Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Tyros 5 - Master EQ Einstellugen speichern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros 5 - Master EQ Einstellugen speichern

    Kann ich Änderungen bei
    Master EQ Edit
    für einen speziellen Song (Midi) abspeichern?
    Ich spiele mit REGs und modifizierten Midis.
    Für jeden einzelnen Songs würde ich gerne den Master EQ ändern.
    Geht das? - Wenn ja, wie ?

    #2
    Hallo Willy,

    klar geht das, mann muss nur unter

    Funktion - Utility
    Config1 - Parameter Lock

    den Haken bei Master EQ entfernen.

    Dann funktioniert das was Du möchtest!


    LG Robby
    http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

    Kommentar


      #3
      Hallo Robby.
      Der Haken war bei Master EQ gesetzt.
      Ich habe ihn entfernt.
      Doch die eingestellten Parameter werden weiterhin exakt für den nächsten Song übernommen.
      Mache ich was bei den Abspeicherungen verkehrt?
      - Song creator
      - Channel
      - SET-up
      - Haken gesetzt bei: Voice, Volume, Pan, Filter, Effect, Tempo, EQ, Eyboard Voice
      - Execute
      - SAVE

      Kommentar


        #4
        Hallo Willy,

        es müssen die geänderten EQ Einstellungen natürlich auch in den Regs gespeichert werden.
        Dann sollte es funktionieren.

        Ich hatte dies nur mal mit XGworks Extern getestet und da hat es funktioniert.

        Problem wäre, wenn man die EQ Einstellungen nicht in der Reg speichern könnte.
        Es muss aber einen Grund geben, das dieser Parameter unter Parameter Lock in der Grundeinstellung geblockt ist.


        LG Robby
        http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

        Kommentar


          #5
          Hi !

          Der Master EQ ist für solche Aufgaben weder zielführend, noch hat er genügend Speicherplätze, noch ist er für diese Art von Aufgabe konzipiert.

          Der optimale Weg ist die möglichst neutrale Einstellung des Master EQ bei Verwendung eines externen EQs zur Anpassung an die Raumakustik.
          Wenn man keinen externen EQ verwendet, kann man den internen Master EQ verwenden. Für diese Art von Aufgabe ist der Master EQ gebaut worden. (Raumanpassung) Er ist ein technisches Werkzeug und kein Werkzeug zur klangkreativen Bearbeitung.

          Den Master EQ dazu zu verwenden bringt mehr Probleme als Vorteile. (Aus beschallungstechnischer Sicht nicht zu empfehlen.)

          Wer klangkreative Änderungen machen möchte, der verwendet besser die Part EQs zur Abmischung des Songs.
          Alles andere führt vor Ort beim Auftritt zu immensen Probleme bzgl. klanglicher Über- und/oder Unterbetonungen von gewissen Frequenzbereichen.

          Gruß/Peter
          Zuletzt geändert von Peter_Schips; 26.01.2019, 15:02.
          Gruß/Peter

          CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

          Kommentar


            #6
            Sorry.
            Part EQs - Was ist das ?

            Kommentar


              #7
              Hallo Willy,

              den Part EQ findet man in der MixingConsole auf der Registerkarte EQ.
              Den Taster MixingConsole solange drücken bis die SongParsts 1-8 bzw. 9-16 angezeigt werden.
              Da gibt es für jeden Part einen EQ High und einen EQ Low.


              LG Robby
              Zuletzt geändert von Robby; 26.01.2019, 15:57.
              http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

              Kommentar


                #8
                Danke.
                So werde ich es machen.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Willy,

                  mit dem "Midifile Optimizer X" kann man auf die Master-EQ-Einstellungen des T5 zugreifen (in Echtzeit, bei per MIDI bzw. USB-MIDI am PC angeschlossenen T5):

                  Man aktiviert den Zugriff auf den Master-EQ im Optimizer zunächst unter "Einstellungen - Yamaha DSPs" und startet den Optimizer dann neu. Über den Button "Eq" (rechts oben im Hauptfenster) des Optimizers lässt sich nun das Fenster "Tyros 5 Master EQ" öffnen, und über diese relativ übersichtliche, grafische Oberfläche kann man nun die gewünschten Einstellungen vornehmen. Man kann hier sogar die Master-EQ-Bänder 1 und 5 jeweils zwischen "Shelving"- und "Peak"-Charakteristik umschalten (was direkt am T5 gar nicht möglich ist).

                  Die hier vorgenommen Einstellungen werden automatisch beim Speichern mit ins Midifile geschrieben. Damit ein derartiges Midifile später auch wirklich diese mitgespeicherten Master-EQ-Einstellungen aufrufen kann, darf natürlich am T5 der Haken bei "MASTER EQ" im "Parameter Lock" NICHT gesetzt sein. Wichtig: Damit geänderte Einstellungen im "Parameter Lock" gespeichert werden, bitte dieses Display über [EXIT] verlassen.

                  Direkt am T5 ist es meines Wissens übrigens NICHT möglich, Master-EQ-Parameter mit in ein Midifile zu speichern.


                  ABER: Ich empfehle die eben beschriebene Vorgehensweise in der Praxis NICHT! (Siehe hierzu den Beitrag #5 von Peter Schips.)
                  Gruß
                  Christian

                  Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                  Kommentar


                    #10
                    Chris der Master EQ sollte aber wie schon Peter beschreibt nicht für solche Dinge verwendet werden. Du wirst deine Songs nie so abmischen können dass sie einheitlich klingen. Mit dem Part EQ hingegen schon. Wenn der Mix sauber ist der über die Part EQ s gemacht wird dann hast du du auch kein Problem um Änderungen in jedem File vorzunehmen. Der Master EQ sagt eigentlich das Wort Master schon aus dass er auf alles angewendet wird und somit wohl eher zur Grundeinstellung des gesamten Gerätes gehört. Das ist vergleichbar mit einer Produktion der Mixing bereich hat nix mit Mastering zu tun und so auch im Keyboard. Das sind 2 getrennte Bereiche.
                    Deshalb sind solche Funktionen in einem Optimizer in den meisten Fällen fürn Ar...h weil eben die Leute damit nicht umgehen können und somit mehr Schaden im Sound anrichten.
                    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X