Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PSR-SX900 & PSR-SX700 - Die neue Mittelklasse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PSR-SX900 & PSR-SX700 - Die neue Mittelklasse

    Hallo zusammen,

    Yamaha hat vor wenigen Stunden (vermutlich für einige User etwas überraschend) die beiden neuen Mittelklasse-Modelle PSR-SX900 und PSR-SX700 vorgestellt:





    Hier die Links zu den Produktseiten:

    PSR-SX900
    ---> Übersicht
    ---> Videos

    PSR-SX700
    ---> Übersicht
    ---> Videos


    P.S.
    Mit dem Erscheinen der neuen Mittelklasse-Modelle PSR-SX900 und PSR-SX700 wurde auch der Yamaha Expansion Manager (YEM) aktualisiert (auf V2.5.3), siehe auch hier:

    ---> https://forum.yamaha-europe.com/foru...128#post684128

    Zuletzt geändert von t4chris; 01.08.2019, 08:38. Grund: P.S.
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    #2
    Endlich der "kleine Genos"!
    Wird es den "Chord Looper" bald auch im Genos geben?
    LG, Joe!
    _____________________________________
    Genos, S90ES, A-800pro, Mainstage
    http://www.livestyle.cc
    http://www.romax.at

    Kommentar


      #3
      Die App Chord Tracker hat heute schon ein Update für die Unterstützung des SX900 bekommen.
      Bei Youtube findet Ihr mich HIER

      Mein Keyboardforum HIER

      Kommentar


        #4
        Zitat von entertain70 Beitrag anzeigen
        ... Wird es den "Chord Looper" bald auch im Genos geben?
        Hallo Joe,

        angeblich soll ja im Herbst/Winter 2019 nochmals ein Genos-Update kommen. Genaueres dazu weiß ich der derzeit jedoch nicht.

        Vielleicht besteht ja nach diesem Update dann die Möglichkeit, die "Chord Looper"-Funktion auch beim GENOS zu nutzen. Ideal wäre es, denke ich, wenn dafür (optional) zwei "Assignable Buttons" genutzt werden könnten (für REC/STOP und ON/OFF).

        Da der "Chord Looper" neben PSR-SX900/SX700 nun sogar in der neuen CVP-800-Serie integriert wurde, könnte ich mir schon vorstellen, dass Yamaha diese Funktion zukünftig auch beim GENOS durch ein Update verfügbar macht.
        Zuletzt geändert von t4chris; 01.08.2019, 14:02. Grund: Ergänzung
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar


          #5
          Chord Looper wäre genau mein Ding... Na dann hoffen wir mal...
          Bei Youtube findet Ihr mich HIER

          Mein Keyboardforum HIER

          Kommentar


            #6
            Zitat von Musiker Lanze Beitrag anzeigen
            Chord Looper wäre genau mein Ding... Na dann hoffen wir mal...
            Hallo Lanze,

            falls du dies noch nicht probiert haben solltest: Du könntest (z. B. am Genos) eine bestimmte Chord-Folge im Akkorderkennungsbereich spielen und als Midifile aufnehmen. Mit diesem Midifile kannst du dann einen gleichzeitig abgespielten Style steuern lassen sowie die Song-Position-Marker verwenden und das File im Schleifenmodus abspielen.

            Gegenüber einer speziellen "Chord Looper"-Funktion ist das Beschriebene zwar etwas aufwändiger, aber es sollte grundsätzlich funktionieren. Man darf nur, während ein Style vom Midifile gesteuert wird, mit der linken Hand NICHT im Akkorderkennungsbereich spielen, da ab diesem Zeitpunkt dann die automatische Stylesteuerung unterbrochen wird (und man muss wieder SELBST die weiteren Akkorde greifen). Ggf. könnte man aber in diesem Fall den LEFT-Splitbereich oberhalb des STLYE-Steuer-Splitbereiches legen und könnte dann mit LEFT- und RIGHT-Parts zum automatisch gesteuerten ("geloopten") Style spielen zu können.
            Zuletzt geändert von t4chris; 01.08.2019, 18:51. Grund: Ergänzung
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar


              #7
              Danke Christian aber...das is mir nix. Ich bevorzuge da eine direkte Lösung wie ich die derzeit am Korg PA1000 sehr gerne nutze für Improvisationen.
              Bei Youtube findet Ihr mich HIER

              Mein Keyboardforum HIER

              Kommentar


                #8
                Hi !

                Die Features lesen sich recht schön, der Preis ist allerdings schon recht deftig für die Mittelklasse-Serie.

                Was ich bisher immer noch vermisse ?

                - Eine Erweiterung des YEM bzgl. Funktionen.
                - Eine vernünftige Einbindung in die aktuellen DAW`s.

                Ansonsten war es ziemlich klar, daß die neue Mittelklasse-Serie eine Art "Mini Genos" wird.

                Gruß/Peter
                Gruß/Peter

                CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo!

                  ..., der Preis ist allerdings schon recht deftig für die Mittelklasse-Serie.
                  Genau das. Aber die Leute kaufen eh, egal was es kostet.
                  2200 Euro für das PSR SX900 finde ich nicht gerechtfertigt.
                  Für 1000 Euro mehr gibts den GENOS, also warum dann ein SX 900 kaufen?
                  Da kann man doch besser noch die 1000 Euro sparen und den GENOS nehmen.

                  Warum bitte führt Yamaha denn das Lautsprechersystem vom GENOS nicht auf bei der Mittelklasse ein.
                  So kämen alles auf ihre Kosten. Wer Lautsprecher braucht und will kann sie bekommen und wer die nicht braucht und will, kauft sie halt nicht.
                  Die fest verbauten Lautsprecher sind für mich und ich denke euch noch einige andere ein No Go.
                  Nachteil: kosten Geld, nehmen Platz weg und vor allem machen sie das Keyboard schwer.

                  Aber auch hier hat Yamaha wieder ein nicht verstellbares Display verbaut, wie beim GENOS.
                  Korg hat in der Mittelklasse PA1000 das gleiche verstellbare Display wie beim PA4x verbaut. Die machen also ihre Hausaufgabe besser.
                  Lautsprecher sind aber im PA1000 leider auch fest verbaut.
                  Preislich liegt das PA1000 mit und die 1700 Euro weit unterm SX900.
                  Yamaha sollte langsam mal die Preise überdenken, sonst laufen die Kunden weg.

                  Gruß
                  sven
                  Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                  Kommentar


                    #10
                    sveny

                    Warum entwickelst Du nicht ein eigenes Keyboard und bringst es in Serie raus? Das wird Dir sicher aus der Hand gerissen.

                    Kommentar


                      #11
                      ….wohin laufen die Kunden, lieber Sven.

                      Es spricht nicht gegen einen Konzern bzw. ein Produkt oder eine Marke, wenn man am Markt höhere Preise
                      erzielen und durchsetzen kann. Ganz im Gegenteil.
                      Das ist betriebswirtschaftlich völlig in Ordnung.

                      Da du ja eh irgendwann zur Korg wechselst kann es Dir doch sowieso egal sein.

                      GENOS kommt ja bald ein neuer, deshalb ist der aktuelle so günstig zu haben (wie Du schreibst).


                      Gruss

                      Adolf

                      Kommentar


                        #12
                        Niemand wird gezwungen ein Yamaha-, Korg-, oder Roland-Gerät zu kaufen. Jeder Hersteller hat da seine Vor- und Nachteile. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht und wird es nie geben, da die Ansprüche der User völlig unterschiedlich sind.
                        Die SX-Serie wird mit Sicherheit, Svens Unkenrufe zum Trotz, seine Käufer finden, welche viel Freude an ihrem Gerät haben werden und natürlich auch schlaflose Nächte :-D
                        Gruß Jacky



                        Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo!

                          Ich möchte auf keinen Fall die Keys schlecht machen.
                          Es ist lediglich meine Meinung bezüglich der Preise.

                          In der Tat werde ich wohl irgendwann zu Korg wechseln, aber nicht nur weil die günstiger sind.
                          Auch der Sound ist ein Aspekt, Korg klingt einfach mehr live.

                          Gruß
                          sven
                          Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                          Kommentar


                            #14
                            …..wie gesagt: Wenn Yamaha die hohen Preise (Deine Meinung) dursetzen kann spricht das für den Hersteller
                            und das Produkt. Da gibt es genügend Parallelen aus anderen Bereichen.

                            "klingt mehr live" musst Du mal erklären.

                            Vielleicht tut sich Korg auch mal mit Yamaha aus Kosten- und Entwicklungsgründen zusammen.

                            Dann haben wir vielleicht alles: Live, günstig, ….und du brauchst nicht zu wechseln

                            Gruss

                            Adolf

                            Kommentar


                              #15
                              Ich finde die Preise für das Gebotene auch ziemlich hoch, dafür sind die Neuerungen zu gering. Doppelte Stimmenanzahl (256), größerer Samplespeicher 1GB beim 700er bzw. 2GB beim 900er und im Jahre 2019 erwarte ich in dieser Preisklasse neben den analogen Audioausgängen auch die Möglichkeit Audio digital zu übertragen, sei es über USB oder einen digitalen Ausgang. Mit dieser Ausstattung wären die Preise gerechfertigt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X