Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 2 - per Midi mit Logic Pro X verbinden?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bubbledrum
    hat ein Thema erstellt Tyros 2 - per Midi mit Logic Pro X verbinden?.

    Tyros 2 - per Midi mit Logic Pro X verbinden?

    Hallo!

    Gibt es irgendeine Möglichkeit meinen alten Tyros 2 per Midi mit meinem Logic Pro X zu verbinden, also mit einem iMac (iOS)???

    Ich versuche bereits alles mögliche, und kann Midi Daten von meinem Tyros auf das Programm einspielen. Diese sind aber beim abspielen von Logic Pro stumm.

    Ich bezweifel, dass es noch einen funktionierenden Treiber zum Download gibt. (Wenn der überhaupt mal reicht)

    Hat jemand eine Idee wie ich das anstellen könnte oder wo der Fehler liegt? Vielen Dank!

    Gruß,
    Bubble

  • MrRap
    antwortet
    Du kannst mich jederzeit Kontaktieren, einfach ne PM dann machen wir nen Termin.

    Hier ein Tip, du kannst dir die Sounds die du öfters nutzt mit Mainstaage, Samplerobot aus dem Tyros automatisch sampeln und dann im EX24 zu nutzen. So brauchst du das Keyboard überhaupt nicht.

    Wir müssen dass z.B. so machen wenn wir Projekte mit ausgeben dass die Instrumente auch von editierbar sind wenn wir externe Hardware verwenden. Der Vorteil dabei ist dass du einfach mit Layersounds arbeiten kannst und diese dann Bestandteil vom Projekt sind und somit auch für andere Projekte verwendbar ist. So baust du dir eine Libary auf die immer grösser wird und nach kurzer Zeit brauchst du dann ein Keyboard als Sounderzeuger wohl kaum noch.

    Ich persönlich würde mir 5 mal überlegen ob ich ein Entertainerkeyboard als Masterkeyboard nutzen würde. Weder T1 - Genos sind dafür eigentlich gut geeignet. Nutze ihn als reines Outboard dann musst du über Midi nicht ständig das Midisetup ändern.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bubbledrum
    antwortet
    Wow.. Mr. Rap und Chris, erst einmal vielen Dank für diese tollen Antworten!!! Ich bezweifel dass ich jemals in einem Forum so umfangreiche und detaillierte Antworten erhalten habe! Super!

    Ich möchte eigentlich, ganz klassisch für einen Popsong, einige der Sounds aus dem Tyros verwenden, die ich so nirgendswo anders finden konnte. Heißt: Per Midi einspielen, quantisieren und als Audio umwandeln.

    Und an Mr. Rap: Ich werde auf jeden Fall erstmal eure beiden Erklärungen versuchen anzuwenden, vielleicht klappt es ja irgendwie. Wenn nicht, würde ich mich sehr freuen, dich nochmal kontaktieren zu können Mr. Rap.

    Vielen Dank nochmal an Euch!

    Gruß Bubble

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrRap
    antwortet
    Hallo Chris,
    Nur als keine Info am Anfang. Logic Pro X gibt es nur für MacOS. Also fällt IPad , Iphone und Android schon mal weg.

    Mit deinen Einstellungen wird er nicht viel weiter kommen da du in Logic Pro X im Midi Environment Einstellungen machen musst damit das ganze Sauber läuft. Logic arbeitet anderst als manche anderen DAWs.
    Ist im Midi
    Environment nicht explizit der Mididatenweg festgelegt so kommt auch mit instelliertem Treiber keine Mididaten auf der Midispur/Instrumentspur an und somit kommt kein Ton raus bzw wird auch keiner über den Midi Out wieder ausgegeben.
    Es gibt 2 Arten mit dem Keyobard in LOGIC zu arbeiten. Einmal mit den Hilfe des Arrangers, Multipad, Drumgroves oder dass du Spur für Spur einspielst. Im letzten Fall sollte man überegen ob man nicht auf ein eigenes Masterkeyboard zugreift dass die Local Off Funktion wohl alles ist als Anwenderfreundlich.

    Hier die Reihenfolge.

    1. Miditreiber für Mac OS von der Yamaha Seite laden oder ein externes Midi Interface verwenden das Mac OS tauglich ist.
    2. Midieinstellungen im Keyboard (Diese müssen in der Regel unterschiedlich geändert werden beim Einspielen)
    3. Du musst dann ein Midiinstrument erzeugen und einen Midifilter der dir diverse Dinge herausfiltert.

    Wenn du die Möglichkeit hast versuche mal selber an Logic Pro X auf einem Mac damit zu arbeiten dann merkst du sehr schnell dass es damit nicht getan ist.

    Deshalb ist es wichtig zu wissen was er genau vor hat an Aufnahmen und ihm dann zu zeigen wie er mit dem Midisetup im Keyboard umgeht oder mit dem Midi Environment, sonst wird das nie was werden!


    @Bubbledrum
    Wenn du das ganze gezeigt werden willst schick mir ne PM dann können wir gerne telefonieren. Ich nutze Pro X seit einigen Jahren am Mac OS mit Yamaha Geräten.


    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Bubble,
    Zitat von Bubbledrum Beitrag anzeigen
    ... Gibt es irgendeine Möglichkeit meinen alten Tyros 2 per Midi mit meinem Logic Pro X zu verbinden, also mit einem iMac (iOS)???

    Ich versuche bereits alles mögliche, und kann Midi Daten von meinem Tyros auf das Programm einspielen. Diese sind aber beim abspielen von Logic Pro stumm.

    Ich bezweifel, dass es noch einen funktionierenden Treiber zum Download gibt. (Wenn der überhaupt mal reicht)

    Hat jemand eine Idee wie ich das anstellen könnte oder wo der Fehler liegt? ...
    macOS (Mac) oder iOS (iPad)?

    Welche macOS-Version verwendest du denn auf deinem iMac genau?

    Für macOS 10/X gibt es folgenden Treiber:


    USB-MIDI Driver V1.3.2-2 für macOS 10.14 - OS X 10.5

    ---> https://de.yamaha.com/de/support/upd...r_for_mac.html

    Ob dieser Treiber auch unter macOS X 10.6 bzw. 10.7 funktioniert, müsstest du einfach ausprobieren.


    Grundsätzlich ist in vielen Fällen in Verbindung mit dem MAC gar kein spezieller USB-MIDI Driver nötig. Der Tyros2 ist jedoch meines Wissens noch nicht vollständig "USB MIDI Class Compliant". Daher schadet es sicher nicht, mal den oben genannten Treiber auszuprobieren.

    Möglicherweise liegt es im vorliegenden Fall aber auch "nur" an bestimmten Einstellungen in Logic Pro X. Die MIDI-Ausgabe muss auf jeden Fall bei den Spuren (Tracks), die über den Tyros2 wiedergegeben werden sollen, auf den (USB-)MIDI-Port 1 des Tyros2 geroutet werden.

    Am Tyros2 empfehle ich, unter "Function - MIDI" das Standard-MIDI-Setup "All Parts" zu aktivieren. Über den USB-MIDI-Port 1 können dann empfangsseitig die SONG-Parts des Tyros2 angesprochen werden. Sendeseitig wird über den Port 1 unter anderem das Tastatur-Spiel ausgegeben. Letzteres funktioniert ja in deinem Fall ohnehin schon.

    Wichtig: Über USB-MIDI Port 2 werden am Tyros2 empfangsseitig die Tastatur-Parts angesprochen. Dies wird im Normalfall NICHT benötigt. Bitte also unter Logic immer mit Port 1 arbeiten!

    Gesendet werden kann übrigens über USB-MIDI Port 2 generell NICHT. Port 2 steht also sendemäßig ausschließlich über die DIN-MIDI-Buchse "MIDI B OUT" zur Verfügung.


    Normalerweise solltest du auch mit dem Tyros2 die USB-MIDI-Verbindung zum Mac wie beschrieben hinbekommen. Wenn nicht, kannst du es immer noch mit einem externen MIDI-Interface probieren. Hier sollte auf jeden Fall ein Markengerät verwendet werden, z. B. das M-Audio UNO:

    ---> https://m-audio.de/uno


    Viel Erfolg!


    P.S.
    Bei Verwendung des erwähnten MIDI-Setups "All Parts" muss mindestens ein Tastatur-Part eingeschaltet sein, um in Logic einspielen zu können. Die Parts Right 1 - 3 bzw. Left werden dabei über die MIDI-Kanäle 1 - 3 bzw. 4 ausgegeben.

    Alternativ könntest du auch das MIDI-Setup "KBD & Style" verwenden. Hier wird mit den "virtuellen" Parts UPPER und LOWER gearbeitet, d. h. das Tastaturspiel im RIGHT-Bereich (oberhalb des Left-Splitpunktes) wird immer auf Kanal 1 ausgegeben und der Left-Bereich immer auf Kanal 2. Dies funktioniert auch dann, wenn alle Tastaturparts am Tyros2 ausgeschaltet sein sollten (z. B. um mit Sounds von Plugins in Logic zu arbeiten).

    P.P.S.
    Ganz wichtig ist, darauf zu achten, dass der Tyros2-Klangerzeugung während des Einspielens in Logic das MIDI-Signal nicht doppelt zugeführt wird. Entweder muss also in Logic die "MIDI Thru"-Funktion deaktiviert sein, ODER der Tyros2 muss auf "Local OFF" geschaltet sein (im MIDI-Setup unter "Local Control").
    Zuletzt geändert von t4chris; 17.05.2019, 06:40. Grund: Ergänzung

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X