Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 5 - Ausgangspegel an den Main-Out Anschlüssen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Du hast Recht, Moritz

    HERPES, ist ein Argument und wird viele Hobby- und Heimspieler mit nur einem Mikro, Aktivbox
    oder Lautsprechersystem von Yamaha aufschrecken, sollte doch mal der Enkel, die Ehefrau, Freundin,
    Kind, Briefträgerin oder Betreuerin ins Mikro singen wollen.


    Die Musikhäuser werden sich vor Mixerbestellungen nicht retten können.
    Auch wäre es ratsam, für jedes Familienmitglied Mikrofone mit zu bestellen,
    sofern das Kleingeld reicht.

    Finanzielle Rücklagen, sollte mal was kaputtgehen weil der Volumenregler falsch
    gestellt und das Clipping nicht erkannt wurde, wären auch von Vorteil.

    Anstelle von Kabel am Besten Stagebox oder Netzwerk.

    Dann einfach schauen, dass man/frau gesund bleibt und lange Spaß an der Musik hat.

    Musik ist die beste Medizin !

    schönen Sonntag

    Adolf

    Es könnte allerdings auch sein, dass es Keyboardspieler gibt, die gar nicht singen wollen oder können.
    die brauchen das alles nicht. Da reicht ein Key, wenn es lauter sein soll eine Aktivbox dazu.
    Herpes können die dann nicht bekommen, aber alle anderen Krankheiten schon.
    Was natürlich nicht zu wünschen ist.
    Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 11.08.2019, 06:53.

    Kommentar


      #17
      Adolf du willst es einfach nicht verstehen und schreibst hier völlig am Thema vorbei. Was wer zu hause wie falsch anschließt ist mit doch völlig egal. Ich würde mein Kind auch über mein Mikro singen lassen, aber doch nicht irgendeinen ungepflegten fremden. Es war auch nur das aufzeigen eines weiteren Vorteils.
      Leider ist mir jetzt bewusst, was der Alleinunterhalter ein derart schlechtes Image hat. Wenn man quasi mit voller Absicht völlig falsch arbeitet und seinen Schwachsinn auch noch verteidigt.

      Hier wollte einer einen ernstgemeinten Rat und dann wird ihm sowas geraten wie „Kannst die aktivbox ruhig voll aufdrehen“ was völlig falsch ist und wo das Equipment sofort schaden nehmen kann. Warum macht man das? Wenn man selbst keine Ahnung hat, warum behält man dann nicht sein fatales Halbwissen für sich?

      Es hat auch keinen Sinn weiter darüber zu schreiben, denn entweder willst oder kannst du das nicht verstehen was ich schreibe.

      Bitte, bitte hört auf den Leuten „tipps“ zu geben, die fachlich falsch sind und womit man sein neuerworbenes Equipment beschädigen kann.
      Und wenn jemand mal meint es sei ein guter Rat und jemand anders, der es besser weis erklärt ausführlich warum es falsch ist, dann nehmt es doch einfach mal an. Wenn ihr für euch sagt, ich mache es trotzdem wie bisher, dann ist das ok, aber versucht nicht andere von eurer falschen Vorgehensweise zu überzeugen oder den Schwachsinn auch noch zu rechtfertigen.


      Und jetzt bitte zum Thema zurück.
      Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
      Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

      Kommentar


        #18
        Hallo,

        ich fürchte, dass nach dieser Diskussion leider wieder einige Kreisligaspieler, die alle keine Ahnung haben können, dieses Forum verlassen werden.

        LG Elmar
        Tyros 5, Wersi-Helios

        Kommentar


          #19


          "Der Eingangs-Regler (Gain) an der Aktiv-Box darf jederzeit VOLL aufgedreht sein. Dann kann die Box die größte Lautstärke liefern. Wenn du mit dieser Einstellung jedoch dann das Master-Volumen am Keyboard kaum mehr aufdrehen kannst (weil es sonst zu laut ist), drehst du eben an der Aktiv-Box wieder ein wenig weiter ZU"

          Gebe bitte Deine Profi-Ratschläge auch Chris !

          Dass ein Mischpult, Netzwerk, zusätzlicher Hall, Vocalist, Gross-PA vom Verleiher Vorteile bringt ist doch gar keine Frage.

          Die Ausgangsfrage war ja eine ganz andere.
          Von Richtig und Falsch habe nicht ich, sondern Du geschrieben !!

          Zitat Moritz: "Als erstes sei gesagt, dass der Weg über ein Mischpult der richtige ist"


          Da ich mir gerade vor ein paar Tagen 2 RCF Aktivboxen gekauft habe und diese angeschlossen habe, habe ich mir einen
          kleinen Kommentar erlaubt. Sorry !!

          Abgesehen davon frage ich mich, warum der Ruf nach mehr "im Keyboard", immer lauter wird und auch von den Firmen
          umgesetzt wird ?? Die Sache mit dem Herpes wird vermutlich vom Gesundheitsministerium mal näher beleuchtet werden.
          Dann gibt es die Key´s nur noch mit mindestens 2 Micro Anschlüssen Auch gut !

          Ich meine eben, dass ein paar Leute hier im Forum nicht kapieren (wollen), wer warum welche Frage stellt und vor allem wer dahinter steckt.
          Ich unterstelle an dieser Stelle nochmals, dass es in der Regel Heimmusiker (geschätztes Alter zwischen 60 und 85) und durchweg
          sehr nette Menschen und Kollegen sind. Viele (die leider das Forum AUCH verlassen haben)
          kenne ich seit Jahren persönlich und sind zu Freunden geworden.

          Die können mit Deiner bzw. Eurer oberlehrerhaften Allwissenheit nichts anfangen.

          "Leider ist mir jetzt bewusst, was der Alleinunterhalter ein derart schlechtes Image hat. Wenn man quasi mit voller Absicht völlig falsch arbeitet und seinen Schwachsinn auch noch verteidigt."


          Ich bin auch kein Alleinunterhalter, das nur am Rande. Wobei ich gerade vor diesen Leuten allergrößten Respekt habe.
          In erster Linie von denen, die keinen Hehl daraus machen, dass es nicht Perfekt klingen muss. Egal wie sie Ihr Ding
          darbieten. Und wenn es nur mit einem Keyboard, Akkordeon und Aktivbox ist.

          Sextett, Quintett, Trio und jetzt, seit 30 Jahren Duo.
          Die Termine alleine kann ich an 2 Händen abzählen. Dennoch habe ich auch da meinen Spass.
          Vor allem, wenn ich das Publikum um mich habe, welches Sinn für Musik, Tanz und Geselligkeit hat.

          Ich bin, wie so viele hier im Forum, ein Mensch, der sein ganzes Leben sehr viel Freude an und mit der Musik hat.
          Mit und ohne Aktivboxen !
          Der neben seinem Beruf und anderen Hobbys unzählige Stunden zuhause, bei 2-3 Tausend Gigs und mit vielen
          Musikkollegen und Freunden der Musik verbracht hat. Das möchte ich nicht missen und ich hoffe es bleibt noch
          ein paar Jährchen so. dies ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens geworden.
          So wird es den Meisten im Forum gehen. Die vollen nichts Oberprofihaftes. Die wollen sich austauschen.
          Egal aus welchen Gründen und zu welchen Themen ! Einfach so

          Vielleicht kehrt dieses Forum mal wieder dahin zurück !

          Gruss

          Adolf


          Kann Dir nur Recht geben, Elmar !
          Das ist auch das, was ich schon mehrfach gespürt und auch geschrieben habe.
          Das Forum könnte so schön sein

          Wobei das nichts mit dem zu tun hat, dass man immer noch dazulernen kann.
          Und lernen kann man (fast) nur von den Guten, Besseren oder Besten.

          Dazu ist es aber wichtig zu wissen, wen habe ich vor mir, wer stellt warum die Frage !

          Wenn wir alle an einem Tisch sitzen würden und uns durch die Gläser (nicht Brillengläser) in die Augen sehen
          könnten wären wir sicher alle die besten und verständnisvollsten Freunde.
          Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 12.08.2019, 11:28.

          Kommentar


            #20
            Hallo Elmar,
            falls das so ist, dann tut mir das wirklich Leid. Allerdings was haben die Kreisligaspieler davon, wenn sie schlechte unprofessionelle Ratschläge bekommen, wodurch ihr teuer gekauftes Equipment schaden nimmt?

            Wenn die Kreisligaspieler gerne Leute suchen, die Sie in ihrem Blödsinn bestärken, dann muss man sich nicht in ein Forum begeben, in dem man vernünftige Hilfe bekommt.
            habt ihr echt so ein dünnes Fell, dass ihr laufen geht, wenn ihr darauf aufmerksam gemacht werdet, dass eure Herangehensweise nicht ganz sauber ist?
            Ich habe schließlich mit viel Mühe und zeit versucht den richtigen Weg zu beschreiben und habe eine bezahlbare kleine Lösung aufgezeigt. Tut mir Leid wenn das hier nicht gewünscht ist. Aber wo ist denn der dann der Sinn eines Forums?


            Natürlich kann man die Boxen auch direkt ans Keyboard anschließen, allerdings ist davon abzuraten, das habe ich genau erläutert. Falls man es dennoch machen will wäre der richtige Rat: Keyboard voll aufdrehen und die Lautsprecher so weit bis die passende Lautstärke erreicht ist.
            Diesen Rat hat noch keiner geschrieben. (optimal ist es trotzdem nicht so zu arbeiten).
            Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
            Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

            Kommentar


              #21
              Adolf, ich will hier keinem etwas kaputt machen oder die Freude nehmen. Man braucht nicht alles. Besonders nicht so viel, wie du oben aufgezählt hast.
              Ich erkläre nur einen mögliche richtigen weg. Es gibt nicht DEN richtigen Weg, aber auf jeden Fall gibt es jede Menge falsche. Natürlich besteht auch ein Unterschied zwischen Heimspielern und Profis. Da kommen aber auch ganz andere Fragen auf. Zu Hause reicht mir das Genos Soundsystem, dieses ist auf das Keyboard abgestimmt und man kann kaum was falsch machen. Wer mehr will landet unumgänglich im (semi-)professionellen Bereich. Da muss ganz anders gearbeitet werden und andere Dinge werden nötig. Das muss nicht zwangsläufig viel Geld kosten, wie ich beschrieben habe. In anderen Bereichen sind die Amateure nicht so uneinsichtig, keine Ahnung woran das liegt....
              Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
              Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

              Kommentar


                #22
                Hallo Chris und alle anderen Keyboardspieler,

                vielen Dank an Euch für die vielen Ratschläge und vorallem Dank an Chris für die ausführliche Besprechung meiner Frage. Ich werde es dann mal ganz vorsichtig versuchen den LEVEL der Aktivboxen auf 3/4 zu bringen und ggf. am Main-Volumen des Keyboards bei Bedarf zu korregieren. Ganz aufdrehen möchte ich die Boxen lieber nicht.

                Es freut mich, dass ich mit meiner Frage eine so anregende Diskussion unter Euch "lostreten" konnte.

                Ich wünsche Euch auf jeden Fall viele schöne Momente an Eurem Keys und Grüße in die Runde

                aus der Lüneburger Heide

                Wolfgang

                Kommentar


                  #23
                  Hallo Wolfgang,

                  Danke für die freundliche Rückmeldung und die lieben Wünsche.
                  Wie gesagt, konnte ich keinen Unterscheid feststellen, ob ich den Hahn hinten oder vorne aufgedreht habe.

                  In erster Linie werde ich die Aktivboxen in der Tat mit einem (Midas) Mischpult nutzen.
                  Hier gilt es natürlich auch die Signalkette im Auge zu behalten. Gain, Level, EQ, usw.

                  Dann hoffen wir beide, dass uns die Lautsprecher nie um die Ohren fliegen

                  viele Grüße

                  Adolf
                  Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 12.08.2019, 12:51.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Bueltemann Beitrag anzeigen
                    Ich werde es dann mal ganz vorsichtig versuchen den LEVEL der Aktivboxen auf 3/4 zu bringen und ggf. am Main-Volumen des Keyboards bei Bedarf zu korregieren. Ganz aufdrehen möchte ich die Boxen lieber nicht.
                    Man stellt erst einmal alles auf Null. Keyboard wie Verstärker. Dann nimmt man das lauteste Signal des Keyboards und zieht den Volumenregler des Keyboards bis kurz vor dem Ende auf. Jetzt dreht man den GAIN-Regler der Endstufe bis kurz vor das Clipping in der Pegelanzeige auf. Damit stellt man sicher, dass man die Endstufe nicht über das Clipping fährt und das Signal verzerrungsfrei ist.

                    Wenn ein Mixer zwischengeschaltet ist, dann pegelt man genauso auch mit dem GAIN-Regler den Eingangskanal des Signals bis zum Maximum von 0dB (Lieber jedoch mit etwas Headroom auf -5 dB) aus, dann stellt man den Mastervolumenregler für den Ausgang ebenfalls auf max. 0dB und dann zieht man den GAIN-Regler der Endstufe bis kurz vor das Clipping auf.
                    Somit ist der komplette Signalweg verzerrungsfrei ausgepegelt und man kann leise und auch mit maximaler Lautstärke beschallen.
                    Das sind einfache fachliche Grundsätze, welche es im Zusammenhang mit einer PA immer zu beachten gilt. Egal ob Amateur-Musiker, Zuhause-Spieler, Profi-Musiker, oder sonst was.
                    Darüber muss man nicht streiten. Natürlich kann es jeder für sich machen, wie er will. Aber wenn dann am Ende Knarzen aus dem Boxen schallt, dann sollte man doch wieder die fachlich korrekten Ratschläge befolgen.
                    Es klingt nicht nur unschön, sondern kann auch am Ende teuer werden, wenn man die Membran des LS zerschießt.
                    Gruß Jacky



                    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                    Kommentar


                      #25
                      ÄÄÄÄÄHHHHHHHH, Jacky,

                      wie nimmt man das lauteste Signal vom Keyboard,wenn alles auf null steht ?
                      Gruß
                      FRED van de Palz
                      Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo Jacky,

                        mal höflich speziell bei Dir nachgefragt, um weiteren Blöd- u. Schwachsinnsbeschimpfungen aus dem Weg zu gehen.

                        Habe gerade meine Aktivboxen am Midas in Betrieb genommen.
                        GENOS L/R Kik,Bass also 4 Eingänge gepegelt mit ca. -5 db, Kanalzug ebenfalls auf -5 db.

                        Wenn ich nun die Summe am Midas auf -30 habe und die Aktivbox voll aufdrehe erziele ich den gleichen Effekt,
                        als wenn ich die Aktivbox auf 50% stelle und die Summe am Midas auf ca. 0db .

                        Mit Effekt meine ich Höreindruck, sowie die LED Anzeige der Box, welche Übersteuerungen anzeigt.
                        Was ist nun richtig und was ist falsch ?

                        An meinem Livepult Powermate kann ich, bei in etwa gleicher Aussteuerung, die Summe eh nicht viel über -30 db regeln
                        um eine vernünftige Lautststärke, auch in einem grossen Zelt über die PA zu fahren.
                        An der PA gibt es keine Regelmöglichkeit. Deshalb gehe ich ja davon aus, dass diese vorab mal die höchstmöglichste Leistung
                        bereit hält.

                        Gerne lasse ich mich, sofern ich etwas nicht richtig verstehe von Dir vernünftig belehren..

                        Danke vorab

                        Adolf
                        Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 12.08.2019, 16:08.

                        Kommentar


                          #27
                          Adolf lies einfach was ich dazu geschrieben habe, dann erledigt sich die Frage.
                          Aber lustig, dass du erst meinen Lösungsansatz in der Luft zerreißt und es jetzt umsetzen willst und jemand anderen um Rat fragst obwohl ich bereits alles dazu gesagt habe. Ich habe auch genau erklärt was passiert, wenn du den Lautsprecher ganz aufreißt und einen geringen Pegel fährst (deine beschrieben -30db). Lies bitte einfach nach.

                          Aber wenn es dir jemand anders nochmal erklärt bist du begeistert bedankst dich und alles ist gut. Ich habe in deinen Augen aber alles falsch gemacht. Das ist gegen jede Logik...

                          Mach einfach alles wie immer, Reiß alles auf was du hast, völlig egal wo. Passiert schon nix. Hauptsache deine Ohren sagen alles gut und das Bauchgefühl passt.

                          Nichts für ungut aber ich verstehe eure Auffassung von einem Forum nicht.
                          Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                          Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von enterfred Beitrag anzeigen
                            ÄÄÄÄÄHHHHHHHH, Jacky,

                            wie nimmt man das lauteste Signal vom Keyboard,wenn alles auf null steht ?
                            Eigentlich kennt man sein Keyboard und weiß, welcher Sound, oder welches File am Lautesten ist.
                            Weiß man es nicht, dann muss man halt mal alle seine Sounds, oder Files zu Hause durchmessen und sich dann den Lautesten aufschreiben.
                            Da bei mir alle Live-Sets und Zuspielungen auf 0dB ausgepegelt sind, ist es bei mir egal, welchen Sound oder welchen Song ich laufen lassen, aber ich habe auch hier ein Referenzfile, welches über das gesamte Frequenzsprektrum geht, Vom Tiefbassbereich bis zur Triangle. Wenn das im Raum gut, druckvoll und transparent klingt, klingt der Rest vom Keyboard 100% auch gut und mein Pegel wird niemals lauter..., eher leiser
                            Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 12.08.2019, 17:55.
                            Gruß Jacky



                            Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                            Kommentar


                              #29
                              Hallo Adolf, man soll immer den höchstmöglichen verzerrungsfreien Pegel in der Signalkette anbieten. Deshalb ist das Auspegeln der Reihe nach wichtig, damit man am Ende auch den höchstmöglichen verzerrungsfreien Pegel fahren kann,
                              Natürlich zieht man nach dem Auspegeln den Master-Volumenregler am Mixer oder eben den Volumenregler des Keyboards auf den Pegel zurück, mit den man am Ende seine Gäste beschallen möchte. Man zieht aber nicht die Leistung der Endstufe zurück um leiser zu sein, denn damit kann man nicht mehr den höchstmöglichen verzerrungsfreien Pegel fahren, wenn man ihn dann braucht.
                              Auspegeln ist das wichtigste überhaupt. Vom einzelnen Sound, oder dem Midi- oder Audiofile angefangen, über das Keyboard, den Eingangskanälen am Mixer bis hin zur Endstufe.
                              Adolf ... wir brauchen hier nicht über Sinn oder Unsinn diskutieren. Das lernt der kleine Lehrling für Veranstaltungstechnik, neben dem ordentlichen und sicheren Verlegen und Aufwickeln von Kabeln, bereits im ersten Lehrhalbjahr.
                              Wenn du meine Worte anzweifelst, frage einfach den nächsten Tontechniker.
                              Wenn du einem Kumpel nicht glaubst, das 1 + 1 = 2 ist, dann frage den Mathelehrer.
                              Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 12.08.2019, 17:59.
                              Gruß Jacky



                              Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                              Kommentar


                                #30
                                Hallo Jacky,

                                deshalb frage ich speziell Dich, weil ich dies bei Dir eben nicht anzweifle.

                                Das würde aber widerum bedeuten, dass es, so wie auch von Chris beschrieben, kein Problem ist eine
                                Aktivbox "voll" zu fahren, wenn alle anderen Pegel stimmen.

                                Du schreibst ja auch, "man zieht nicht die Leistung der Endstufe zurück um leiser zu sein."

                                So habe ich dies, wie das 1x1, auch bisher gehandhabt.

                                Mit Aktivboxen hatte ich bisher keine Erfahrung. Es wird sich aber auch nicht anders verhalten
                                wie mit einer PA oder Endstufe, welche meist ja auch keinen Volumenregler hat.

                                In diesem Segment bin ich gerade am tüfteln welche Boxen ich letztendlich wann, wo und wie einsetze.
                                Die RCF sind gerade der Anfang, vermutlich aber nicht das Ende.

                                Herzlichen Dank

                                Adolf

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X