Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Neue PSRUTI Version (8.18)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Roland.W
    hat ein Thema erstellt Neue PSRUTI Version (8.18).

    Neue PSRUTI Version (8.18)

    Hallo liebe Musik Kollegen,

    Heiko hat eine neue PSRUTI Version freigeschaltet. Hier der Link zu seiner Web Seite: www.heikoplate.de/mambo

    LG, Roland
    Zuletzt geändert von Moderator; 15.01.2019, 10:47.

  • Moderator
    antwortet
    Hallo Heiko,
    dann fangen wir jetzt an und bleiben auch zukünftig zu Fragen und Problem zu und mit PSRUTI V.8.18 in diesem Thread PSRUTI Version 8.18.
    Es ist chronologisch und es sind noch keine 5 Seiten. Jeder der sich für PSRUTI 8.18 interessiert erfährt in diesem einem Thread alles zu deinem Produkt. Auch alle Änderungen. Unübersichtlich wird es, wenn USER in etlichen Threads mit teilweise gleicher Bezeichnung rumsuchen müssen.
    Zuletzt geändert von Moderator; 07.05.2019, 20:26.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Heiko
    antwortet
    Lieber Moderator,
    die beiden Threads, die Du zusammen gemischt hast, haben außer der der gleichen PSRUTI Version nichts miteinander zu tun. Im Januar hatte ich nach Hinweisen von Robby in Zusammenhang mit seinem neuen Workshop die von ihm gefundenen Bugs behoben und als Folge im Januar die erste Fassung von 8.18 auf meine Homepage gelegt.
    Im April fand Duki in der VH-Funktion dann einen neuen Bug, den ich jetzt gerade behoben und ohne Änderung der Version 8.18 hochgeladen habe; die erste 8.18 also ausgetauscht hatte. Mit dem zweiten Thread wollte ich deutlich machen, dass man PSRUTI noch einmal neu installieren sollte. Alle, die den neuen Thread noch nicht kennen, können sich unmöglich zurecht finden, wenn man vorn mit dem Lesen beginnt, denn da geht alles durcheinander.
    Gruß Heiko

    Einen Kommentar schreiben:


  • Moderator
    antwortet
    Hallo Heiko, der Meister war der Moderator, da es keine 5 PSRUTI VERSION 8.18 - Threads braucht und man alles zu PSRUTI 8.18 in den entsprechen Thread PSRUTI 8.18 schreiben kann. Dann ist es auch übersichtlich. Der neuste Beitrag wird nicht irgendwo zwsichengemischt, sondern erscheint bei normalen Einstellungen immer am Ende des Threads. Sobald du hier etwas reinschreibst, erscheint dieser Thread wieder am Anfang des Forums und wenn jemand die Suchfunktion verwendet findet er nicht 1000 verschiedene PSRUTI 8.18-Threads sondern nur den einen.
    Wenn Du bei PSRUTI 9.0 bist, dann kann man gerne wieder einen eigenen Thread dazu eröffnen.
    Zuletzt geändert von Moderator; 07.05.2019, 17:34.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Heiko
    antwortet
    Hier hat ein "Meister" zwei meiner Threads so zusanmen gemischt, dass man sich überhaupt nicht mehr zurecht findet. Beiträge vom Januar aus Thread1, April und Mai aus Thread2 total chaotisch geordnet.
    Kann man nicht den früheren Zustand wieder herstellen, wo der erste Beitrag des Verfassers ganz vorne. stand und die neuesten Beiträge ganz hinten zu finden waren?
    Gruß Heiko

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Heiko,

    vielen Dank für diese Infos und einmal mehr für deine unermüdliche Arbeit an der Weiterentwicklung von PSRUTI!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Heiko
    antwortet
    Die Maintenance meiner Programme mit meinem C++ Übersetzungssystem Visual Studio (6.0) ist inzwischen wieder möglich. Somit konnte ich den von Duki gemeldeten Bug bei Extras - "Vocal Harmony" (Vocoder) beseitigen.

    Was war los? Duki hatte mit PSRUTI den VH Typ Vocoder für Kanal 16 definiert und zusätzlich VH Effekt SysExe eingetragen. Beim nochmaliger Anwendung der PSRUTI Funktion "Vocal Harmony" - z.B. Aktivieren oder Deaktivieren - musste VH gelöscht werden, wobei auch die Effekt SysExe entfernt wurden. Das ist nun nicht mehr der Fall.

    Wie arbeitet die Funktion "Vocal Harmony" im Einzelnen?
    Es wird ausschließlich der VH-Typ Vocoder behandelt, andere Typen wie Chordal, Detune XG, Chromatic XG können nur gelöscht werden. Mit dem Typ Vocoder orientiert sich die Singstimme an einen vorhandenen Melodiekanal, der durch die Anschlagstärke 1 stumm geschaltet werden muss. Über spezielle Effekte (SysExe) kann die Singstimme beeinflusst werden - das ist jedoch mit PSRUTI - "Vocal Harmony" nicht möglich; bei PSRUTI nur über SysEx einlesen oder mit dem Keyboard.

    Ist im Midifile der Vocoder nicht festgelegt, wird bei PSRUTI Vocoder durch Anwählen eines geeigneten VH-Kanals eingetragen. Dabei kann gleichzeitig festgelegt werden, ob Vocoder gleichzeitig eingeschaltet (aktiviert) werden soll. Wenn nicht, sind die Vocoder Events zwar eingetragen, für den Gesang aber wirkungslos. Beim Eintragen fügt PSRUTI im Initialtakt 1 folgende SysExe ein:

    F0 43 10 4C 04 00 00 59 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Vocoder XG
    F0 43 10 4C 04 00 14 0F F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Song Harmony Channel 16

    Damit ist Vocoder zwar angelegt aber noch nicht eingeschaltet, was während des Abspielens von Takt 1 auch nicht sinnvoll ist.

    Nur wenn der Vocoder auch eingeschaltet ist, legt PSRUTI im Notenbereich weitere SysExe ab:

    002:01:001 F0 43 10 4C 04 00 0C 40 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH AD (On)
    138:04:433 F0 43 10 4C 04 00 0C 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Off

    D.h. Vor der ersten Note wird der Vocoder ein- und am Ende des Midifiles (hier Takt 138) ausgeschaltet.
    Letzteres ist wichtig, da dadurch ein danach gestartetes anderes Midifile nicht beeinflusst wird.

    Bemerkung: Dieses Verfahren habe ich nach Hinweisen von unserem Forumfreund Robby übernommen.

    Duki hatte in Takt 1 seines Midifile Vocoder definiert und einige VH Effekt SysExes eingetragen.
    Nachdem ich den Vocoder gelöscht und danach wieder neu eingetragen habe, sieht das jetzt so aus:

    In Takt 1:

    F0 43 73 01 11 00 50 10 00 F7 ; Clavinova Vocal Harmony Vocoder Part Off
    F0 43 10 4C 04 00 62 00 0B F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Par. 1, MSB 0, LSB 11
    F0 43 10 4C 04 00 64 00 32 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Par. 2, MSB 0, LSB 50
    F0 43 10 4C 04 00 77 24 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Output Level, Value 36
    F0 43 10 4C 04 00 76 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Switch OFF
    F0 43 10 4C 04 00 00 59 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Vocoder XG
    F0 43 10 4C 04 00 14 0F F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Song Harmony Channel 16
    F0 43 10 4C 04 00 0C 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Off

    Im Notenbereich:

    002:01:001 F0 43 10 4C 04 00 0C 40 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH AD (On)
    012:01:000 F0 43 10 4C 04 00 76 01 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Switch ON
    130:01:289 F0 43 10 4C 04 00 76 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Switch OFF
    138:04:433 F0 43 10 4C 04 00 0C 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Off

    Die speziellen SysExe wurden früher gelöscht, jetzt nicht mehr.
    PSRUTI untersucht jedoch nicht, ob sie Sinn machen.

    Gruß Heiko

    Einen Kommentar schreiben:


  • duki
    antwortet
    Hallo Chris,
    vielen Dank.

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Duki,

    diese spezielle Frage kann wohl am besten Heiko selbst beantworten.

    Da Heiko meines Wissens die PN-Funktion hier im Forum deaktiviert hat bzw. eben nicht auf PNs antwortet, schreibe ihm bitte einfach eine E-Mail:

    heikoplate<at>gmx.de

    (<at> durch @ ersetzen)

    Einen Kommentar schreiben:


  • duki
    antwortet
    Vllt. hilft ein Beispiel:

    So sieht die Sysex vor dem Aktivieren des Vokalisten Harmony aus

    F0 7E 7F 09 01 F7 ; Turn General Midi System On
    F0 43 10 4C 00 00 7E 00 F7 ; (XG) XG System On
    F0 43 73 01 11 00 50 10 00 F7 ; Clavinova Vocal Harmony Vocoder Part Off
    F0 43 10 4C 04 00 62 00 0B F7 ; Tempo Delay 4th
    F0 43 10 4C 04 00 64 00 32 F7 ; Standard Feedback Level
    F0 43 10 4C 04 00 77 24 F7 ; Standard Effect output level
    F0 43 10 4C 04 00 00 59 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Vocoder XG
    F0 43 10 4C 04 00 0C 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Off
    F0 43 10 4C 04 00 14 0F F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Song Harmony Channel 16
    F0 43 10 4C 04 00 76 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Switch OFF (Echo aus)

    ...und so danach:

    F0 7E 7F 09 01 F7 ; Turn General Midi System On
    F0 43 10 4C 00 00 7E 00 F7 ; (XG) XG System On
    F0 43 10 4C 04 00 00 59 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Vocoder XG
    F0 43 10 4C 04 00 14 0F F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Song Harmony Channel 16
    F0 43 10 4C 04 00 0C 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Off

    LG
    Duki

    Einen Kommentar schreiben:


  • duki
    antwortet
    Huhu,
    irgendwie ist wohl meine Frage untergegangen. Vlllt weil sie verschoben wurde.

    Vllt. hilft ein Beispiel:

    So sieht die Sysex vor dem aktivieren des Vokalisten Harmony

    F0 7E 7F 09 01 F7 ; Turn General Midi System On
    F0 43 10 4C 00 00 7E 00 F7 ; (XG) XG System On
    F0 43 73 01 11 00 50 10 00 F7 ; Clavinova Vocal Harmony Vocoder Part Off
    F0 43 10 4C 04 00 62 00 0B F7 ; Tempo Delay 4th
    F0 43 10 4C 04 00 64 00 32 F7 ; Standard Feedback Level
    F0 43 10 4C 04 00 77 24 F7 ; Standard Effect output level
    F0 43 10 4C 04 00 00 59 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Vocoder XG
    F0 43 10 4C 04 00 0C 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Off
    F0 43 10 4C 04 00 14 0F F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Song Harmony Channel 16
    F0 43 10 4C 04 00 76 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) Vocal Effect Switch OFF (Echo aus)

    ...und so danach:

    F0 7E 7F 09 01 F7 ; Turn General Midi System On
    F0 43 10 4C 00 00 7E 00 F7 ; (XG) XG System On
    F0 43 10 4C 04 00 00 59 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Vocoder XG
    F0 43 10 4C 04 00 14 0F F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Song Harmony Channel 16
    F0 43 10 4C 04 00 0C 00 F7 ; (XG) (Spec. Eff.) VH Off

    LG
    Duki

    Einen Kommentar schreiben:


  • duki
    antwortet
    Hallo Heiko,
    Ich habe etwas komisches beim PSRUTI festgestellt. (Version 8.18)
    Ich habe sowohl im Startbereich als auch im Notenbereich Sys-Ex-Meldungen eingebastelt. Soweit, so gut. Nachdem ich in diesem File dann den Vocalisten deaktiviert habe, hat das Programm mir alle SysExen rausgeschmissen. In beiden Bereichen - Start und Noten.
    Woran kann das liegen?

    LG
    Duki

    Einen Kommentar schreiben:


  • Roland.W
    antwortet
    Hallo Heiko,

    Auch von hier nochmals ganz herzlichen Dank - ich verwende das Tool bevor ich Keyboard Midis in Cubase importiere.
    Ich hatte ganz verpasst, dass dieses Thema ja schon vor ein paar Tagen hier erschien - besten Dank dem Moderator für das Verschieben ! Na ja, ich werde auch nicht jünger *grins*.

    Viele Grüsse, Roland

    Einen Kommentar schreiben:


  • Heidrun
    antwortet
    Hallo Heiko,

    vielen herzlichen Dank für Deine immer wieder unermüdliche Weiterentwicklung Deines Tools.
    Was wären wir Midifile-Entwickler ohne dieses!!

    Heidrun & Charly

    Einen Kommentar schreiben:


  • Heiko
    kommentierte 's Antwort
    Hallo noch mal,

    Robby testet zur Zeit intensiv jede einzelne Funktion von PSRUTI. Jetzt hat er einen Bug beim "intelligenten" Transponieren entdeckt, den ich in der Version 8.18 behoben und schon auf meine Homepage hochgeladen habe. Es ging um einen Fehler beim Ändern des Notenbereich (obere und untere Grenze) ausschließlich bei Megavoices. Dabei hatte ich vergessen, die hohen Effektnoten zu berücksichtigen. Beim normalen Transponieren gab es auch bei Megavoices keine Probleme.
    Gemerkt hatte das bisher noch niemand.

    Hier der entsprechende Abschnitt in der Benutzeranleitung auf Seite 7:

    =====================================
    Die Notenwerte der „Ob. Gr.“- und „Unt. Gr.“-Boxen können vom Anwender verändert werden. Neue Einträge
    können mit der Taste „Eingaben prüfen“ auf Konsistenz geprüft werden; sie werden gegebenenfalls korrigiert,
    spätestens jedoch beim Klick auf die OK-Taste. Mit der erneuten Anwahl der Transpose-Nummer 0 können
    die Originalwerte wieder hergestellt werden. Beim Transponieren werden die neuen Notenwerte gegen die
    eingestellten oberen und unteren Grenzen geprüft. Ein Notenwert, der unterhalb der unteren Grenze liegen
    würde, wird dabei um eine Oktave erhöht. Entsprechend wird ein Notenwert, der oberhalb der oberen Grenze
    liegen würde, um eine Oktave erniedrigt. Notenwerte, die innerhalb des Intervalls zu liegen kommen, werden
    nicht verändert. Da durch Änderung der Grenzen Melodien unter Umständen stark verändert werden, sollte
    man diese Technik nur bei nichttragenden Melodie-Instrumenten (z. B. Bass-Stimmen) anwenden.
    =====================================

    Gruß Heiko
    Zuletzt geändert von Heiko; 15.01.2019, 19:02.
Lädt...
X