Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 2 - Midifiles optimieren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo Hans,
    das ist dann schon die hohe Kunst erfordert einiges an Kenntnissen.
    Man könnte z.B. ein Dummy-Midifile und verschiedene Audiofiles kombinieren.
    Ich mache das tatsächlich bei einigen Song mit dem Motif.
    Intro, Strophe, Refrain, Bridge, Solo und Ending (nennen wir es hier kurz Variation) des originalen Midifiles, werden einzeln als Audio-File aufgenommen.
    Anschließend erstelle ich ein Dummy-Midifile mit Triggernoten für die einzelnen Variationen. So kann man - wenn das Keyboard diese Möglichkeit bietet - zu den einzelnen Variationen (Takte) vor- oder zurückspringen.
    Gerne kann man auch noch eine MIDI-Klickspur einfügen, wenn man mit einer Band arbeitet.
    Da das Dummy-Midifile mit den Triggernoten und Klick im Hintergrund läuft, kann man hier auch den VH und andere Midi-Controller steuern.
    Einzelne Audio-Spuren muten geht natürlich nur, wenn diese Spuren (z.B. Bass, Drums, Gitarren, Keyboards, Backing-Vocals etc...) auch als einzelne Audispuren vorliegen. Geht zu machen, ist aber sehr aufwendig.
    Aber wenn man sich die Mühe macht, kann man diesen Song in jedem Keyboard abspielen, welches Samples und Midi verarbeiten kann und er wird in jedem Keyboard gleich klingen, egal welche Klangerzeugung und Sounds das Keyboard zur Verfügung stellt.
    Die Lautsärke geht, z.B. beim Motif und Montage in jedem Fall mit einem Volumenpedal zu regeln, da es sich bei den Audiofiles eigentlich um Samples handelt, welche einem Part (einer Voice) zugeordnet wird. Sicher geht das über den YEM auch beim Tyros oder Genos.

    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

    Kommentar


      Hallo Jacky!
      Also muss ich doch immer noch das Keyboard und Midifiles benutzen.
      Dann kann ich doch direkt mit Midifiles spielen, da hab ich die Flexibilität die ich brauche.
      Ich schalte den Kanal stumm den ich mit dem Instrument selber spiele.
      Der Gesang ist mit meiner 2 Stimme über den Vocalisten.
      Die Lautstärke von Audio kann ich mit dem Volumenpedal am T5 nicht beeinflussen.
      Ich habe auch Audio Multipads.
      Wenn ich die starte und das Volumenpedal ist nicht getreten sind die stumm.
      Wenn ich die starte und das Volumenpedal ist voll auf sind die zu laut.
      Während die laufen kann man die Lautstärke mit dem Pedal nicht verändern..

      Es geht mir aber bei den MP3 um die Abspielung über den HK 4 Player von Midiland damit ich das Keyboard nicht mitnehmen muss.

      Gruß Hans
      Gruß Hans
      __________________________________________________ ___
      www.tanz-mit-hans.de
      T5, T2, Bose II, ToneMatch Mixer, PA Dynacord Powermixer 1000,
      Dynacord Corus Line Boxen, Song-Selecter

      Kommentar


        Hallo Hans,
        aber hier „optimierst“ du das File nur einmal und kannst es in jedem Keyboard-Gerätenachfolger verwenden.
        Wenn du ein Sample mit dem Voluemregler steuern willst, muss es als Voice vorliegen. Soweit mir bekannt ist, kann man das beim Tyros mit dem YEM realisieren
        Übrigens..., alle Voices in deinem Tyros sind Waveforms (Audio-Multi-Samples)

        Da du aber eine kleine Lösung suchst..., warum kein iPad mit Songbook?
        Man kann pro Song mehrere einzelne Audiospuren, Texte und Midi-Daten verwenden.
        Sicher... die 100% gleiche Flexibilität wie mit einem Midifile und einem Keyboard hat man nicht. Aber es ist ja auch eine „kleine Ersatz-Alternative“.
        Aber dieses Thema hatten wir hier im Forum ja schon genügend diskutiert.

        Es gibt auch noch für Windows die MPS (MultiPerformerSoftware) von Midi-Temp.
        Auch hier kann man Audio und Midi miteinander kombinieren udn das sicher einfacher, als mit einem Keyboard. Allerdings ist das nicht ganz billig.
        Gruß Jacky



        Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

        Kommentar


          Zitat von mugoha Beitrag anzeigen
          Hallo Swagger Jacky! Hallo Mr. Rap!

          Ich bin auch ein Midifilenutzer. Dabei habe ich alle Midifiles nach meiner Vorstellung optimiert.

          Alle Files haben auf der Spur 16 eine arrangierte Vocalistenspur und auf der Spur 15 eine Scorespur
          vom ersten bis zum letzten Ton. Auf der Spur 1 liegt jeweils die Melodie und auf der Spur 2 der Bass.
          Auch haben ich allen Midifiles 4 Stop Punkte erfasst, um während dem Ablauf des Song
          jeweils zurück springen zu können wenn erforderlich.

          Das ist als Alleinunterhalter sehr sinnvoll wenn plötzlich eine Polonaise begonnen wird,
          kann man nicht warten bis das Midifile zu Ende geht.
          Sonder jeweils Refrains oder Verse wiederholen ohne aus dem Takt zu kommen.

          Ich nutze den Vocalisten „Vocoder XG“ in meinem T5 und der klingt sehr gut.

          Ich bin zur Zeit dabei von meinen Midifiles mit den "Optimizer8" MP3 mit Text und Akkorden aufzunehmen.
          Diese sollen für den „Notfall“ dienen, aber auch um ein Playback zu haben um nur mit Gitarre, und Trompete,
          und PC und PA auf zu treten.
          Aber damit bin ich viel unflexibler als mit den Midifiles.

          Oder kann man bei MP3 auch eine arrangierte Vocalistenspur aufnehmen und SP Punkte setzen?
          Kann mir dazu einer was sagen.

          Kann ich Spuren stumm schalten je nach dem welches Instrument ich dazu spiele will?

          Kann ich die Lautstärke des MP3 mit einem Volumenpedal steuern?

          Für eine Antwort und Lösung wäre ich sehr dankbar.

          Mit freundlichen Grüßen
          Hans
          Hallo Hans,
          Ich kann dir ein paar Beispiel aus der Praxis bringen, ich nehme hier mal ein Brautverziehen ein Schunkelmedley.

          Du kommst in einen Raum wo 40 Leute singen und schunkeln. Jetzt kommst du als Musiker und musst genau da eingreifen um die Leute schnell auf deine Seite zu bekommen.

          Ich gehe hierbei immer so vor dass ich die ersten 2 , 3 Songs als klassischen Style beginne mit den Drums. Auch versuche ich nicht auf biegen und brechen die Tonart herauszusuchen um dann in dieser Tonart mit den Leute zu singen. Mach ich nicht da ich weis wie ich meine Stimme einsetzen kann und in der Regel das nicht mit Wirtshausgesang kompartibel ist.

          Also starte ich mit einem Style über Tab hole ich das Tempo raus wie die Leute singen, dann wird das Drum gestartet das dann schon mal zum Singen passt.

          Am nächsten passenden punkt geh ich mti dem Fill rein und singe vor und bis jezt haben immer alle mitgesungen.

          So hab ich die Leute ohne spürbaren Übergang beim mitsingen.

          Im nächsten Schritt habe ich mein Mp3 wo ich weis welche Geschwindigkeit. dann drehe ich das Tempo auf mein Schunkeltempo des MP3. Aus Bequemlichkeit hab ich das MP3 im Songbook. Dann wird das Schunkelmedley gestartet zum Rhytmus.

          Jetzt muss ich nur noch den Style ausblenden und das MP3 läuft. Da hier alles fertig arrangiert ist kann ich mich jetzt mehr um die Leute kümmern , singen , Spass haben. Meine MP3 haben Marker so dass bei jedem 2 ,3. Song er automatisch in einen Loop übergeht und die Begleitung im Loop läuft. So kann ich mit den Leuten reden , Witze machen das Brautpaar hochleben lassen bis ich den Loop löse, dann rennt der nächste song weiter im Medley. Ich hab so die Möglichkeit in jeden Song meines Medleys zu springen, im Loop mit den Leuten zu arbeiten.

          Vocalizer ist unnötig da ich meine eigene 2. Stimme einsinge und die im MP3 vorhanden ist.
          Hätte mir einer vor 5 Jahren gesagt dass du ein Schunkelmedley oder Titel wo Leute mitsingen usw als Mp3 spielst hätte ich gesagt niemals das funktioniert nicht.

          Heute mit den Möglichkeiten die mir die Player bieten kann ich sagen, kein Problem. Wir sind gerade dabei zusätzlich Videos als Karaoke zu erzeugen das wir mit dem Beamer die Texte mit die Wand werfen.
          Selbst das ist mit einer 30 Euro Software und aktuellen Playern kein grosses Problem.

          Du kannst transponieren, du kannst im Song springen das ist technisch kein Problem. Nur du darfs eines nicht. Zu glauben dass man das dies alles dein Keyboard leisten muss.

          Es gibt vor und Nachteile von Midi, ich habe mich entschieden für einen Mix verschiedener Formate und ich ziehe mir genau die Vorteile raus die für mich wichtig sind. Das kann ein reiner Audiostyle sein den ich als Loop erstelle oder ein ganz einfach gestricktes MP3 oder Midifile.

          WEnn du fragen dazu hast kannst du mich gerne anrufen oder wir nehmen uns mal gezielt einen Titel von dir vor und machen 2 Versionen wo du es direkt bei dir testen kannst und man so auch beide direkt vergleichenkann.

          lg
          martin
          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

          Kommentar


            Hallo,

            muß mich mal wieder kurz melden... Warum bekomme ich den Reaper nicht installiert? Hier kommt nach Ausführung der exe.Datein die Meldung "Error creating audio, please re-run the configuration"

            Gruß
            anglejoe

            Kommentar


              Zitat von anglejoe Beitrag anzeigen
              Hallo,

              muß mich mal wieder kurz melden... Warum bekomme ich den Reaper nicht installiert? Hier kommt nach Ausführung der exe.Datein die Meldung "Error creating audio, please re-run the configuration"

              Gruß
              anglejoe
              Warum ist es am Donnerstag 12 Grad grün? Kannst du mir das beantworten ohne dass ich dir sage welcher Donnerstg? Wohl kaum.

              Wenn du eine Frage stellst solltest du auch Angaben dazu machen was du machst. Keiner wird hier Hellsehen können was du machst und vor allem wo und wie.

              1. Welches Betriebssystem nutzt du?
              2. 32/64 Bit
              3. Welche Soundkarte nutzt du und welchen Treiber dazu

              Hast du schon mal genau diese Fehlermeldung bei Google eingegeben? Dann bekommst du fast 40 tausend Treffer.
              In einigen wird hingewiesen das die Soundkarte von einer anderen Software verwendet wird oder Reaper mit deiner Soundkarte nicht kann.
              Du kannst das Programm auch über einen Modus starten ohne Soundkarte wie andere schreiben.

              Warum gehst du nicht erst den einfachsten Weg und schaust da nach wo die Software genutzt wird. Cubase wäre es das Steinberg Cubase Forum, Bei Apfelcompany bekommst du alles zu Logic und über den Reaper Support und Handbuch, FAQ auch hier jede Menge Hilfe.

              Manchmal ist es einfacher , Probleme einzugrenzen und wenn du Hilfe suchst auch deinen Fehler genau zu beschreiben.

              Und letzteres kannst du mit Fragen auch anderen helfen wenn du zu deine Frage ins Forum auch einträgst wo es hingehört. Am besten nicht 30 Fragen in ein Post zu stellen sondern teile deine Fragen auf. Was nix mit Keyboards zu tun hat hat auch nix in der Rubrik Keyboard verlohren. Reaper ist kein Keyboard also gehört es wohl eher in den Kloschrank.



              lg
              MrRap
              Zuletzt geändert von MrRap; 29.11.2018, 10:31.
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                Zitat von SwaggerJacky Beitrag anzeigen
                aber hier „optimierst“ du das File nur einmal und kannst es in jedem Keyboard-Gerätenachfolger verwenden.
                Wenn man z. B. vor zehn Jahren ein Midifile mit dem Tyros 2 audifiziert hätte und dieses dann auf einem
                hochmodernen, mit Revo-Drums, 4.000 stimmigen Orchestersound in der Begleitung, zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten,
                für die Midifiles unde und und ausgestatteten Genos als Audio-File abspielt, dann fragt man sich sicherlich, warum
                kauft man sich dann überhaupt ein neues Key.

                Wer sich für mehrere tausend Euronen ein neues Keyboard (Hardware) kauft der sollte sich auch die neue passende
                Software (Styles & Midifiles) leisten (können). Die Jungs und Mädels die hier ihren Job machen verstehen ihr Handwerk.
                Mich wundern nur immer die Aussagen: wie z. B. "Ich habe das Midifile des promovierten Tontechnikers erst mal angepasst "
                Hier würde sicherlich ein Anruf reichen um die richtigen Grundeinstellungen des Genos zu erfragen.

                Als Profi-Musiker kann man ja die Kosten steuerlich absetzen. Außerdem sind Profi- und Hobbymusiker gut beraten wenn
                sie diese Zeit dann lieber mit dem eigentlichen Spielen des Instrumentes verbringen. Evtl. Defizite im Midifile sind wohl eher
                zu verschmerzen als Defizite in der Performance. Nach dem Motto: " Sorry ich bin vorhin rausgekommen, aber hört euch mal
                mein selbst angepasstes Midifile an!"

                Also sei mir die Frage erlaubt: "Spielt Ihr schon oder schraubt Ihr noch?"


                LG.
                TU
                Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                Mit musikalischen Grüßen
                Tyros-User

                Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                Kommentar


                  Lieber TU,
                  ich weiß gar nicht mehr wie oft ich hier gelesen habe, dass jemand das Gefühl hat das seine schönen Midifiles auf dem neuen Gerät gar nicht mehr so toll und klingen (Früher klang es besser) und ob er nicht mal eben seine 5.000 Midifiles (die vermutlich teilweise noch aus PSR 9000-Zeiten oder älter stammen), mit einer Software für das neue Gerät „oprtimieren“ kann.
                  Na klar.... wenn man fit ist und Zeit hat, dann macht eine Anpassung in jedem Fall Sinn und wenn man sich auf das neue Gerät „eingehört“ hat, werden die Files mit dem neuen Klangerzeuger und dessen Möglichkeiten um Welten besser klingen!

                  Nur das mach mal erst mal mit hunderten oder tausenden von Midifiles, die viele sich hier so in den letzten 20 Jahren aus unterschiedlichen Quellen besorgt haben.

                  Das File als Audio wird auch in der 10 Generation eine Tyros-Nachfolgers genauso gewohnt klingen, wie mit dem 1. Gerät.
                  Ob es dann auch noch besser klingt, als hätte man die viele Arbeit ins neue Abmixen des Midifiles gesteckt, oder man das File neu gekauft hätte, dass ist eine ganz andere Frage.
                  5.000 Files x 15 Euro sind dann auch mal eben 75.000 Euro :-D

                  Übrigens.... mich wundert das du meine Beiträge lesen kannst. Wolltest mich doch eigentlich ignorieren.
                  Gruß Jacky



                  Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                  Kommentar


                    Zitat von SwaggerJacky Beitrag anzeigen

                    1.) Nur das mach mal erst mal mit hunderten oder tausenden von Midifiles, die viele sich hier so in den letzten 20 Jahren aus unterschiedlichen Quellen besorgt haben.

                    2.) Das File als Audio wird auch in der 10 Generation eine Tyros-Nachfolgers genauso gewohnt klingen, wie mit dem 1. Gerät.
                    3.) Ob es dann auch noch besser klingt, als hätte man die viele Arbeit ins neue Abmixen des Midifiles gesteckt, oder man das File neu gekauft hätte, dass ist eine ganz andere Frage.
                    5.000 Files x 15 Euro sind dann auch mal eben 75.000 Euro :-D

                    4.) Übrigens.... mich wundert das du meine Beiträge lesen kannst. Wolltest mich doch eigentlich ignorieren.
                    1.) Aus unterschiedlichen Quellen sicherlich alle (ab dem Jahr 1998) sehr hochwertig und zeitgemäß.

                    2.) Eben. Das ist ja auch der Grund warum man für neue Hardware auch neue Software verwenden sollte, damit die Innovationen des Gerätes auch optimale in das Ergebnis (Sound) einfließen können.

                    3.) Wenn man alle 5.000 alten Midifiles noch verwendet dann sicherlich. Aber wer verwendet schon z. B. "Hoch auf dem gelben Wagen" vom PSR 9000 als Audio-File für den Genos? Dann sollte man für diesen Titel wirklich die 15 Euronen in die Hand nehmen und das passende Midifile für das neue Modell kaufen. Sonst klingt der heute gebrauchte PSR 9000 genau so wie der neue Genos. Wer das will sollte es tun.

                    4.) Warum sollte man einen fachlich versierten und immer fairen Musikkollegen (ich bezeichne Dich einfach mal so ) auf die Ignor-Liste setzen? Ich lese viele Beiträge mit und ziehe meinen Nutzen daraus. Außerdem leben Diskussionen von verschiedenen Meinungen. Welcher man sich hier anschließt bleibt doch jedem selbst überlassen.
                    Es gibt allerdings auch Leute (z. Zt. bei mir nur einer ) von denen kommt (fast) nur Blödsinn und vor Allem nur hilflose und nutzlose Kritik und das zieht so ein Thread so dermaßen auseinander, dass man die konstruktiven und hilfreichen Beiträge einfach überliest. Im alten Forum waren dann mitunter 40 und mehr Beiträge in einem Thread als verdeckt gekennzeichnet und so musste man stundenlang scrollen um verwertbare Beiträge zu finden. Jetzt einfach weg, als gibt es den User gar nicht super!!!!!!!!


                    LG.

                    TU

                    Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                    Mit musikalischen Grüßen
                    Tyros-User

                    Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                    Kommentar


                      Was hat eine Toilettenspülung und ein TU Beitrag gemeinsam. Auf den Knopf drücken und weg sind sie in der Entsorgung.

                      Mehr kann man eigentlich mit soviel fachlichem Blödsinn gar nicht machen.

                      Geh doch auf den Mist nicht mehr ein Jacky fertig.
                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar


                        Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
                        Was hat eine Toilettenspülung und ein TU Beitrag gemeinsam. Auf den Knopf drücken und weg sind sie in der Entsorgung.
                        Tja Martin...genau so werden dann weiter folgende Sinnlos-Diskussionen eröffnet und das hängt einem mittlerweile echt zum Hals raus. Du könntest auch wesentlich ruhiger leben indem Du einfach auch mal nix weiter machst, als zu ignorieren, auch, wenns manchmal schwer fällt.

                        Bei Youtube findet Ihr mich HIER

                        Mein Keyboardforum HIER

                        Kommentar


                          Zitat von Musiker Lanze Beitrag anzeigen
                          Tja Martin...genau so werden dann weiter folgende Sinnlos-Diskussionen eröffnet und das hängt einem mittlerweile echt zum Hals raus. Du könntest auch wesentlich ruhiger leben indem Du einfach auch mal nix weiter machst, als zu ignorieren, auch, wenns manchmal schwer fällt.
                          Richtig Musiker Lanze. Warum nutzt Mr.Rap die Ignor-Funktion nicht??????????????? Durch Bezugnahme auf seine Beiträge und meiner Person taucht er dann immer wieder auf
                          und bestätigt dann noch meine Aussagen. Ich wollte seine Identität schonen........

                          Ob das jetzt ein Zeichen von hoher Intelligenz ist, das zu beurteilen überlass ich dann lieber den Usern hier.

                          LG.
                          TU
                          Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

                          Mit musikalischen Grüßen
                          Tyros-User

                          Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

                          Kommentar


                            Zitat von Musiker Lanze Beitrag anzeigen
                            Tja Martin...genau so werden dann weiter folgende Sinnlos-Diskussionen eröffnet und das hängt einem mittlerweile echt zum Hals raus. Du könntest auch wesentlich ruhiger leben indem Du einfach auch mal nix weiter machst, als zu ignorieren, auch, wenns manchmal schwer fällt.
                            Lanze, keine Sorge ich lebe ruhiger als du dir denkst.



                            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                            Kommentar


                              Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
                              Was hat eine Toilettenspülung und ein TU Beitrag gemeinsam. Auf den Knopf drücken und weg sind sie in der Entsorgung.

                              Mehr kann man eigentlich mit soviel fachlichem Blödsinn gar nicht machen.

                              Geh doch auf den Mist nicht mehr ein Jacky fertig.
                              Martin..., einfach mal auf die Lippen beißen und manche Dinge kommentarlos stehen lassen.
                              Und können wir uns wieder dem Thema "Midifiles optimieren" zuwenden.
                              Gruß Jacky



                              Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X