Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos und cubase LE

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos und cubase LE

    Ich will in Cubase LE 9 einige Midifiles für den Genos bearbeiten. Dazu habe ich den Cubase Patch For Genos von der Yamaha Homepage heruntergeladen und entpackt. Es findet darin eine Textdatei namens "Yamaha Genos". Diese habe ich in den Cubase Ordner "Programme/Steinberg/Cubase LE/Scripts/patchnames und in den Ordner "inative/Yamaha kopiert.
    Wenn ich jetzt Cubase starte, dann befindet sich in der Menüleiste "Geräte". Dort kann man unter "Midi Geräte Verwaltung" Geräte installieren. Der Genos taucht dort aber nicht auf obwohl ich den Patch eigentlich richtig kopiert habe (glaube ich).
    Vielleicht weiß jemand Rat.

    #2
    Hallo mawibiwi,

    hast Du unter "Gerät Installieren" dann runter bis "YAMAHA Genos" geschaut?

    Marco
    Music was my first love ...

    Kommentar


      #3
      Hallo ,
      Ist in der Cubase LE Version schon der ListenEditor enthalten? Soviel ich mich erinnere erst ab der Pro Version.

      Dann wäre wohl eine Editierung von Mdiifiles wohl nicht die beste Softwarewahl. Egal ob mit oder ohne Genos Script.

      Wäre interesant wie du Midifliles bis jetzt bearbeitest, da ich z.B. die Scripte nur für Produktionen benötige aber nicht für Midifiles und auch nicht für Styles. Es unterscheidet sich hier aber sicher an der Vorgehensweise. Deshalb würde mich mal dein Weg der Bearbeitung interessieren.

      gruss
      martin
      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #4
        Hi
        Für Geräte brauchst Du den Genos USB Treiber.
        Die Patchnames aus der Textdatei sind wohl die Soundnamen für die Tracks?

        Gruß
        Thomas

        Kommentar


          #5
          Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
          Hallo ,
          Ist in der Cubase LE Version schon der ListenEditor enthalten? Soviel ich mich erinnere erst ab der Pro Version.

          Dann wäre wohl eine Editierung von Mdiifiles wohl nicht die beste Softwarewahl. Egal ob mit oder ohne Genos Script.

          Wäre interesant wie du Midifliles bis jetzt bearbeitest, da ich z.B. die Scripte nur für Produktionen benötige aber nicht für Midifiles und auch nicht für Styles. Es unterscheidet sich hier aber sicher an der Vorgehensweise. Deshalb würde mich mal dein Weg der Bearbeitung interessieren.

          gruss
          martin
          Ja, da hast du Recht. Der Listen Editor fehlt in der LE-Version leider. Hier werde ich wohl oder übel auf die Pro-Version upgraden müssen, um eine sinnvolle Bearbeitung durchführen zu können.
          Bisher bearbeitete ich meine wenigen Midifiles noch mit einer Cubase 3.7 Version aus den 90ern auf einem alten Win XP-Rechner, der sich allerdings jetzt verabschiedet hat.
          In einer Ausgabe von "Keys" fand ich die Vollversion von Cubase LE 9.
          Ich dachte, wenn der Genos Patch integriert ist, dann kann ich die benötigten Sounds für die einzelnen Spuren direkt in der Software auswählen und muss nicht immer die Datenblätter mit den Bankbefehlen bemühen und die Sounds dort aussuchen.

          Die Patchnames aus der Textdatei sind die Namen und Bankbefehle der einzelnen Sounds. Es sind in Cubase LE viele Yamaha-Instrumente bis hin zum Tyros 5 enthalten. Die Textdateien sehen genauso aus, wie die vom Genos.

          Unter "Gerät installieren" findet sich alles von Yamaha bis auf den Genos, obwohl ich die Textdatei an die richtige Stelle kopiert habe.

          Ich habe jetzt auch mal bei Steinberg nachgefragt.

          Kommentar


            #6
            Schau mal hier hat Holger den Vorgang beschrieben in welchen Ordner man das Script kopiert und dann findest du es in der Liste und kannst es installieren.

            Was ich immer noch nicht nachvollziehen kann ist was du mit dem Script bei der Bearbeitung von Midifiles willst. Das Script ist doch nur eine Zuordnung von Namen zu MSB, LSB und Programmchange. Aber soweit ich weis reagiert ja Cubase nicht auf die vorhanden Controller in einem Midifile damit.
            Deshalb kenn ich es nur dass es Sinn macht bei Produktionen wie wir es einsetzen für verschiedene Instrumente um einen Sound durchzuwählen aber die Zuordung wie es bei Programmen wie dem Midifile Optimizer der Fall ist so geht es mit Cubase nicht.

            Das ist z.B. der Grund warum ich die Midifileberarbeitung mit dem Optimizer von Midiland mache und wenn es um Bearbeitungen tiefer geht oder Verläufe dann passiert dass in der DAW mit einem integrierten Listeneditor um auch auf Sysex usw zugreifen zu können. Man könnte sich aufwändierge Patches machen in Cubase um auf mehr Daten direkt Zugriff zu haben eines externen Keyboards aber über den Aufwand lässt sich streiten. Bis das Patch gemacht ist habe ich schon 30 Midifiles eingespielt.

            hier kannst du nachschauen wie die Installation geht. Was sicher eine grosse Hilfe ist das Tutorial von Holger Steinbrink der Cubase von Grund auf erklärt, sehr einfach und so ziemlich alle Funktionen. Somit spart man sich viel Zeit mit dem Handbuch und das für kleines Geld. Da werden auch die Installation von externen Midiinstrumenten erklärt.
            https://www.audio-workshop.de/index....ubase-complete

            Hier eine Beschreibung von ihm wie es auch funktioniert
            https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?t=136175
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

            Kommentar


              #7
              Supi, vielen Dank.
              Den Midifile Optimizer muss ich mir mal genauer anschauen.

              Kommentar

              Lädt...
              X