Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PSR S-910 - "Break"-Taste funktioniert nicht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PSR S-910 - "Break"-Taste funktioniert nicht

    Hallo Keyboarder,
    ich melde mich heute nach längerer Pause mit der Bitte um einen Rat oder Hilfe an Euch.
    An meinem PSR S-910 funktioniert die Break-Funtion bei Begleitautomatik nicht mehr. Ich brauche sie
    zwar nur selten doch mach manchmal ist sie doch ganz hilfreich. Ich hab es schon mit einem
    System-Reset versucht hat aber nichts gebracht. Ich kann aber auch im Handbuch nichts finden ausser
    über den Gebrauch.
    Könnt Ihr mir da weiter helfen oder muß ich davon ausgehen das sie defekt ist. Ich kann mir aber auch nicht
    vorstellen wodurch das geschehen sein könnte.

    Gruß Wilfried
    Gruß Wilfried

    YAMAHA PSR-S910

    #2
    Hallo. Da hilft es wohl den Taster an den Kontakten sauber zu machen.
    Deckel ab, alles sauber machen, Kontaktflächen prüfen, oder fals da ein eigebauter Taster ist, die Verlötung kontrolliren.

    Denke, es werden Kontaktprobleme sein.

    Geht der Taster denn noch genau so weit rein und raus, wie die anderen Taster ?
    Gruß Andreas

    > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      Man sollte sich überlegen ob es nicht hilfreich ist einen Taster für 60 Cent auszutauschen dann hast du Ruhe.
      Der grösste Aufwannd ist das Öffnen des Keyboard und das Ausbauen der Platine. Das Wechseln einen Tasters ist in ein paar Minuten erledigt.
      Tritt das gleiche Problem eine Woche später wieder auf hast du die gleiche Arbeit nochmals vor dir und das wegen eines kleinen Geldbetrag.

      Entscheide selbst was für dich der beste Weg ist. Manchmal kann auch ein hochwertiges Kontaktspray eine günstige Zwischenlösung sein.
      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #4
        Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
        .......Manchmal kann auch ein hochwertiges Kontaktspray eine günstige Zwischenlösung sein.
        Stimmt, wenn man an die richtigen Stellen kommt.

        Gruß Andreas

        > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

        Kommentar


          #5
          Hallo Wilfried,

          als "Soforthilfe" könntest du einen angeschlossenen Fußtaster (Yamaha FC5 bzw. FC4 oder kompatibel) mit der Funktion "BREAK" belegen.

          Zum Einstellen drückst du "Direct Access" und trittst dann kurz den Taster, wählst im Display die gewünschte Funktion und verlässt das Display mit EXIT.

          Um die Pedaleinstellungen dauerhaft zu sichern, müssen diese in eine Registration gespeichert werden. Alternativ könntest du (vorübergehend) auch mit der FREEZE-Funktion arbeiten (also nur die Pedaleinstellungen "freezen", damit diese nicht unbeabsichtigt durch andere Regs verstellt werden können).



          ​​​
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar


            #6
            Hallo Wilfried,
            das ist nicht schön...
            Da in der PSR-S Serie keine Taster verbaut sind sondern Rubbertasten mit Kohleschichtkontakten kann das vor allem vorkommen bei Feuchtigkeitsproblemen - oft gepaart mit Staub...

            Wenn die Kohleschicht nur verdreckt ist, hat man ggf. noch eine Mini-Chance, im allgemeinen sind aber neue Taster (welche die Kontakte enthalten) erforderlich.
            Die kosten nicht die Welt, das zerlegen ist halt ne (jetzt wollte ich grade Heidenarbeit schreiben .. aber das ist unkorrekt ..) also es ist eine "Mords" Arbeit.

            Wenn man GANZ Viel Pech hat sind nicht nur die Tasten zu ersetzen sondern auch noch die Platinen (auf denen das Gegenstück der Kontakte aufgedampft ist!)
            Dann wird es ne Nummer teurer... daher gut überlegen ... ob das mit dem TASTER wie Chris es schrieb nicht eine erträgliche Übergangslösung bis zum neuen Instrument ist...

            gruß aus Pforzheim
            frank ... der die Dinger schon öfter zerlegt auf dem Tisch hatte...
            Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
            Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
            Auch in NL/CH/AT Scouts!
            GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
            GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

            Kommentar


              #7
              Danke Frank für die Info, mit den Rubberkontakten war mir Neu ich war bei Microtaster. Wie man aber auf dem Bild sieht aus der Platine und dem Knopf. Hast du schon mal es mit nem Grafitstift oder ganz einfach ner Bleistiftmine versucht.
              So haben wir schon mehrere unterschiedliche Rubberleisten die man nicht mehr bekommt gefixt. Egal ob n Key von MAudio war oder am Tyros.
              Das sollte auch an den Tastern gehen da sie ja durch die Bedampften Gummi nur einen Kontakt geben.
              Ein Tropfen drauf und trocknen lassen dann geht der Kontakt in der Regel wieder für ein paar Jahre.

              In Youtube sieht man wie man die Kiste aufmacht und an die Platine kommt. Mit ein bischen handwerklichem Geschick sollte es möglich sein das Teil in 2 Stunden zu reparieren. Bitte nicht die Kontakte versuchen zu säubern denn da wird oft die Bedampfte Schicht zerstört und es hilft nur noch ein neu aufbringen duch einen Lack.

              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                ich habe heute an meinem Tyros 2 den C Taster am Display mit Kontakt WL Reiniger für Elektronik wieder gangbar gemacht.,das hält nun wieder 1-2 Jahre,nach meiner Erfahrung,passiert das wenn die Tasten selten bis nie benutzt werden.
                Der Vorbesitzer meines T2 hat bestätigt,daß er den Taster so gut wie nie benutzt hat..
                2 Tropfen vorsichtig eingetröpfelt und dann ca 20 mal gedrückt,jetzt funktioniert er wieder einwandfrei,das habe ich an meinem Vorgänger T2 auch gemacht.
                Gruß
                FRED van de Palz
                Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Fred,
                  du musst unterscheiden ob es sich um Rubberkontakte handelt oder um Taster.

                  Beim T2 sind es Taster und beim S710 sind es Rubberkontakte um die es sich handelt. Da wirst du mit Kontaktspray gar nicht reinkommen da der Gummi die Kontaktfläche bedeckt. Beim Taster wird immer ein wenig Kontaktspray reinlaufen so dass es mit dem Taster sicher funktioniert aber nicht mit einem Rubber Kontakt. Da kannst du damit einen grossen Schaden anrichten wenn es dumm läuft also Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

                  Schau dir das Bild oben von mir an und das jetzt. Das jetzt ist genau die Tasterplatine um die es in deinem T2 geht und oben um die um die es im S710 geht.

                  >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                  Kommentar


                    #10
                    Ok,Martin,
                    ich hatte das vergessen,ich hatte ja selbst mal 3 Tage so ein Key mit diesen Schwabbel-Gummi Drückern.
                    Gruß
                    FRED van de Palz
                    Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

                    Kommentar


                      #11
                      Martin perfekt mit Bildern dokumentiert.

                      fred in den Tastern der Gyros Serie sind schnappscheiben und wenn die verdreckt sind mögen die evtl. etwas fitter nach Reinigung.
                      Aber im allgemeinen ist das tauschen der Taster schneller und von längerer Betriebsdauer gekrönt :-)

                      gruss frank
                      Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
                      Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
                      Auch in NL/CH/AT Scouts!
                      GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
                      GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

                      Kommentar


                        #12
                        musikcity
                        Das war auch der Grund dass man Taster oft schneller wechselt wenn es sich um Mikroschalter handelt und man das Aufschrauben in Kauf nimmt. So hat man länger Ruhe.
                        Gerade bei älteren Geräten gibt Youtube eine gute Hilfe um zu sehen wie man vorgehen kann.

                        Man sollte auch Bedenken wenn ich ein Keyboard über Jahre spiele und ich mal 100 Euro investieren muss sollte den Spass daran nicht schmälern.
                        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X