Hallo Tastenmann,

            was geändert werden müsste, damit die Regs funktionieren, wenn der Stick als "USB2" erkannt wird, sind die Reg-Bank-Dateien (Reg-Files).

            Du könntest beispielsweise folgendermaßen vorgehen:

            1. Falls noch nicht geschehen, alle verwendeten Reg-Files auf dem Stick in eine separaten, neuen Ordner kopieren (z. B. "Regs USB1").

            2. In diesen Reg-Files (.RGT) sind die Pfade zu den Midi- und Audio-Files aktuell mit dem Laufwerksbuchstaben "I:" gespeichert. Diese Laufwerksbuchstaben müssen nun nach "J:" geändert werden, damit die Reg funktionieren, wenn der Stick als "USB2" erkannt wird.

            3. Lege auf dem Stick einen neuen Ordner für die geänderten Reg-Files an (z. B. "Regs USB2").

            4. Konvertiere die Reg-Files mit dem "Yamaha Registration Manager" (YRM) nach Laufwerksbuchstabe "J:". Am einfachsten geht dies im Batch-Modus ("alle auf einen Rutsch"). Hier gibst du als Quell-Ordner den Ordner "Regs USB1" an und als Ziel-Ordner "Regs USB2".

            5. In Zukunft wählst du einfach jeweils den "richtigen" Reg-Ordner an, ja nachdem, ob der Stick eben als "USB1" oder "USB2" erkannt wurde.

            6. Fertig!


            Viel Erfolg!
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar


              #7
              Zitat von t4chris Beitrag anzeigen
              Hallo Tastenmann,

              4. Konvertiere die Reg-Files mit dem "Yamaha Registration Manager" (YRM) nach Laufwerksbuchstabe "J:". Am einfachsten geht dies im Batch-Modus ("alle auf einen Rutsch"). Hier gibst du als Quell-Ordner den Ordner "Regs USB1" an und als Ziel-Ordner "Regs USB2".

              Viel Erfolg!
              Das erscheint mir am vernünftigsten. Danke dir.
              Also wieder Software herunterladen. Mal sehen ob ich das hin bekomme hoffe die Software ist Selbsterklärend.

              Dann müssen 3 Ordner statt 2 her.

              - MP3 Ordner
              - Midi Sysexstart Ordner
              - Reg Ordner

              Danke.

              Kommentar


                #8
                Hallo Tastenmann,

                ich empfehle, den YRM (aktuelle Version 5.11 = 5.1.1) hier herunterzuladen:

                https://styles-24.de/epages/ff46e5fa...ownload%22#YRM


                Die Benutzeroberfläche ist in Deutsch bzw. kann von Englisch auf Deutsch umgestellt werden. Ein deutsches Handbuch ist ebenfalls verfügbar.


                • Als erstes klickst du neben "Ziel-Keyboard" auf "Ändern", stellst im Dropdown-Feld "Tyros 5" ein und klickst dann auf "Wählen".

                • Dann klickst du auf den Button "Batch-Konvertierung von Reg-Bänken".

                • Du kannst, falls gewünscht, direkt "auf dem Stick" arbeiten. Wähle also oben den Quell-Ordner ("Regs USB1"), in den du im Vorfeld alle bisherigen Reg-Files kopiert hast, sowie den Ziel-Ordner ("Regs USB2") auf dem Stick aus.

                • Nun klickst du noch auf den Options-Button neben "USB 2 -J" dann auf den Button "Konvertieren der Reg-Bänke".

                • Fertig!


                P.S.
                Wichtig ist, dass die Ordner, in denen sich die verlinkten Dateien (MP3s und Midifiles) befinden, auf dem Stick nicht verändert (umbenannt/verschoben) werden. Die Reg-Files können dagegen ja beliebig verschoben und/oder umbenannt werden.

                Ich würde daher auf dem Stick alles so belassen, wie es ist und lediglich ZUSÄTZLICH die beiden neuen Reg-Ordner anlegen.
                Zuletzt geändert von t4chris; 13.08.2018, 15:26. Grund: P.S.
                Gruß
                Christian

                Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Tastenmann(?)

                  Die Idee von Christian mit den 2 Ordnern ist prinzipiell super, macht aber unter Umständen Probleme. Solltest du die Reg.Bank nämlich mit der Suchfunktion suchen, dann findet der Genos deinen Song 2-mal, nämlich im Ordner USB1 und im Ordner USB2 und du müsstest immer genau aufpassen, welche Reg.Bank du anwählst.

                  Ich hatte das Problem auch, weil ich alle Songs doppelt gespeichert hatte, einmal mit Live-Schlagzeuger und einmal mit den Drums vom Genos. Ich habe das dann im ersten Anlauf über die "Tag"-Eigenschaft einer Reg.Bank gelöst, was aber beim ursprünglichen Betriebssystem (1.01) nicht immer klappte, jetzt mit 1.03 sollte es aber funktionieren.

                  Seit neuestem aber habe ich (zumindest für mich) die ultimative Lösung. Sobald auf meinem iPad mit der App Songbook+ ein Song aufgeschlagen wird, wählt mir dieser die entsprechende Reg.Bank am Genos und auch die entspr. Registrierungsnummer --> absolut kein Stress mehr auf der Bühne. Ich muss einzig beachten, dass ich ganz am Beginn eines Auftritts von Hand ein einziges Mal eine Reg.Bank im richtigen Ordner anwähle, den Rest macht dann mein iPad bzw. die Songbook-App - finde ich echt cool und ist ganz einfach einzurichten.

                  Gruß, Adi

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo!

                    @Adi_A5:
                    Das mit dem iPad ist genau der richtige Weg.
                    Den gehe ich auch, aber ich nutze anstelle Songbook+ die App OnSong.

                    Gruß
                    sven
                    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Adi_A5 Beitrag anzeigen
                      Hallo Tastenmann(?)

                      dann findet der Genos deinen Song 2-mal, nämlich im Ordner USB1 und im Ordner USB2
                      Gruß, Adi
                      Hallo Adi.
                      Danke für den Hinweis.
                      Das Thema Genos ist für mich abgeschlossen. Den werde ich mir niemals zulegen.

                      Aber mit Genos wäre diese Prozedur sowieso nicht notwendig. Soviel ich weiß unterstützt Genos MP3 Files mit Lyrics zumindest auf einen Player scheint das zu funktionieren.

                      Kommentar


                        #12
                        Also, du lässt dir den Genos aber schnell ausreden.

                        Trotz seiner kleinen Macken (die jedes Keyboard hat) ist er meiner Meinung nach absolut gelungen. Ob er auch passend für dich ist, hängt natürlich von deinen Anforderungen ab.

                        Gruß, Adi
                        Zuletzt geändert von Adi_A5; 13.08.2018, 19:02.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Adi,

                          der Tastenmann benutzt ja meines Wissens derzeit einen Tyros5. Hier gibt es das von dir beschriebene Problem (wegen doppelt vorhandener Reg-Files) nicht, da es ja keine Suchfunktion gibt.


                          P.S.
                          Nach deiner Beschreibung in Beitrag #9 verwendest du am Genos noch die "alte" Methode zum Aufrufen von Regs per MIDI (wie bei Tyros2 - 5).

                          Damit kann auch am Genos nur jeweils der aktuell eingestellte Reg-Ordner angesprochen werden. Allerdings werden beim Genos nun bis zu 2500 Dateien pro Ordner unterstützt (bei Tyros2 - 5 nur 500).

                          Wesentlich "eleganter" ist jedoch die (im Moment ausschließlich in Songbook+ verfügbare) "SysEx-Methode":

                          • Zunächst muss in den MIDI-Einstellungen von SB+ (Zahnrad-Symbol ---> MIDI) die Einstellung "Steuerungsart ---> YAMAHA Genos Registrationen (mit Verknüpfung)" gewählt werden.

                          • am Genos eine beliebige Reg-Bank laden (auf einem beliebigen Laufwerk und einem beliebigen Ordner) und darin den gewünschten Reg-Platz aktivieren

                          • in SB+ den gewüschten "Song" aufrufen

                          • in der Statusleiste auf das Symbol "•••" tippen und dann auf "Yamaha Keyboard Link - Song jetzt verknüpfen" tippen

                          • Fertig! Man spart sich also das Kopieren aller verwendeten Reg-Files in einen einzigen Ordner sowie die früher nötige Nummerierung am Anfang des Reg-File-Namens.


                          P.P.S.
                          Die Zusatzanleitung für SB+ in Verbindung mit dem Genos findest du hier (erster Link im Beitrag):

                          ---> http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post402346
                          Zuletzt geändert von t4chris; 13.08.2018, 18:28. Grund: P.P.S.
                          Gruß
                          Christian

                          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                          Kommentar


                            #14
                            Guten Abend Christian!

                            Zitat von t4chris Beitrag anzeigen
                            Man spart sich also das Kopieren aller verwendeten Reg-Files in einen einzigen Ordner sowie die früher nötige Nummerierung am Anfang des Reg-File-Namens.
                            Ja, genau so habe ich's gemacht. Da mit meiner Methode außerdem nur der SpeicherPLATZ angesprochen wurde, musste ich auch "leere" RegBanks einfügen, falls ich einmal einen Song entfernt habe.

                            Ich werde deine Methode gleich morgen testen, um herauszufinden, was diese SysEx tatsächlich ansprechen. Also was z. Bsp. passiert, wenn ich zwischen 2 RegBanks eine weitere einfüge oder wenn ich den Namen einer RegBank ändere - das geht bei meiner "alten" Methode nämlich, weil der SpeicherPLATZ angesprochen wird, ganz egal, was da gerade liegt.

                            Danke jedenfalls für den tollen Tipp!

                            Gruß, Adi

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Adi,

                              "zwischen" bestehende Reg-Bank-Files können nun (bei der "neuen" Methode am Genos) jederzeit weitere Files eingefügt werden. Es sollte allerdings der Pfad zum Reg-File nicht verändert werden, also weder Ordner noch die Reg-Files nachträglich umbenannt oder verschoben werden, da sonst die Verlinkung nicht mehr funktioniert.

                              Aber in solchen Fällen sind ja die Regs (wie beschrieben) in "Null komma nichts" wieder neu verlinkt.


                              P.S.
                              Wie im erwähnten Handbuch beschrieben, sollte in Songbook+ der Schalter "MIDI Befehl senden beim Öffnen" in Verbindung mit der "neuen" Methode ausgeschaltet werden (in den einzelnen "Songs").
                              Gruß
                              Christian

                              Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X