Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos downgrade

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo!

    Den Audioplayer den ich bisher für Pausenmucke genutzt habe, war vorher auf Song A und meine Midis auf Song B.
    Jetzt ist der Audioplayer auch auf Song B.
    Wenn ich jetzt vergesse den Song B Slider wieder runter auf 20-30 Volume zuziehen wenn ich den Audioplayer starte,
    sind im Saal restlos alle wach!
    Warum nutzt Du nicht einfach ein Smartphone zum abspielen der Pausenmucke.
    Das geht dann auf einen Eingang vom Mischpult und fertig. Dann bist Du mit der Pausenmucke unabhängig vom Keyboard.
    Notfalls kann man dafür auch ein günstiges Smartphone einsetzen, das braucht ja keine Simkarte.

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

    Kommentar


      #17
      Das Vertrauen in den FOH scheint nicht sehr groß zu sein, wenn man als Musiker seine eigene Effekte, statt der meist besseren FOH-Effekte verwendet, dem FOH wenig Möglichkeiten zum Mixen gibt und dann auch noch die Pausenmugge selbst macht.
      Schaut der sich nur die bunten Leuchtdioden an und passt auf, dass niemand an die Regler kommt?
      Irgendwas läuft da nicht so entspannt, wie es eigentlich sein könnte und wie es tausende Bands jeden Tag machen.
      Gruß Jacky



      Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

      Kommentar


        #18
        Da ist was dran SwaggerJacky, allerdings kenne ich das auch, dass nicht jeder FOH Mann zu gebrauchen ist. Allerdings lasse ich den dann gar nichts machen und mische selbst auf der Bühne.
        Also entweder man lässt ihn alles machen oder man lässt ihn nichts machen, das ist meine Meinung. Reicht ja wenn er die Anlage und Licht aufbaut und alles schön verkabelt :-D
        Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
        Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

        Kommentar


          #19

          Nico
          Was ist dein nächster Schritt, da andere dieses Problem mit dem Chorus auf dem Microfon nicht haben sollte man sich das anschauen wo es der Auslöser ist und diesen beseitigen.

          @All Eines wurde zum FOH nicht geschrieben. Der gute Mann hat einen gewaltigen Vorteil gegenüber jedem Musiker. Er hört es von der Positiion des Publikums. Du kannst nur Mischen was du hörst. Wenn du auf der Bühne stehst wird das schwer sein wenn man die seine Ohren nicht abschrauben kann und sie vor der Bühne aufstellt.

          Als Musiker muss ich mich auf jedes Bandmitglied verlassen egal ob im Duo oder Big Band. So auch mit dem FOH.

          Wenn man hört der Techniker schlägt die Hände wegen des Sounds zusammen dann würde ich das Problem wirklich wie Moriz schon mal beschrieben hat "Hinter dem Keyboard von Sicht des Publikums" aus suchen. Nichts ist leichter als Heute ein sauberes Signal zu liefern. Hier ist nicht nur der Techniker gefragt sondern auch der Musiker sollte in der Lage sein seine Geräte nur habwegs zu beherschen.
          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

          Kommentar


            #20
            ...….manche Probleme sitzen auch irgendwo anders

            liebe Grüße an Dich, Nico und....lass den Jungs den Spass

            Gruss

            Adolf

            Kommentar


              #21
              Super Adolf, dann wirst bist du ja sicher in der Lage es zu lösen!

              Was soll der Quatsch anderen zu unterstellen dass sie Spass an Nicos Problem haben.
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #22
                Vom FOH aus lässt sich definitiv am besten mischen, allerdings ist es mit dem richtigen Equipment auch möglich von der Bühne aus zu mixen, so das ein vernünftiger Mix entsteht.

                Ich mache mich hier über keinen lustig. Ich gebe in aller regel ernstgemeinte Ratschläge, mir liegt es absolut fern mich lächerlich zu machen.
                Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von EntertainerMoritz Beitrag anzeigen
                  Vom FOH aus lässt sich definitiv am besten mischen, allerdings ist es mit dem richtigen Equipment auch möglich von der Bühne aus zu mixen, so das ein vernünftiger Mix entsteht.
                  Hi Moritz,

                  hmmm... ich kann mein Mischpult zwar auch via iPad "fernsteuern", aber dann bin ich eben nicht auf der Bühne...

                  Bin ich auf der Bühne, so klingt es da aber logischerweise anders, als wenn ich 10m von den Boxen entfernt stehe.

                  Gut, ich könnte statt "Live-Spiel" ein mp3 ablaufen lassen, während "der Rest" dazu singt. Und ich dann aus dem Publikum ( wireless ). Aber auch dann höre ich mich anders, als es aus den Lautsprechern kommt.

                  Ein guter FOH ist meiner Meinung nach durch nichts zu ersetzen, außer durch einen besseren ( viele von denen, die ich hier so bei anderen Bands erlebt habe, haben allerdings einen massiven Hörschaden und verwechseln "gut"(en Klang) mit "laut" )

                  Gruß aus Wittmund

                  Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo Holger,
                    Du tust grad so als sei es von der Bühne aus nicht möglich einen vernünftigen Mix zu machen. Da bist du aber ganz schwer auf dem Holzweg... dass es vom FOH am besten geht habe ich bereits gesagt.
                    Wenn man sowohl die Front als auch seinen Monitor vernünftig einmisst, dann ist der Sound (bis auf den Bassbereich) auf der Bühne dem aus der Front sehr ähnlich. Natürlich nicht 100% gleich...
                    Beim Soundcheck geht man vorn Hören und danach muss man sowieso nur noch (wenn überhaupt) mal ein Mikrofon lauter machen.

                    Und noch ein Tipp zum "Live spiel und mp3" beim Soundcheck laufen lassen.... Wenn ich meine der Mix müsste passen sein, spielen wir kurz ein Lied an, welches ich im X32 aufnehme und danach auf die Front gebe. Dann hört man schon ziemlich gut, was Vorne während des spielens rauskam....
                    Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                    Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X