Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CVP-103 - muss jedes Mal neu "gestartet" werden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    CVP-103 - muss jedes Mal neu "gestartet" werden

    Hallo
    habe folgendes Problem und bitte um Hilfe. Meine Konfig: Mac mit Logic pro- USB Interface- Yamaha CVP 103. Wenn ich einen Midi-Song starte, zeigt das Interface das Ausgangssignale gesendet wird. Das CVP gibt keinen Ton. Jetzt starte ich das CVP neu und der laufende Song ertönt. Halte ich den Song an und starte neu ist wieder nichts zu hören. Was kann ich tun?
    Herbert

    #2
    Hallo Herbert,

    dies kann viele Ursachen haben.

    Wurde der richtige Treiber für die Midiverbindung installiert?
    Wurde der richtige Treiber im Logic eingestellt?

    Notfalls mal ein USB to Midi Kabel verwenden und testen ob der Fehler hier auch vorkommt.
    Vom Mac Midi Out zum CVP Midi In und die Konfiguration auf Song stellen.
    Wenn es zwei Midi In und zwei Midi Out geben sollte, Midi In A verwenden.

    Welches Midi Template ist eingestellt.
    Hier mal All Parts verwenden und testen ob es dann funktioniert.


    LG Robby


    http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

    Kommentar


      #3
      Hallo Robby
      Danke für deine Anregungen. Laut Hersteller ist für das USB Interface kein Treiber erforderlich. Bei den Template habe ich All Parts eingestellt. Ein weiteres Midigerät habe ich derzeit nicht. Deine Idee mit dem Midikabel werde ich testen muß mir aber erst eines besorgen. Melde mich nach dem Test wieder
      Herbert

      Kommentar


        #4
        Zitat von nesebh Beitrag anzeigen
        Hallo Robby

        Laut Hersteller ist für das USB Interface kein Treiber erforderlich.
        Herbert
        Hallo Herbert,

        für den HDD Storage Modus ist kein Treiber erforderlich.
        Dies ist vom PC oder Mac aus der direkte Zugriff auf die Festplatte.
        Keine Ahnung ob die CVP eine Festplatte hat oder nicht.

        Für die Midiverbindung ist ein Treiber zwingend efordelich.

        Schau mal hier
        https://de.yamaha.com/de/support/upd...d_pianos&k=cvp


        LG Robby
        http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

        Kommentar


          #5
          Hallo Robby, habe alle zurück gesetzt und den von dir genannten Treiber Installiert. Keine Erfolg, es ist der gleich Treiber für OS 10.14.6.
          Ich habe zwar bei Yamaha erfolglos gesucht, kennst du ein Update für das CVP-103?
          Ich warte noch auf das USB- Midi-Kabel
          LG Herbert

          Kommentar


            #6
            wenn du ein USB Interface nutzt dann brauchst du keinen Yamaha Treiber da die Mididaten über den Treiber des Interface laufen.
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

            Kommentar


              #7
              Hallo Martin
              Danke für deinen Beitrag, du bestätigst was ich vom Hersteller des Interface erhalten habe. Leider habe ich dein Angebot zu spät erhalten kann ich morgen (Mittwoch) darauf zurückkommen?
              LG Herbert

              Kommentar


                #8
                kein Thema klingle durch.

                schick mir mal was für ein Interface und deine genau Mac OS Version.
                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                Kommentar


                  #9
                  mac OS Mojave Version 10.14.6 --- M-Audio USB Uno USB-MIDI-Interface

                  Kommentar


                    #10
                    dann klingle durch dann schauen wir es am mac an
                    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Martin, hallo Robby es geht. Am Anfang habe ich offensichtlich falsche Einstellungen gespeichert. Nachdem ich meine alten Files gelöscht habe ( ich wußte nicht mehr was ich wo gespeichert habe) und logic neu gestartet habe geht alles wie gewünscht. War ein schönes Eigentor!! Danke euch beide .... und bis zum nächsten Fettnäpfchen

                      Kommentar


                        #12
                        Super so soll sein

                        Künftig kannst du dir die Arbeit erleichtern wennn du beim MAC nen MidiMonitor installierst. In den Systemprogrammen findest du Audio/Midi Einstellungen.

                        Das ist das erste was man prüft ob das Gerät hier eingetragen ist.

                        Danach einen Midimonitor auf und du wählst hier den Eingang des Audiointerface (in deinem Fall das Uno das beim Mac keinen Treiber mehr benötit!)

                        Wenn du dann die Midinachrichten angezeigt bekommst dann gehst du in Logic ins Envoirement da kannst du festlegen welche Physikalischen Eingänge vorhanden sind und diese entweder auch über einen Midimonitor , oder andere Geräte schicken und dann zu deiner Engine.

                        Wenn du da die Informationen gezeigt bekommst dann funktioniert dein Midi In und Out und kann auch in Logic ohne Probleme genutzt werden.

                        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X