Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Problem Externer Monitor nach Update OS 1.4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Sveny der externe Monitor hat schon seine Berechtigung. Vergleichen wir mal die Preise um ein TFT um Texte abzulesen die mitlaufen im Midi oder MP3. Ich selbst nutze an meinem Player einen externen Monitor auch wenn ich ihn nur ein paar mal am Abend benötige aber ein externer Monitor kostet ab 16 Euro (soviel haben meine Monitore gekostet) bis zu 100 Euro. Sie zeigen genau das was in einem Midifile drin ist das was viele wollen. Wenn es um die reine Textdarstellung geht oder um mal schnell was abzulesen warum sollte man für ein IPad hunderte Euro investieren um dann wieder an einen fremden Hersteller gebunden zu sein wo du dann deine App ständig supporten musst.

    Ist doch alles Quark. Du wirst sehen dass Yamaha aus dem Fehler lernt und im nächsten Keyboard wieder auf eine Videoschnittstelle setzt entweder mit einer eigenen Platine oder als Standard auf dem Board wie es bei älteren Geräten war.

    Auch ist eine 1:1 Spiegelung wie du schreibst nicht Praxisnah, von 100 Leuten nutzt dass nur ein kleiner Teil. Die einen wollen Noten , die anderen Lyric oder Text und der andere wiederum will ein gespiegeltest Dispalay. Aussagen die du triffst dass anderer anfangen sollen umzudenken, lässt mich die Frage stellen ob es nicht du sein solltest der mal über den Tellerrand schaut. Ich nutze IPad schon sicher ein paar Stunden länger als du auf der Bühne und auch einen externen Monitor. Beides hat Vor und Nachteile. Was willst du z.B. mit einer Yamaha App wenn du über Jahre dein Programm über Software wie Songbook nutzt. Willst du dann ein 2. Ipad an das Keyboard hängen?
    Meine persönlicher Eindruck ist der dass dir leider die praktische Erfahrung fehlst sonst würdest du sicher mal anfangen deine Haltung zu überdenken. In dem Sinn, es geht nicht um die Frage ob ein externer Monitor sinnvoll ist sondern wenn diese Funktion jetzt supportet wird dann sollte sie auch funktionieren!

    Es gibt für alles Lösungen, um nur das Beispiel der falschen Skalierung und Monitorauflösung zu nennen. Ich habe im Rack eine Box bei der ich mein Bild strecken kann und ziehen wie ich will. Die Box liegt hinter dem VGA oder Video Ausgang. Das nutze ich schon seit Jahren um so das Instrument immer an meine Monitore anzupassen um keine schwarzen Ränder zu haben.
    Es gibt externe Möglichkeiten wenn man das will, aber mann muss eben noch ein Gerät in kauf nehmen dass man benötigt.

    Aus dem Grund wäre das einfachste wenn man einen Grafikchip auf ein Bord klebt und eine externe Lösung anbietet. Die Person die das nutzen will die bezahlt auch dafür , wenn es denn auch sauber funktioniert und das ist nur möglich wenn du das OS an die externe Hardware anpasst und daas geht nur wenn du selbst das Zeug im Ofen bäckst und nicht durch Chinesen brutzeln lässt.

    In dem Sinn ein schönes Wochenende , mit exnternen Monitor ob mit schwarzen Streifen oder ohne.

    Domino
    Ein Windowstablet kennt Sveny nicht er besitzt nur Apfel Produkte in seinem Kosmos.
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #17
      Hallo!

      Wenn ich das richtig verstanden habe, dient der externe Monitor für spezielle Funktionen, z.B. die bessere Lesbarkeit von Texten. Wofür sollte man statt dessen das iPad nutzen, als Quasi-Monitor oder als Tablet mit eigenen Funktionen bzw. eigener Software? Und ginge statt dessen auch ein Windows Tablet?
      Also ich nutze die App OnSong am iPad. Diese zeigt mir die Texte + Akkorde an und lädt beim Aufruf dieser die entsprechende Reg am Tyros 5-76.
      Mehr brauche ich nicht.
      Das tolle ist eben da ich m iPad sehr schnell Sets etc. zusammen stellen kann.
      Anzeigen, Sets, usw. ist alles sehr viel komfortabler als es ein Keyboard kann.
      Vor allem bin ich mit dem iPad nicht auf ein Keyboard angewiesen.

      Wenn Du für Windows eine Software wie OnSong, Songbook+, ... findest. Würde das sicher gehen.
      Mir käme kein Windows Tablet auf die Bühne. Da hätte ich viel zu viel Angst das Windows sich aufhängt, auf einmal anfängt Updates zu installieren, ...
      Ja, ich bin vor 3 Jahren voll auf Apple umgestiegen und sehr zu frieden.
      Davor habe ich immer Windows genutzt und kenne mich damit natürlich auch sehr gut aus.
      Als Fachinformatiker muss ich ja nach wie vor auch Windows Rechner und Windows Server supporten,
      Grade im Bereich Musik gibt es die meisten Apps für das iPad . Auch Android Tablets sind da aussen vor.

      Wer mitlaufende Texte bei einem Midifile braucht, der sollte vielleicht lieber Karaoke singen gehen. Sorry, auch wenn es hart klingt.
      Ich habe selber mal MP3 Files genutzt als ich Gitarre + Gesang gemeinsam mit einer Sängerin gearbeitet habe.
      Auch da hatte ich nur Text + MP3 auf dem iPad. OnSong zeigte mir denText an und spielte das MP3 ab.

      Aktuell arbeite ich mit einem Gitarristen zusammen. Wenn wir Shadows Titel Instrumental spielen, spielt der Gitarrist die Sologitarre und ich übernehme die Rhythmusgitarre.
      Schlagzeug und Bass nehmen wir dann vom Midifile. Da brauch ich nix mitlaufendes. Entweder ich spiele auswendig oder lasse mir per OnSong Akkorde am iPad anzeigen.
      Alles andere ist für mich Schnick-Schnack und überflüssig.
      Aber eben jeder wie er will.

      Auch ist eine 1:1 Spiegelung wie du schreibst nicht Praxisnah, von 100 Leuten nutzt dass nur ein kleiner Teil. Die einen wollen Noten , die anderen Lyric oder Text und der andere wiederum will ein gespiegeltest Dispalay.
      Natürlich müssten dann auch Noten, Texte, .. anzeigbar sein. Mit 1:1 meinte ich eben genau das was das Display des Keyboards auch alles kann.
      Aber eben auf dem iPad.

      Gruß
      sven
      Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

      Kommentar


        #18
        Lieber Sveny,
        es gibt sehr wohl ein Programm, (vieleicht auch mehrere) welches das und noch mehr kann als dein Onsong,
        Mein SongSelecter
        und wenn man Windows sagt,was es nicht tun soll,dann macht das auch keine ungewollten Updates,das solltest du eigentlich wissen als Fachmann und abstürzen ?? kenn ich nicht,warum auch.
        Gruß
        FRED van de Palz
        Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

        Kommentar


          #19
          Hallo!

          Zum Thema externer Monitor am GENOS nach dem Update auf 1.4 hat Alois Müller ein Video gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=2VWbSOZSjAA
          Vielleicht hilft das ja hier dem einen und anderen noch weiter.

          enterfred
          Ich habe mich lange genug mit Windows rumgeärgert. Ich mochte Windows früher sehr, aber MS hat die Kunden mehr und mehr vergrault.
          Wenn man erst mal OSX nutzt, weiß man erst was Windows alles für zicken macht.
          Tablet mit Windows wurde ich niemals nutzen wollen. Aber eben jeder wie er/sie will.

          Gruß
          sven
          Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

          Kommentar


            #20
            Ich stehe mit YAMAHA in regem Kontakt :-)

            Auch ich war überrascht worden von der Auflösungsänderung.
            Bei vielen Analogen Monitoren ist das oft über die Einstellungen lösbar, bei digitalen leider selten.

            ICH bin froh dass yamaha zumindest den externen Monitor wieder als anschliessbar definiert hat und das Bild betriebsssicher läuft.
            im Update sind aber viele Sachen besser gelöst worden als ich sie gewünscht hatte, aber es gibt noch ein paar Wünsche die Japan weiß von mir.

            Gruss frank der leider auch recht spät das Update bekam :-( daher konnte ich nicht mehr viel eingreifen vorab bei der Darstellung.

            Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
            Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
            Auch in NL/CH/AT Scouts!
            GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
            GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

            Kommentar


              #21
              Moin,

              das ganze "Auflösungsproblem" ( respektive Treiberproblem ) ließe sich im Prinzip umgehen, wenn Yamaha einen handelsüblichen HDMI-Ausgang auf seinen Boards installieren würde... Die Krönung wäre dann noch eine mögliche Auflösungsumstellung für den externen Monitor.

              Korg hat z.B. bei seinen neueren PA1000 Modellen klammheimlich von RCA ( Analogvideo, "Cynch" ) auf HDMI gewechselt
              Gruß aus Wittmund

              Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

              Kommentar


                #22
                Das Einstellen der Auflösung ist nicht so wichtig... Man braucht ja kaum Auflösung....
                Die haben auf HDMI umgestellt? Seit wann ist das denn so?
                Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                Kommentar


                  #23
                  @All
                  Yamaha hat die Auflösung nach Ihrer Meinung auf richtiges Seitenverhältnis defeiniert (4*3)

                  Bei meinen Versuchen mit 5 Monitoren gingen alle Monitore sowohl mit der Version 1.3 als auch mit der Version 1.4

                  Einige Monitore denen die gesandte Auflösung vom USB Adapter nicht paßt bringen Streifen (habe ich bei EINEM auf FB gesehen, bei mir liefen alle Monitore mit Bild!)
                  Die Hollywoodstreifen (oben unten) sind der Skalierung zuzuschreiben auf andere Seitenverhältnisse.
                  Manche Monitore haben auch oben (oder unten) und rechts den schwarzen Balken.
                  Bei vielen der Analogen Monitore kann man händisch das Bild auf "ausfüllend" stellen.

                  Wenn es nach mir gehen würde, hätte ich auf Bildhinhalt (auch mit Grafikverzug) gesetzt, weniger auf nativ besser dargestellte Grafik ohne Verzug.

                  Wichtig dass die Adapter und Monitore jetzt sauber laufen! Das finde ICH das allerwichtigste!

                  Gruß aus Pforzheim Frank .. vom "Monitor-Test-Versuchsfeld" :-)

                  Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
                  Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
                  Auch in NL/CH/AT Scouts!
                  GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
                  GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo Frank,
                    ich verstehe deine Nachricht nicht ganz. Was waren das für Bildschirme? Alle 4:3 oder alle 16:9? Hast du auf allen Bildschirmen Hollywoodstreifen?
                    Wir haben die verschiedensten Bildschirme und bei allen sind die Streifen. Egal ob 4:3 oder 16:9
                    Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                    Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                    Kommentar


                      #25
                      Moritz ich habe mit vga, HDMI und Monitoren mit eingebauter Grafikkarte getestet.
                      streifen oben und unten sind beim einschalten da.
                      Bei analogen aber durch händische Skalierung "wegmachbar" was aber natürlich einen Verzug der grafik nach sich zieht.

                      Gruss frank

                      PS: Ich habe in der GENOS FAQ den Eintrag auch editiert. http://musik-city.de/faq/content/2/5...luss-mehr.html
                      Zuletzt geändert von musikcity; 12.07.2019, 07:05.
                      Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
                      Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
                      Auch in NL/CH/AT Scouts!
                      GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
                      GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X