Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Tyros 4, 5 und Genos - Tipps & Tricks bei der Arbeit mit Styles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Danke, Rico,

    so mache ich das schon seit Tyros 1, aber...….
    seit Tyros 3 oder 4 ist den Yamaha Leuten eingefallen manche Styles so einzuspielen, dass dies
    nicht mehr so einfach möglich ist.

    Gruss

    Adolf

    Kommentar


      #32
      Hallo,

      ich persönlich würde weder Bass noch einzelne Drumsounds auf die Subs routen.
      Den Hallanteil der Drums zu reduzieren, bzw. ganz zu "nullen" reicht völlig.
      Bei langsamen Titeln wie "Sierra Madre" kann es gern etwas mehr Hall auf den Drums sein.

      Sofern Ihr den Style "PartyArena" verwendet, überprüft doch bitte mal, wie der Bass "rüberkommt" in G-Dur....Bass-Sound = "DeepSub"
      Bei diesem "DeepSub" gibt es meiner Meinung nach ein Problem.

      Weiterhin allen viel Freude an der Musik

      Gruß
      Andy
      Zuletzt geändert von Andreas_Pruss; 15.01.2019, 11:16. Grund: nicht in F-Dur besteht das Problem, sondern bei G-Dur

      Kommentar


        #33
        Hallo Andy,

        siehe mein Beitrag #29.

        Höre Dir auch mal DanceFox2016 und DreamSchlager an .

        Von den Einzelausgängen, zumindest für den Kik komme ich nicht mehr weg.
        Nutze dies schon über 30 Jahre. Als es noch keine Keys mit Subout´s gegeben hat,
        habe ich extra einen Drummodul dazugekauft.

        Auch ist mir der KIK in den YammiKeys zu "dumpf". Sicher auch Geschmacksache.

        Bis dann

        Adolf

        Kommentar

        Lädt...
        X