Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PSR S-970 - Drum Kit Liste - Tasten Zuordnung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PSR S-970 - Drum Kit Liste - Tasten Zuordnung

    Hallo zusammen,
    icg habe nach einem Trommelwirbel auf meinem Psr s970 gesucht und zuerst in die data list geschaut allerdings ohne fündig zu werden.
    durch probieren nach dem einschalten der Drum kit bin ich dann mit der Taste F0 fündig geworden.
    Allerdings habe ich Problem die zuordnung der Tasten ( Noten) die in der Data List angegeben sind zu verstehen.
    z.B. gewählt Real Drums unter der Spalte Keyboard note steht für F0 Scratch H wo ich den Trommelwirbel fand.
    eine halbe note weiter jedoch Scratch L ein Klick ist zu hören ; Versuche ich dann auf G0 den Finger Snap zu erhalten höreich ein Schlagzeug.
    Kann mir jemand hierzu hilfe geben warum die angegebenen Klänge nicht zu hören sind. ? oder was ich evtl. falsch eingestellt habe ?


    #2
    Hallo note24,

    zunächst empfehle ich dir sicherzustellen, dass die Tastatur nicht transponiert ist. Hierzu gehst du am besten in die MIXING CONSOLE, Tab "TUNE", und stellst dort ggf. die TRANSPOSE-Parameter für "MASTER" und "KBD" auf Null und stellst bei dem Part (z. B. RIGHT 1), mit dem die Drum-Voice gespielt werden soll, den OCTAVE-Parameter zunächst auf Null.

    Dann drückst du "vorsichtshalber" noch die beiden UPPER OCTAVE Taster (+ / -) gleichzeitig, um diesen Parameter ebenfalls auf Null zu stellen. Nun solltest du auf dem tiefsten C (bei den meisten Drum-Kits) die Standard-Bass-Drum hören, auf dem tiefsten C# einen Side-Stick und auf dem D daneben die Standard-Snare des betreffenden Kits.

    Das tiefste C auf der Tastatur wird normalerweise als "C1" bezeichnet, das höchste C als "C6". Die Tonbezeichnungen nach diesem Schema findest du in der "Drum/SFX Kit List" (der Data List) in der ZWEITEN Spalte ("MIDI - Note"). Wozu die DRITTE Spalte ("Keyboard Note") eigentlich benötigt wird, weiß ich leider nicht. Yamaha hat offensichtlich irgendwann mal dieses abweichende Schema festgelegt, bei dem das mittlere C auf der Tastatur (MIDI-Notennummer 60 = C3) eben als "C4" bezeichnet wird ...

    Wenn du, ausgehend vom oben beschriebenen Ausgangszustand, die Tastatur durch Drücken des "UPPER OCTAVE minus (-)" Tasters um eine Oktave nach unten transponierst, solltest du auf dem tiefsten F nun einen Snare Roll (Trommelwirbel) hören (natürlich nur bei den Kits, die lt. "Drum/SFX Kit List" dieses Drum-Instrument auf "MIDI-Notennummer 29 = F0" haben).


    Ich hoffe, diese Hinweise helfen dir weiter!
    Zuletzt geändert von t4chris; 08.09.2019, 21:15.
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Hallo Chris,
      herzlichen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen die mir einen sofortigen Erfolg brachten.
      Nun habe ich auch begriffen was dazu führte das es bei mir nicht funktionierte.
      1. ich bin davon ausgegangen das das tiefste C auf meiner tastatur als C0 bezeichnet wird
      2. Ich habe mich nicht an der Spalte Midi sondern an Keyboard orientiert
      Nochmals danke
      Dieter

      Kommentar


        #4
        Hallo Dieter,

        danke für die positive Rückmeldung!

        Es freut mich, dass ich helfen konnte!
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar

        Lädt...
        X