Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - WLAN abschalten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - WLAN abschalten

    Hallo Leute

    Weiss jemand wie man das WLAN im Genos abschaltet?

    Story:
    Wenn ich längere Zeit mit dem Genos spiele, bekomme ich
    Kopfschmerzen, was beim alten Keyboard (PSR-S950) nicht der
    Fall ist.
    Ich habe und will keine WLAN-Verbindung. Genos sendet aber
    dauernd mit hoher Strahlungsenergie im WLAN-Bereich.

    Messgeräte zeigen, dass die Strahlungsenergie einen Peak-Wert
    von ca. 96'000 Mikrowatt pro Quadratmeter hat.
    Baubiologen sprechen von extrem starker Strahlung, wenn der
    Wert grösser als 1'000 Mikrowatt pro Quadratmeter ist.

    Ich habe eine Abdeckung mit Aluminium-Folie probiert aber
    ohne Erfolg.
    Das WLAN sollte sich doch mit Software ganz abschalten lassen,
    aber wie?

    Hat jemand eine Idee zu dieser Sache?

    Freundlich grüsst
    elektroman

    #2
    Hallo elektroman,

    zunächst ein herzliches Willkommen hier im Yamaha Keyboard Forum!

    Zu deiner Anfrage:
    Zitat von elektroman Beitrag anzeigen
    ... Weiss jemand wie man das WLAN im Genos abschaltet? ...

    ... Ich habe und will keine WLAN-Verbindung. Genos sendet aber dauernd mit hoher Strahlungsenergie im WLAN-Bereich. ...

    ... Das WLAN sollte sich doch mit Software ganz abschalten lassen, aber wie? ...
    Mir ist derzeit KEINE Möglichkeit bekannt, das im Genos integrierte WLAN-Modul per Software komplett abzuschalten. Dies ist wohl von Yamaha nicht vorgesehen, so dass das Modul immer aktiv ist.

    Ich weiß auch nicht, ob es bezüglich der abgestrahlten Leistung einen Unterschied macht, ob in den Wireless-LAN-Einstellungen des Genos der Access-Point-Mode aktiv ist oder der Infrastructure-Mode. Im Zweifel würde ICH in deinem Fall den Infrastructure Mode einstellen.


    Ich empfehle dir, in dieser Sache zunächst mal Kontakt mit dem Yamaha Support aufzunehmen (per E-Mail-Kontakt-Formular oder auch telefonisch). Möglicherweise gibt es ja doch eine undokumentierte Möglichkeit, das WLAN per Software abzuschalten:

    ---> https://de.yamaha.com/de/support/contacts/index.html

    ---> https://de.yamaha.com/de/imprint/



    Bei dem im Genos verbauten WLAN-Modul handelt es sich um den Typ "UD-WL01" (der auch als USB-Stick-Version mit dem Tyros5 geliefert wurde). Die Version im Genos hat jedoch kein Gehäuse, besteht also nur aus der Platine, die rechts neben dem USB-Terminal auf der Innenseite der Oberschale verbaut ist (roter Pfeil im Bild). Das WLAN-Modul ist intern über eine USB Typ A Steckverbindung über ein separates Kabel an den internen USB-Hub angeschlossen:





    Wenn das integrierte WLAN-Modul definitiv nicht (mehr) verwendet werden soll (wie im vorliegenden Fall), könnte man "einfach" das interne USB-Kabel abstecken (und entsprechend sichern/isolieren, damit dadurch keine Kurzschlüsse verursacht werden können).

    Allerdings muss dazu das Genos-Gehäuse geöffnet werden (nachdem 28 Schrauben entfernt wurden). Dann kann die Oberschale hinten angehoben und (vorsichtig!) leicht nach vorne aufgeklappt werden. Dies sollte jedoch unbedingt ein erfahrener Yamaha Service-Techniker machen. Die gesamte Modifikation sollte in etwa 20 - 30 Minuten erledigt sein.

    Wichtig: Beim anschließenden Zusammenbau müssen die vorher entfernten Schrauben teilweise in einer ganz bestimmten Reihenfolge wieder festgezogen werden. Auch hier ist das Fachwissen eines Service-Technikers unbedingt nötig (der auf das Service Manual zurückgreifen kann).


    Ich hoffe, meine Hinweise helfen dir weiter!
    Zuletzt geändert von t4chris; 11.09.2018, 04:37. Grund: Ergänzung
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Hey Chris, finde ich sehr interessant!

      ....hatte mich auch schon gefragt warum man sich das geben muß grenzt ja schon an Körperverletzungso so dicht wie man davor sitzt.

      Der heutigen abgestumpften Handygeneration mag das wohl nix ausmachen aber ich bevorzuge die gute alteLan-Verbindung da ich der Meinung bin
      Technik ja aber nur so weit wie ich sie bedenkenlos verwenden kann.
      Risikominimierung ist wichtig in einer Zeit wo Fehlernährung, Stress und Umweltverschmutzung jeden Tag das Leben beeinflussen.....und man hier nur bedingt etwas tun kann.

      Immer stärker ansteigende Krebsraten sollten jeden zum Nachdenken bringen denn 100.000de Jahre Evolution haben kein Wesen hervor gebracht das 'natürlich und in der Regel' krank wird.... wir tragen den größten Teil selbst dazu bei.

      Deshalb meinen Dank für diesen wertvollen Tip!

      LG Jürgen
      Zuletzt geändert von Midischorsch; 11.09.2018, 06:48.
      Hardware Sound: GENOS, Voicelive Rack, MR 18 Mixer (über Netzwerk)
      Hardware Light : Dmxis, PixLite 16 MkII Long Range Control Board, Stairville DM44
      Hardware Comp.: Surface Pro4, IPad Mini, NW-Switch
      Software: Cantabile Performer, ELM, Lightjams, Dmxis, Songbook+

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        könnte ja ein Versuch wert sein, mal eine Verbindung zwischen To Host Buchse (siehe Nr. 34 Bedienungsanleitung auf Seite 20 zum Anschluss an einen Computer oder des optionalen Wireless MIDI Adapters) und LAN-Router herzustellen. Vielleicht ist bei aktivem Router die Schalter-Funktionsweise ähnlich wie beim Kopfhöreranschluss, so dass WLAN dann nicht mehr aktiv ist.

        Freundliche Grüße/Horst

        Kommentar


          #5
          Warum ruft man bei solchen Dingen nicht die Leute an die davon Ahnung haben? Den Support in Rehlingen z.B.?

          Das Modul einfach abzuklemmen würde ich mir überlegen ohne fachliche Informationen vorher eingholt zu haben. Denn das Betriebssytem prüft jede Unit in der Regel ab und das System greift ja auch immer wieder darauf zu. Damit es zu keinem Blauen Bildschirmen, Fehlermedlungen kommt würde ich mal da mich lieber da Informieren wo das Geräte gebacken wurde.
          Nehme ich dem System eine Komponente die im OS fest eingebunden ist von dem geh ich aus sonst wäre es ja nicht im Keyboard fest verbaut worden.

          Das ist die Firma Yamaha, nicht ein Forum mit 1000 Meinungen.

          Das Modul ist sicher auch über die Software abschaltbar nur wird das eben nicht dokumentiert sein.
          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

          Kommentar


            #6
            Zitat von Midischorsch Beitrag anzeigen
            ...
            Immer stärker ansteigende Krebsraten sollten jeden zum Nachdenken bringen denn 100.000de Jahre Evolution haben kein Wesen hervor gebracht das 'natürlich und in der Regel' krank wird.... wir tragen den größten Teil selbst dazu bei.
            LG Jürgen
            Moin,

            der Mensch als solches ist so "konstruiert", daß er eigentlich nur knapp 40 Jahre "halten" soll, danach beginnt halt der Zellverfall. Bei unserem Golden Retriever trat mit knapp 10 Jahren auch Leukämie auf, die konnten wir aber zum Glück erlösen.

            OK, das erklärt nicht, warum Kinder Krebs bekommen, aber leider kenne ich genug Leute, die definitiv gesund gelebt haben, Sport getrieben usw. und trotzdem so um die 50 gestorben sind.

            Zum eigentlichen Thema : Auch ich bevorzuge, wo immer möglich, eine LAN-Verbindung. Definitiv schneller und unempfindlicher als WLAN.

            Um die Strahlen als solchen mache ich mir keinen Kopf, man schaue bloß mal in seiner Fritzbox im 5 GHz-Bereich, was sich da so alles tummelt. Und auch der Radioempfang überall im Haus kommt ja irgendwo her.

            P.S.: Alle wollen immer nur alt WERDEN, aber keiner will alt SEIN
            Gruß aus Wittmund

            Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

            Kommentar


              #7
              Mein Genos läuft auch ohne Wlan-Stick.... ;-)


              und @Snoopywtm ich würde mich keine 8Std. neben meine Fritzbox setzen beim Genos kann das schon vorkommen.....
              Es gibt ja auch Leute die ihr Handy auf den Nachtschrank legen und da muß jeder eben selbst wissen ob er als Priorität Gesundheit oder ständige Erreichbarkeit setzt....
              Es gibt ja genügend Untersuchungen zum Thema

              LG Jürgen
              Zuletzt geändert von Midischorsch; 11.09.2018, 13:17.
              Hardware Sound: GENOS, Voicelive Rack, MR 18 Mixer (über Netzwerk)
              Hardware Light : Dmxis, PixLite 16 MkII Long Range Control Board, Stairville DM44
              Hardware Comp.: Surface Pro4, IPad Mini, NW-Switch
              Software: Cantabile Performer, ELM, Lightjams, Dmxis, Songbook+

              Kommentar


                #8
                Der tägliche Strahlenwahnsinn

                Zitat von Midischorsch Beitrag anzeigen
                Mein Genos läuft auch ohne Wlan-Stick.... ;-)


                und @Snoopywtm ich würde mich keine 8Std. neben meine Fritzbox setzen beim Genos kann das schon vorkommen.....
                Es gibt ja auch Leute die ihr Handy auf den Nachtschrank legen und da muß jeder eben selbst wissen ob er als Priorität Gesundheit oder ständige Erreichbarkeit setzt....
                Es gibt ja genügend Untersuchungen zum Thema

                LG Jürgen
                Jetzt wo du es sagst, merke ich auch dass die Strahlung nachgelassen hat. Obs an meiner neuen Hose liegt oder am nicht eingesteckten WLAN Stick?

                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                Kommentar


                  #9
                  @MrRap .....sehr lustig ...ja, schon klar ;-)


                  Nenn mir einen vernünftigen Grund warum eine Funkquelle 1m entfernt von mir herumstrahlen sollte wenn ich sie gar nicht benötige?
                  ....also mir fällt da jetzt nichts ein.

                  (Und was Studien angeht bin ich lieber etwas vorsichtiger...)
                  Hardware Sound: GENOS, Voicelive Rack, MR 18 Mixer (über Netzwerk)
                  Hardware Light : Dmxis, PixLite 16 MkII Long Range Control Board, Stairville DM44
                  Hardware Comp.: Surface Pro4, IPad Mini, NW-Switch
                  Software: Cantabile Performer, ELM, Lightjams, Dmxis, Songbook+

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo,
                    ja, es gibt "elektrosensible" Menschen, die auf bestimmte Frequenzen reagieren, so auch auf W-LAN. Bei uns zuhause gibt es W-LAN nur bei wirklichem Bedarf. Bei der Fritzbox kann man das W-LAN abschalten, nur viele wissen es nicht, das habe ich gerade wieder bei einer Beratung festgestellt. Viele lassen sich 24 Std. bestrahlen obwohl nicht nötig und beschweren sich dann über einen Mobilfunksender in der Nähe, weil sie Schlafstörungen haben. Nein, die Strahlungsquelle ist in Haus. Ich verstehe die Menschen, die bei W-LAN oder bei eingeschaltetem Handy unter Kopfschmerzen leiden, viele reagieren auch mit "Bluthochdruck" und wissen es gar nicht. Man sollte das Thema nicht herunterspielen.
                    Wenn die angegebenen Messwerte des Baubiologen stimmen, ist das schon ein Hammer. Die armen "sensiblen" Musiker, die auf diese Frequenzen reagieren und mehrere Stunden am Keyboard sitzen. Hier ist Yamaha wirklich gefragt, es wäre ein Unding, wenn man W-LAN am Genos nicht abschalten kann. Hier ist Kompetenz auch in diesem Forum gefragt und Yamaha sollte dazu Stellung nehmen. Das Thema ist nicht lächerlich!
                    Hoffentlich gibt es bald eine kompetente Antwort, auch ich wäre sehr an einer Lösung interessiert.
                    Viele Grüße aus dem Odenwald
                    Ronny

                    Kommentar


                      #11
                      Moin,
                      Lächerlich ist kein Thema, dafür kenne ich das Gegenüber nicht um mich darüber lustig zu machen.

                      Aber mal mit Messwerten in einem Forum zu werfen wo keine 3 Leute mit den Werten was anfangen können oder es technisch Nachvollziehen können ist einfach mal leer reingeworfen. Hinzu von einem Anonymen User der seinen ersten Beitrag hier ablässt. Sorry das seh ich nicht lächelich sondern nehme ich nicht ganz ernst.

                      Die Musiker als arm und sensibel zu bezeichnen stimmt mich weiter fraglich. Was macht wohl ein armer Musiker in einer Mietswohnung nicht auf dem Land? Rennt er morgens um 5 die anderen Wohungen und Nachb[beep][beep][beep][beep][beep]aft ab und wettert das WLan der Nachbarn abzuschalten. Ich habe hier jetzt und hier gerade in dem Moment 16 verschiedene WLan Netze.
                      Dann neheme ich jetzt mal folgende Strahlengeräte weg. Die Funktelefone im Haus, Mikrowelle, Kinderspielzeug, TV, Handy......

                      Sicher haben wir heute einen Strahlensalat im Haus, vor der Tür und in sehr vielen Geräten die wir täglich nutzen.

                      Bin ich sensibel, dann setze ich mich vor einem Kauf damit auseinander und polter nicht mit nicht nachvollziehbaren Messwerten Anonym in einem Forum.
                      Hierfür kann ich Informationen bei einem Hersteller holen. Was macht eine Person mit einer Allergie wenn sie in ein Restaurant geht. Sie bestellt auch nicht die Speisekarte rauf und runter und runter und wenn die Nase anschwillt dann sich beim Kellner beschweren dass er zuviel von einem Gewürz genommen hat das die Person nicht verträgt.

                      Leute fangt an nicht alles für selbstverständlich zu halten, redet mit den Leuten wenn ihr was kauft. Wenn ich ein Gerät vor habe zu kaufen das WLAN hat dann muss ich mir auch die Frage stellen vor dem Kauf wenn ich es nicht will dass WLAN strahlt dann muss ich mich eben mit dem Handbuch das für jedes Gerät kostenlos zur Verfügung gestellt wurde oder beim Support nachfragen.

                      Ich habe lange Support von Keyboards gemacht. Auch hier kam es vor dass wir Leuten gesagt haben "Es ist besser etwas anderes zu kaufen, das was sie sich vorstellen entspricht unser Instrument nicht"
                      Es ist manchmal besser auch mal NEIN zu sagen.

                      Vielmehr zeigt das Forum wieder schön, werfe einen Beitrag den kein Mensch nachvollziehen kann dann kommen schon ein paar und geben ihren Senf ab und im nächsten Schritt kommen dann die 3. Gruppe die natürlich bestätigt wie schlimm das ist.

                      Nein fangt an zu denken, wenn ein Hardware Problem vorliegt dann wendet euch direkt mit der Seriennummer beim Händler oder Yamaha Support.
                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar


                        #12
                        --alles wegen einem kleinen WLan Stick--

                        wir sollten uns wieder auf die Musik konzentrieren

                        LG Jürgen
                        Hardware Sound: GENOS, Voicelive Rack, MR 18 Mixer (über Netzwerk)
                        Hardware Light : Dmxis, PixLite 16 MkII Long Range Control Board, Stairville DM44
                        Hardware Comp.: Surface Pro4, IPad Mini, NW-Switch
                        Software: Cantabile Performer, ELM, Lightjams, Dmxis, Songbook+

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo!

                          Der GENOS strahlt doch selber gar kein WLAN aus, oder?
                          Die WLAN Karte dürfte ein reiner Empfänger sein.
                          Damit dürfte der Meiner Meinung nach gar nicht strahlen. Access-Points strahlen.
                          Wenn nun aber der GENOS gar nicht mit irgendeinem WLAN verbunden ist, wird da nicht groß was strahlen.

                          Wenn ich ein Gerät vor habe zu kaufen das WLAN hat dann muss ich mir auch die Frage stellen vor dem Kauf wenn ich es nicht will dass WLAN strahlt dann muss ich mich eben mit dem Handbuch das für jedes Gerät kostenlos zur Verfügung gestellt wurde oder beim Support nachfragen.


                          Das ist schon richtig und sicherlich ein guter Weg.
                          Aber: Bei jedem Smartphone, bei jedem Notebook, ... kann man das WLAN softwaremäßig abschalten, bei Notebooks gibts oft sogar einen Hardwareschalter dafür. Bei einem 4.000 Euro Keyboard würde ich eigentlich auch erwarten, das sowas geht.
                          Normal dürfe es ein Klacks sein so einen Funktion ins Betriebssystem des GENOS einzubauen.

                          Bei der Fritzbox kann man das W-LAN abschalten, nur viele wissen es nicht, das habe ich gerade wieder bei einer Beratung festgestellt


                          Das geht nicht nur bei der Fritz!Box, sondern auch bei anderen Routern und Accesspoints.
                          Ich schalte bei mir das WLAN auch nicht ab. Das läuft 24/7.

                          DECT Telefone strahlen auch, aber auch das schalte ich nicht ab, denn dann würde ja kein Telefon mehr funktionieren.
                          Ich könnte im Notfall nicht raus telefonioeren und erreichbar wäre ich auch nicht.
                          Ein Bekannter von mir zieht Abends bevor er ins. Bett geht den Stecker von der Fritz!Box und steckt ihn erst am nächsten Tag wieder rein.
                          Finde ich total daneben und hab ihm auch schon gesagt er soll das lassen.
                          Die Leuten denken nicht zu ende. Was ist denn wenn Nachts mal ist und er nen Notarzt, Feuerwehr, ... rufen muss.
                          Es kann sein das er gar nicht mehr im stände ist die Fritz!Box zu booten.

                          Gruß
                          sven
                          Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                          Kommentar


                            #14
                            Oha!
                            Natürlich strahlt der Genos kein WLAN aus. Daher wissen die anderen Geräte auch, daß der Genos da ist wenn sie ihn rufen. Tststststs. Wie kann der WLAN Stick nur ein Empfänger sein?
                            Sven, schalt mal das Hirn ein!
                            Solange Du kein Telefonieren über IP machst, kann man den Router ausschalten und trotzdem telefonieren. Ich habe noch Analog mit Splitter. Da geht es zum Beispiel.

                            Wem es nicht paßt, daß der Genos WLAN hat, der soll ihn sich nicht kaufen oder den Stick aus dem Genos rausholen. Fertig.
                            Da gibt es nicht viel zu diskutieren.
                            viele Grüße
                            Jürgen

                            ---------------------------------------------------------------
                            Meine Key's & Synth's:
                            Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
                            Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
                            Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
                            Key 4: Yamaha W7 Synth V2
                            Key 5: Korg DSS1 Sampler
                            Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
                            Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
                            iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo!

                              @crazykong:
                              Um IP Telefonie kommen wir nicht rum.
                              Bis Ende diesen Jahres muss umgestellt sein.
                              Die T-Com zwingt uns dazu.
                              Ich habe schon viele Jahre IP Telefonie, weil es viele Vorteile hat.

                              Natürlich strahlt das WLAN von Genos ein wenig, aber nicht so stark wie ein AP.

                              Gruß
                              sven
                              Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X