Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 5 - Ausgangspegel an den Main-Out Anschlüssen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros 5 - Ausgangspegel an den Main-Out Anschlüssen

    Hallo liebe Keyboardfreunde und Tyros-Spieler,

    Ich habe mir für mein Tyros vor Kurzem Aktivboxen zugelegt und hätte gerne von Euch gewusst wie hoch der Wert des Ausgangspegels an den Main-Out Buchsen des Tyros ist.
    Ich möchte gerne den LEVEL der Boxen über +4dBu erhöhen und natürlich den Bereich der Verzerrungen vermeiden, deshalb benötige ich den Wert, um einfach zu wissen ob ich noch Spielraum habe den Boxen-LEVEL zu erhöhen ohne einen Schaden an den Boxen und am Keyboard zu riskieren.

    Wer kann mir dazu eine kompetente Aussage machen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus und allen ein schönes sonniges, warmes Sommerwochenende.

    #2
    Der Pegel am Keyboard ist in der Regel sehr unterschiedlich wenn du nicht gerade einen Kompressor und Limited nutzt .

    arbeite hier nicht mit Werten von Leuten die mit anderen Lautstärkewerten im Keyboard arbeiten.

    in der Regel ist der Headroom immer vorhanden da Ei Keyboard nix anderes ist als 300 Playern die gleichzeitig abspielen. Abhängig von der Anzahl der Sounds und Quellen errechnet sich die Gesamtlautstärke.

    grundsätzlich würde ich mir mehr Gedanken machen , aktvlaztsorecher am Keyboard ohne Mixer zu betreiben und was ich machen sollte um die Die aber nicht zu zerschiessen. Dass passiert dir mit Peaks schneller als mit eine Ausgabgssignal.
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #3
      Hallo Bueltemann,

      grundsätzlich ist es so, wie bereits von Martin geschrieben, man sollte (kann) hier nicht nach irgendwelchen Werten gehen. Verlasse dich einfach auf dein GEHÖR. #

      Wenn etwas zerrt, ist der betreffende Ausgangspegel höher als der zulässige Eingangspegel beim Mischpult oder eben bei der Aktiv-Box. In einem solchen Fall kannst du versuchen, den Ausgangspegel des Keyboards zu reduzieren (Master Volumen) und dafür eher den Eingangs-Regler (Gain) an der Aktiv-Box weiter aufzudrehen.

      Der ideale Regelbereich des Master-Volumen-Rades am Keyboard ist von etwa 12 Uhr (halb aufgedreht) bis 3 Uhr (zu drei Viertel aufgedreht). Man kann/darf aber hier jederzeit auch voll aufdrehen, wenn es nötig sein sollte.

      Der Eingangs-Regler (Gain) an der Aktiv-Box darf jederzeit VOLL aufgedreht sein. Dann kann die Box die größte Lautstärke liefern. Wenn du mit dieser Einstellung jedoch dann das Master-Volumen am Keyboard kaum mehr aufdrehen kannst (weil es sonst zu laut ist), drehst du eben an der Aktiv-Box wieder ein wenig weiter ZU.


      Zitat von Bueltemann Beitrag anzeigen
      ... Ich habe mir für mein Tyros vor Kurzem Aktivboxen zugelegt und hätte gerne von Euch gewusst wie hoch der Wert des Ausgangspegels an den Main-Out Buchsen des Tyros ist.
      Ich möchte gerne den LEVEL der Boxen über +4dBu erhöhen und natürlich den Bereich der Verzerrungen vermeiden, deshalb benötige ich den Wert, um einfach zu wissen ob ich noch Spielraum habe den Boxen-LEVEL zu erhöhen ohne einen Schaden an den Boxen und am Keyboard zu riskieren.

      Wer kann mir dazu eine kompetente Aussage machen? ...
      Je weiter du den Eingangs-Regler (Gain) an der Aktiv-Box aufdrehst, umso höher ist der Verstärkungsfaktor der Box. Es wird also LAUTER. Im Gegenzug kann aber dann der Ausgangspegel des Keyboards (Master Volumen) VERRINGERT werden. Die Gefahr, dass etwas zerrt wird daher eher GERINGER, je weiter die Aktiv-Box "offen" ist.

      Wenn in der Aktiv-Box keine entsprechenden Schutzmechanismen eingebaut sind (Stichwort Limiter), kann man jede Box so laut fahren, dass es zerrt, z. B. wenn die Endstufe oder die verbauten Lautsprecher an ihre Leistungsgrenzen kommen. Eine Verzerrung in der EINGANGS-Stufe einer Aktiv-Box kann man dagegen immer vermeiden (indem man eben bei Bedarf entweder an der Signalquelle weiter zudreht oder am Eingangsregler der Aktiv-Box).


      Da du explizit danach gefragt hattest, hier die maximalen Ausgangspegel in Verbindung mit einem Testton (C5) in maximal möglicher, unverzerrter Lautstärke. (All dies dient jedoch eigentlich nur zu TEST-Zwecken und hat mit vorkommenden Pegeln im normalen Spielbetrieb so gut wie NICHTS zu tun ... )


      Maximale Ausgangspegel je Kanal beim Tyros5:

      (0 dBu = 0.775 Vrms)

      LINE OUT MAIN L/L+R, R (10 kΩ load)
      +10,3 ±2 dBu


      LINE OUT SUB 1, 2, 3, 4 (10 kΩ load)
      +5,1 ±2 dBu

      PHONES L, R (33 Ω load)
      -1,3 ±2 dBu


      Maximal (bei Berücksichtigung der angegebenen Toleranz von ±2 dBu) könnte also am Line Out Main ein Pegel von +12,3 dBu rauskommen. Diesen Wert wirst du aber im normalen Spielbetrieb nie erreichen.
      Zuletzt geändert von t4chris; 09.08.2019, 16:31.
      Gruß
      Christian

      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

      Kommentar


        #4
        Als erstes sei gesagt, dass der Weg über ein Mischpult der richtige ist. Da gibt schon von Yamaha kleine schnuckelige Geräte, die man auf einen Micständer schrauben kann und für eine Person völlig ausreichen. Dann muss man auch nicht raten welche Pegel man wo hat.
        Einen Aktivlautsprecher einfach mal komplett aufzureißen davon kann ich nur abraten. Je weiter der Lautsprecher aufgerissen ist, desto größer ist der schaden im Fehlerfall am Lautsprecher.
        Der richtige Weg ist einen Pegel am Mischpult rauszugeben kurz bevor dieses Clipt. Dann geht man zu den Lautsprechern und dreht diese so weit auf, bis diese am Limit sind. Nun sieht man am Mischpult wie weit man seine Anlage fahren kann... übersteuert nun ein Pegel, kann man max. ein Signal auf die Box schicken, welches höchstens knapp über dem Limit liegt. Damit kann man einen Großteil der aufkommenden Schäden vermeiden.
        Wenn jetzt jemand von euch sagt „"wenn die boxen einen limiter haben ist das ega"l“ denen kann ich nur sagen, dass dieser eine reaktionszeit hat, heißt der erste peak ist schon durch bevor er zumacht. Dann kann das Horn schon durchgepfiffen sein.
        Bei dem ganzen Prozedere welches ich beschrieben habe, ist es auch nicht schlecht, sich mal die Datenblätter der boxen anzuschauen und zu schauen welche eingangspegel sie Abkönnen...
        Das direkte Anschließen von aktivboxen am Genos für einen Gig kann für mich höchstens mal eine Notlösung sein. Wenn man sich schon gedanken macht, dann sollte man auch direkt eine vernünftige Lösung anstreben. Diese Mischpulte von Yamaha, die ich angesprochen habe, gibts schon ab 99€€
        Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
        Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

        Kommentar


          #5
          Hallo Moritz,

          habe mir gestern gerade 2 Aktiv Lautsprecher gekauft.
          Ob ich den voll aufreiße oder nicht macht keinen Unterscheid, wenn die Lautstärke am Key usw. passt.

          Durchaus gibt es genug Leute, die ohne Mischpult auskommen möchten, egal ob schnuckelig, billig oder unvernünftig.
          Abgesehen davon haben ja die meisten Key´s alles drin was man braucht, sofern die Ansprüche nicht extrem hoch sind und....
          nicht jeder hier im Forum spielt regelmäßig vor 500 Leuten und mehr.

          Abgesehen davon meine ich, dass die Ohren reichen um zu hören ob es etwas clipt oder nicht.
          Dazu braucht man, meiner Ansicht nach, keine Werte.

          Gruss

          Adolf
          Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 10.08.2019, 10:33.

          Kommentar


            #6
            hallo adolf,
            es macht sehr wohl einen unterschied wie weit man den lautsprecher aufdreht. Solange alles läuft hörst du keinen unterschied, aber nehmen wir mal an du hast den lautsprecher voll aufgedreht und das key leise und zeihst dann versehentlich das micro ab ohne es runter zu regeln. Was meinst du, was dann für signale in die lautsprecher knallen. Mit meiner methode ist es deutlich schonender.
            Ich habe einfach nur mal eine richtige herangehensweise beschrieben und dazu gesagt, dass es nicht einmal viel kostet. Was jeder einzelne damit macht muss er selbst wissen. vernünftiges arbeiten ist immer von belang, egal ob du vor 10 Leuten oder 10000 spielst.
            Wenn sich jemand einen Lautsprecher zerschießt ist das immer ärgerlich und kostet fast immer mehr als 100€. Warum nicht mal nen rat annehmen, von jemandem der es besser weiß?
            Ich verstehe manchmal eure Auffassung nicht. ich will euch doch nichts böses. Ich habe auch verständlich erklärt, was passiert, wenn man anders arbeitet, auf mich wirkt es aber so, als hättest du diese passage nicht gelesen oder nicht verstanden.
            Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
            Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

            Kommentar


              #7
              Lieber Moritz,

              wer unterstellt dir, dass Du Böses möchtest ??

              Was ich geschrieben habe ist nachzulesen und Bueltemann schrieb auch von einer Aktivbox.

              Da ich mir gestern 2 gekauft habe, habe ich MEINE Erfahrung mitgeteilt !

              Die, von dir beschriebene "richtige Herangehensweise" möchte ich auf gar keinen Fall anzweifeln.
              Sorry, wenn Du dich auf den Schlips getreten fühlst.

              Kabel, Mikro ein/ausstecken war nicht im Gespräch.
              Daß dies im ausgeschaltenen Zustand gemacht werden soll ist jedoch ein berechtigter Hinweis und sicherlich nicht allen klar.


              Also nichts für ungut

              Gruss

              Adolf

              Kommentar


                #8
                Moriz lass , es, ganz einfach !

                Spar dir die Zeit.


                In diesem Forum schaffen es Leute sämtliche physikalischen Gesetze neu zu erfinden und auszuhebeln.

                Gerade Kurven zu erfinden.

                Warum sollten wir jetzt auch nicht noch glauben dass es eine Sache des Anspruchs ist .
                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                Kommentar


                  #9
                  Mein Senf dazu...., die komplette Signalkette sollte mit maximalen Pegel verzerrungsfrei ausgepegelt sein. Die Sounds am Keyboard, das Keyboard selbst, das Mirco am Keyboard oder am Mixer, sämtliche benutzen Ein- und Ausgänge am Mixer, bis hin zu den Endstufen der PA.
                  Nur wer hier gut und wohl überlegt arbeitet hat auch die Möglichkeit ein optimales Signal (egal ob Laut oder Leise) aus dem Lautsprecher zu holen.
                  Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 10.08.2019, 12:41.
                  Gruß Jacky



                  Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                  Kommentar


                    #10
                    Danke Jacky, kurz und knackig auf den Punkt gebracht.

                    Ich habe mir ja nur die Frechheit erlaubt, da die Ausgangsfrage sich auf eine Aktivbox bezog, meinen laienhaften Senf dazuzugeben.

                    Sorry, das es noch ein paar Kreisligaspieler wie mich gibt, welche ganz ohne das Wissen um Physikalische Gesetze des Bundesligisten
                    im Forum, Freude an der Musik haben.

                    Gerade mit einem Tyros oder GENOS erachte ich das Musizieren mit ein oder zwei Aktivbox, auch vor ein paar Leuten (nicht vor 10000), für angebracht.

                    Gruss

                    Adolf

                    Kommentar


                      #11
                      zum Glück habe ich noch nie Kreisliga Fussball gespielt. Da war ich wohl schon immer zu viel mit Musik beschäftigt.

                      lol
                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar


                        #12
                        ...das eine schliesst das andere nicht aus.
                        Viele haben sich intensiv mit Musik beschäftigt und dennoch andere wichtigen Dinge nie aus den Augen verloren.
                        Nicht nur Fussball. Wobei ein Mannschaftssport hat noch Niemand geschadet.
                        Von vielen Dingen kann man ein ganzes Leben profitieren. Dazu braucht es keine physikalischen Gesetze.

                        Aber darum geht es nicht.
                        Es geht darum, dass man einen Tyros ganz easy an eine aktive Box anschliessen kann, auch ohne 99 Euro Mischpult
                        und ohne Physikstudium. So einfach ist das.

                        Ich frage mich eh des Öfteren, warum Du dich mit uns kleinen Leuchten abgibst.
                        Naja, viel sind ja nicht mehr auf dem Spielfeld.

                        Kommentar


                          #13
                          Ja und die macht man auch ganz easy kapput

                          Das macht aber nix solange man genügend Kleingeld hat
                          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                          Kommentar


                            #14
                            Adolf, es hat doch nichts damit zutun was geht. Natürlich kann man die boxen direkt ans keyboard anschließen. So arbeitet man aber nicht. Der kreisligaspieler spielt auch mit Fußballschuhen obwohl es auch ohne ginge. Es gibt einfach eine Grundausstattung die benötigt wird, egal ob man nur für 3 Leute spielt. Die Größe des Publikums ist unerheblich.
                            Ich habe doch eine praktikable lösung, die nicht viel Geld kostet und nicht viel Platz wegnimmt aufgezeigt, da ich durchaus weis, dass man als alleinunterhalter möglichst wenig zeug mitschleppen will. Aber was macht ihr wenn ein sabbernder Kerl ne ansage machen will? Leider könnt ihr ja nur euer Gesangsmikro abgeben, da ihr nur einen Mic Eingang habt... Viel Spaß beim Herpes. Ein Mixer der so groß ist wie 4 Zigarrettenschachteln bietet 2 Mic Eingänge und ihr lebt komfortabler und gesünder.

                            Mich wundert das etwas, dass du den Beitrag von Jacky besser verstanden hast. Das war eigentlich nur generell beschrieben, was ich im detail gesagt hab.
                            Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                            Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                            Kommentar


                              #15
                              Adolf, es hat doch nichts damit zutun was geht. Natürlich kann man die boxen direkt ans keyboard anschließen. So arbeitet man aber nicht. Der kreisligaspieler spielt auch mit Fußballschuhen obwohl es auch ohne ginge. Es gibt einfach eine Grundausstattung die benötigt wird, egal ob man nur für 3 Leute spielt. Die Größe des Publikums ist unerheblich.
                              Ich habe doch eine praktikable lösung, die nicht viel Geld kostet und nicht viel Platz wegnimmt aufgezeigt, da ich durchaus weis, dass man als alleinunterhalter möglichst wenig zeug mitschleppen will. Aber was macht ihr wenn ein sabbernder Kerl ne ansage machen will? Leider könnt ihr ja nur euer Gesangsmikro abgeben, da ihr nur einen Mic Eingang habt... Viel Spaß beim Herpes. Ein Mixer der so groß ist wie 4 Zigarrettenschachteln bietet 2 Mic Eingänge und ihr lebt komfortabler und gesünder.

                              Mich wundert das etwas, dass du den Beitrag von Jacky besser verstanden hast. Das war eigentlich nur generell beschrieben, was ich im detail gesagt hab.
                              Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                              Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X