Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Genos - "MyPlayList" kleines Tool zum Bearbeiten von Genos-Playlists

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Wie instaliert man das Programm auf Windows...die Datei kann man nicht öfffnen ??
    Herzlichen Dank
    Umberto

    habe gute Ohren ...;-)

    Genos und Montage

    Kommentar


      #32
      Hallo,
      das Programm braucht man im eigentlichen Sinn nicht "installieren"; Vorbild sind sogenannte "portable apps".
      "MyPlayList" gräbt sich nämlich in keinster Weise in Ihr PC-System ein; so lässt es zum Beispiel Ihre "Registry" völlig unberührt und beschränkt sich bei Datei-Aktivitäten auschließlich auf den Ordner in Ihrem PC, in dem sich das Programm befindet. "MyPlayList" "kommuniziert" auch nicht mit Ihrem Genos! Datei-Aktionen zwischen Ihrem Instrument und Ihrem PC finden nur in dem Maße statt, wie es laut Genos-Handbuch beschrieben ist: Stichwort: "USB Storage Mode ..." - oder noch einfacher, indem Sie einen USB-Stick verwenden.

      Gehen Sie also bitte ganz einfach so vor:
      1. Erstellen Sie sich einen beliebigen Ordner auf Ihrem PC und kopieren Sie dorthinein das gezippte File, das Sie sich herunter geladen haben.
      (Den Link dazu möchte ich hier nicht nochmal reinschreiben, um Ärger zu vermeiden. Sie finden ihn aber in diesem Thread weiter oben. Außerdem hilft Google: Suchworte: "MyPlayLIst" und "Genos")
      2. Entzippen Sie das File "MyPlayList.zip"
      3. Starten Sie das Programm: "MyPlayList.exe" (Programmname unter Linux: "MyPlayList" ; die Datei muss "ausführbar" sein)
      4. Kleiner Tip: Sie finden in der entzippten Datei ein File mit Namen "MyPlayList_StepbyStep.pdf". Hier finden Sie weitere, oft mit Screenshots unterlegte Erläuterungen zum Programm..
      5. Weiterer kleiner Tip: Innerhalb des Programms poppen immer wieder "Programmhinweise" auf, die durchzulesen sich lohnt. (Diese Programmhinweise sind auch abschaltbar: Mit der rechten Maustaste öffnen sich oft "PopUp-Menüs", die Sie im Programm weiter führen.

      Sollten Sie weitere Fragen haben, dann schreiben Sie mich gerne an.
      Viel Spaß weiterhin mit Ihrem "Genos" und mit "MyPlayList"

      Alfons Geigenberger

      Kommentar


        #33
        Danke für diese praktische Tool, hatte mir grad beim rumwurschteln mit einer Uraltversion von Exel eine Playlist demoliert. Ist halt nicht ganz unkompliziert dieses Exel.

        Gruß Kieri
        Genos

        Kommentar

        Lädt...
        X