Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Midifiles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Midifiles

    Was haltet ihr eigentlich davon, midifiles live on stage zu verwenden. Ich meine in dem Zusammenhang:
    Keyboarder spielt 2 Synths und spielt basstöne oder ähnliches über MIDI ein .
    Wie ist es eigentlich möglich , dass die midifile genau syncron zu meinem spielen startet, wie mach ich das ??

    #2
    Re: Midifiles

    Könnte mir vorstellen, daß sowas über SyncStart und SyncStop zu realisieren ist............
    Gruß,
    René
    -----------------------------------------------------
    Der obige Beitrag ist meine persönliche Meinung und vom Umtausch ausgeschlossen ;-)

    Kommentar


      #3
      Re: Midifiles

      Im Notfall auch Einzähler. Z.B. 4 HiHat Schläge od. Sticks...
      Meine Homepage
      http://www.myspace.com/jaybproductions

      Kommentar


        #4
        Re: Midifiles

        die frage ist nicht: syncron midi zu dir, sondern du zum midi!

        midifiles sind in einem gewissen sinne fest. du kannst nicht einfach ma nen 2 takte fill mit klavier spielen und erwarten das dein midifile mitzieht. dies ginge nur über eine patternorientierte begleitautomatik.

        zu midifiles zu spielen, setzt eine gewisse disziplin vorraus. es ist zu vergleichen mit einer band. wenn du songs nach vorgabe spielst, musst du dich da auch an skripts halten. wenn der drummer 4 schläge vorgibt und die band soll auf der eins losknallen, kannste net auf 2 losspazieren und erwarten das die band auf dich wartet wobei, versuch macht kluch.... basser machens ja auch so

        grüsse,

        jensen
        TYROS 4
        www.yamaha.de
        me, myself and i

        Bubbles?! Oh come on Sharon! I'm f*cking Ozzy Osbourne, I'm the Prince of f*cking Darkness.

        Kommentar


          #5
          Re: Midifiles

          Hallo Motifator

          Midifiles und auch HD-Recorder sind schon lange fester Bestandteil vieler Livebands.
          Bedenke, selbst der beste Keyboarder hat nur 2 Hände und kann nicht alle geforderten Parts gleichzeitig spielen.

          Um synchron zum File spielen zu können, wird in das File eine s.g. "Click-Spur" eingefügt.
          Diese Click-Spur besteht aus Einzähler, dem Click und dem Ending.
          Die Click-Spur sollte Audiomäßig seperat geroutet werden, damit nur der den Click hört, der ihn braucht. Das Publikum braucht den Click z.B. nicht.

          Ich persönlich gebe dem Drummer einen nervenden "Ping" als Startsignal für eine Sequenz, gefolgt von 8 (2 Takte) Einzählern. (An dem schmerzverzogenen Gesicht sehe ich, dass er den Start mitbekommen hat).

          Der erste Takt ist zum rythmischen Eingewöhnen für den Drummer, der 2. Takt zum Einzählen für die Band, dann folgt der Click. Mein Drummer mag statt des einfachen Click, lieber einen richtigen Groove. Es ist einfacher und genauer in einem Groove zu spielen, als zum normalen 4/4 Click.
          Ein Takt vor dem Ende des Titels, erhält er 4 Schläge mit einer aufdringlichen Hit Hat, um das Ende nicht zu verpassen.
          Die Click-Spur führe ich über den Assignablen-Out, in unser Monitorpult (In-Ear). Hier kann sich dann jeder Musiker den Click in sein Monitorsignal mischen, wie er lustig ist.

          Ein Problem bleibt. Wie Jens schon sagte, die Disziplin aller Musiker.
          Kommt man einmal raus, ist Hopfen und Malz verloren und man kann nur noch die Stop-Taste drücken.

          Gruß Jacky
          Gruß Jacky



          Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

          Kommentar


            #6
            Re: Midifiles

            Hallo Swagger aus Thüringen,

            ich meine auch, die Disziplin ist bei "Midis in einer Band" sehr wichtig.

            Die Gruppe Solid Sound kennst Du vielleicht, spielt nur Styles (so sagte man mir), denn der Sänger fügt mal einen Takt dazu oder läßt einen aus.

            Im Jahre 1982 habe ich zum erstenmal einen DrumComputer Roland TR808 für 10 Titel "durch-programmiert"; also jeden Takt. Da ergab sich, für die ersten 5 Aufritte, daß ich den Sänger "syncronisieren" mußte. Er war den Takten voraus und ich mußte nur sagen : "Halt" Weiter".

            Um solche Probleme für mich und meine Sängerin zu vermeiden, habe ich "Muntermacher" eingefügt :

            Bei Titeln, die wir vor dem Publikum darbieten, wie TeenageMelodie, HeyBaby! usw.

            sind im letzten Takt von Solo-Parts auffällige Tambourin-Schläge eingefügt; so daß man genau weiß, wann wieder gesungen werden muß.


            www.PartyDuo-MixTour.de aus Thüringen Stadtroda


            Mfg Vhem
            www.PartyDuo-MixTour.de
            www.PartyBand-MixTour.de
            Meine Links dienen der Diskussion. Ich verbiete die Links für Urheberrechtsverletzungen zu verwenden.

            Kommentar

            Lädt...
            X