Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 1-5 Vergleiche?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    "Soundmäßig völlig überholt" . Moritz, haste noch so einen auf Lager ??

    Zumindest dürfen sich nun die Musikhändler über einen grossen Ansturm von T2 Besitzern freuen,
    welche alle Ihren alten, überholten Schrott mit den vielen Fehlerquellen gegen etwas vernünfiges
    eintauschen. Das ist doch auch schon mal etwas.

    Gruss

    Adolf

    Kommentar


      #32
      Zitat von EntertainerMoritz Beitrag anzeigen
      Interessant... als ich meinen Genos bekommen habe (Nov 2017) meine ich ginge das schon. Ich habe mir relativ zeitnah nach dem kauf einen Fußtreter besorgt...
      Ich fänd es auch ziemlich schlecht, wenn es in Zukunft nicht mehr die Möglichkeit geben wird Midimäßig gewisse Dinge im Genos zu schalten...
      Hallo Moriz,
      Das wurde im Update nachgeliefert. Gerade nachgesehen. 1.30
      Aber irgendwas war dann mit dem MFC10 , entweder wurde der eingestellt oder nicht mehr lieferbar. Irgandwas war da noch , ich komm noch daruf :lol

      Key und Adolf
      Man solltet sich wirklich mal ein wenig mehr mit euren Keyboards beschäftigen. Wer zwischen Genos und T2 keinen Soundunterschied hat der macht garantiert was falsch. Entweder nimmter er seinen alten Plunder immer mit und passt seine alten Styles auch gar nicht auf neue Techniken und Samples an. Anderst kann mann solche wirklich sinfreien Aussagen wirklich nicht nachvollziehen.

      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #33
        Hallo Adolf,

        wer den Soundunterschied nicht hört, der sollte seine Uralten setups, die warhscheinlich noch aus dem PSR-8000 stammen dringend überarbeiten!!!
        wir reden hier von einem Keyboard, welches technisch halt nach ein paar jahren veraltet ist.... Es ist ja kein Klavier, welches ruhig 100 jahre alt sein kann!

        Ich hab noch einen auf Lager: Brauchst du einen PC? Dann kauf doch nen Rechner mit nem Pentium 4 und 1GB RAM... da kannst du sicher noch einen T2 anschließen... ein browser läuft da ja auch noch drauf und die Forum seite hier tuts sicher auch noch... Warum so viel geld für was neues ausgeben? ist doch schnell genug... hat sich eh nix entwicklungsmäßig getan in der zeit...

        Wie ich schon sagte, es gibt doch keyboards auf aktuellem stand für das Budget... warum empfielt man einem denn ne 15 jahre alte kiste zu kaufen???? erklär mir das mal, wo ist hier der sinn?
        Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
        Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

        Kommentar


          #34
          Ich hab noch einen auf Lager: Brauchst du einen PC? Dann kauf doch nen Rechner mit nem Pentium 4 und 1GB RAM... da kannst du sicher noch einen T2 anschließen... ein browser läuft da ja auch noch drauf und die Forum seite hier tuts sicher auch noch... Warum so viel geld für was neues ausgeben? ist doch schnell genug... hat sich eh nix entwicklungsmäßig getan in der zeit...

          Wie ich schon sagte, es gibt doch keyboards auf aktuellem stand für das Budget... warum empfielt man einem denn ne 15 jahre alte kiste zu kaufen???? erklär mir das mal, wo ist hier der sinn?
          Danke Moritz, dass ist genau das, was ich Eingangs sagte.
          Über den Erwerb eines T1 bis T3 braucht man nicht mehr nachdenken. Die Lebensdauer ist nicht unbegrenzt und die techn. Entwicklung schreitet so schnell voran, dass in wenigen Jahren kaum noch eine Kommunikation zwischen dem alten Keyboard und einer neuen Hard- oder Software möglich ist.
          Gruß Jacky



          Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

          Kommentar


            #35
            @Adolf: Hallo, ich wundere mich, dass Du den Unterschied nicht hörst. Aber ich glaube eher, dass Dir das egal ist - nachdem,was Du im Forum über die Zeit hinweg schreibst. Wenn Dir Dein Keyboard reicht, ist's ok. Gruss Roland
            Zuletzt geändert von Rolando; 02.07.2019, 11:50.

            Kommentar


              #36
              Man kann sich ja auch, wenn man das potenzial eines keyboards nicht ausreizen kann, behaupten, dass yamaha seit dem T2 immer nur ein anderes Gehäuse baut... Sounds und Styles sind ja alle gleich.... wahnsinn, wie man das glauben kann...
              Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
              Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

              Kommentar


                #37
                Was soll ich Dir denn erklären, lieber Moritz.
                Habe doch alles geschrieben und mich an die Frage des Threadersteller gehalten. Tyros 1-5 .

                Ich bleib bei meiner Meinung, die ich immer schon vertreten habe.
                Yamaha hat sich IM GROSSEN GANZEN seit T2 im Kreis gedreht, was die Sounds und die Styles angeht.
                Soundmäßig habe ich es, vor meinem GENOS mit Expander ausgeglichen und bin derzeit auch am überlegen ob ich z. Bsp. noch einen Yammex dazukaufen soll.

                Herzlichen Dank für Dein Angebot, mir einen PC zu schenken.
                Meiner ist 5 Jahre alt und macht locker, für meine Anwendungen, nochmals einige Jährchen.

                Ich spiele auf einer 30 Jahr alten KS Anlage, schraube vermutlich mein Lexicon PCM 96 wieder aus dem Rack und ersetzte es
                vermutlich wieder mit meinem uralten PCM 90.Bin vermutlich altmodisch, aber musikalisch sehr zufrieden.

                Vielleicht kannst Du mir aber mal Nachhilfe geben im Style anpassen für den GENOS.
                Ich spiele in der Tat hauptsächlich noch mit meinen alten, sehr bewährten Styles.

                Die hochgelobten Revo Drums klingen, meiner Meinung nach, im Livebtrieb besch..eiden.

                So, alles gut.

                Gruss

                Adolf

                Jacky, das wäre schön, wenn die techn. Entwicklung so schnell voranschreiten würde.
                Wenn ich das Gemosere lese über Update usw. zweifle ich daran.
                Ich war mit meinem T2 und T4, sowie jetzt mit meinem GENOS im grossen Ganzen zufrieden.
                Könnte mir aber dennoch vorstellen mit einem T2 wieder auf der Bühne zu stehen.
                Wenn es das rausreissen muss höre ich auf.

                Ansonsten bin ich der Meinung, dass Ihr mit Kanonen auf Spatzen schiesst.
                Der Threadersteller will 500 Euro ausgeben
                Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 02.07.2019, 12:07.

                Kommentar


                  #38
                  Ich hatte auch ein Tyros 2 also weis ich sehr wohl, wovon ich rede. Ich verstehe nicht, warum deiner meinung nach sich bei den klängen nichts getan hat. Ich finde die unterschied gewaltig und deutlich hörbar. Die Revodrums klingen klasse, wenn man sie richtig einsetzt... Wenn man einen alten style hat oder ne alte midifile reicht es natürlich nicht einfach nur die voice zu tauschen. da kommt häufig müll raus.
                  eine alte KS kann klanglich, wenn sie richtig eingestellt ist sicherlich heutzutage noch mithalten... das ist aber nicht vergleichbar...

                  und warum schießen wir mit kanonen auf spatzen? wir haben ihm doch ein keyboard gutes aktuelles keyboard für 500€ empfohlen...
                  Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                  Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                  Kommentar


                    #39
                    und ein yammex ist schon nett um die soundpalette zu erweitern. ich denke auch im moment darüber nach mir so ein ding zu gönnen. Hören tut da publikum das natürlich nicht...
                    Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                    Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                    Kommentar


                      #40
                      Die Nachhilfe in der Style Erstellung wird wohl nix bringen solang man sich selbst gegen alles wehrt. Auch sollte man bei einem 4000 Euro Instrument nicht undbeding mit 30 Jahre alten Komponenten /Anlage in Vergleich bringen. Denn der Klang ist nur so gut wie die gesamte Signalkette und da gehört auch der Techniker dazu der meist auch der Musiker ist.
                      Versagt eins oder mehrer Glieder was ich in dem beschriebenen Fall vermute dann ist es durchaus möglich keinen Unterschied zwischen den Keyboards Soundtechnisch zu erkennen.
                      Dann ist es aber möglich genau an der Fehlerquelle zu arbeiten dann klappts auch mit dem besseren Sound.

                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar


                        #41
                        Der Fehler sitzt doch meist hinter dem Keybaord oder? :-D
                        Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                        Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                        Kommentar


                          #42
                          Wo ist hinter dem Keyboard. Meinst du aus der Sicht des Musikers oder der Gäste
                          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                          Kommentar


                            #43
                            Hinter dem Keyboard vom Publikum aus gesehen
                            Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                            Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                            Kommentar


                              #44
                              Will mal kurz anführen, worin ich den häufigen Fehler beim Spieler selbst sehe. Manch einer lässt alles so wie es aus der Kiste kommt. Dabei haben sich die Entwickler viel Mühe gemacht.
                              Die Samples im Tyros sind vielfach gleichgeblieben. Warum sollte man diese auch ändern? Es sind die Abnahmen von Originalen. Mehr als das geht nicht.
                              Wie soll eine wesentliche Klangverbesserung mit den folgenden Generationen erzielt werden? Dies geschah hauptsächlich durch das Ausreizen von Effekten. Doch das kann man auch selbst machen.
                              Von einem sehr großen Handel sagte mir jemand, dass zurzeit der Verkauf mit Keyboards allgemein stagniert. Die große Gruppe der ehemaligen Alleinunterhalter ist völlig abgebrochen. Heute holt man sich einen DJ. Das Publikum hat sich verändert. Geblieben sind die Hobbymusiker. Doch die kaufen sich nicht so häufig ein neues Instrument, wenn sie zuvor mit den Einstellungen vieles ihrem persönlichen Geschmack angepasst haben. Doch gerade dieses Potenzial nutzen viele gar nicht aus.
                              Im Handel wartete man eher auf wesentliche Veränderungen, doch im Grunde musste man erkennen, dass das Produkt restlos ausgereizt ist. Wofür sollte man sich für einen sinkenden Absatz seitens der Hersteller anstrengen?
                              Früher war das alles anders. Da gab es keine Samples, die Klänge wurden hardwaremäßig erzeugt. Und alle 2 Jahre ergab sich eine Veränderung in den Klängen. Doch mit der Softwarebasierung war Schluss.
                              Man konnte Klänge noch durch höhere Sampleraten und ein größeres Speichervermögen verbessern, doch irgendwann war die Decke erreicht.
                              Dann kam noch die Haltbarkeit hinzu. Instrumente von vor 20 Jahren funktionieren heute noch anstandslos. Yamaha hatte immer einen hohen Qualitätsmaßstab. Man vergleiche mal mit einem E-Orgelhersteller mit W.
                              Gruß Lutz

                              Tyros 3

                              Kommentar


                                #45
                                da mag was dran sein, was du schreibst. Aber noch lange nicht jeder Sound ist ausgereizt. ich vermiss noch immer einen realistisch klingenden Bläser Satz oder eine realistische e gitarre. beides wurde stetig besser, aber ausgereizt ist da noch lange nicht alles.... selbst bei den pianosounds hat yamaha nochmal nen satz nach vorne gemacht.

                                Jeder der behauptet, man könnte die sounds nicht mehr besser machen, weil sie ja schon gesamplet sind, der möge sich bitte mal samples aus den 90er anhören... da hat sich einiges getan. Das hat nicht nur mi.t der Samplerate zutun. Da spielen viele faktoren mit rein. Sowohl beim Samplen als auch bei benutzen der Samples!

                                Merken: Es geht immer noch besser und es wird immer noch besser gehen. Das nennt man entwicklung. Darauf fußt unser Wohlstand.

                                PS: vergleich mal den Bagpipe sound aus dem Genos mit dem aus dem Yammex... zum Thema geht nicht besser....
                                Zuletzt geändert von EntertainerMoritz; 04.07.2019, 09:26.
                                Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                                Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X