Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

    Hallöchen,

    ich habe z.Z. ein 9000 pro und ein Fatar 1100 mit JV1080...
    Zum Ende des Jahres wollte ich mal wieder in was Neues investieren...
    Ganz besonders stehe ich auf knackige Orgel Sounds ala
    JON LORD...
    Da hat das 9000er meiner Meinung nach gar nichts zu bieten... (sorry)

    Also spiel(t)e ich mit dem Gedanken MOTIF ES...
    Ich fuhr also in den in Dortmund fast einzigen "Musikladen"
    Jel*ingh*s... (Absoluter Saftladen!) um das ganze mal zu testen. Aber Fehlanzeige - Kein Motif ES nur ein paar alte staubige Synthis standen da...Typisch Um mal eben nach Ippenbüren zu fahren fehlt mir die Zeit...

    Jetzt komm ich aber auf den Punkt :

    Kann man beim Motif ES die Effekte wie Verzzzerrrer oder Vibrato bei einem Orgelsound während des Spiel´s anhand von Drehreglern verändern (Mehr/weniger) ??
    Oder ist es vielleicht sinnvoller ganz auf eine einmanualige Orgel (Korg Cx3, Roland VK, Hammond Xweißichnix) umzusteigen... Yamaha bietet da ja nichts an...
    Mich würde auch interessieren was ihr mit diesen "Orgeln" für Erfahrungen gemacht habt...
    Sind die Sounds druckvoll genug wenn mal wieder der Kampf zwischen Gittarerro und Keyboarder um die Frequenzen
    losgeht ? ;-)
    Oder ist so was auch nichts Halbes und nichts Ganzes ?
    Diese Orgeln sind dann sogar noch Piano und Strings -Sounds
    beigelegt, wie ich gesehen habe... Staun
    Was ist eine "waterfall"-Tastatur ?

    Bin mal gespannt auf eure Ehrfahrungen...

    Danke

    Alex


    #2
    Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

    Hallo Alex,

    Die Effekte können bei Orgelsounds - wie auch bei allen anderen Sounds - mit den Drehreglern und dem Modulationsrad verändert werden. Das läßt sich individuell einstellen - wenn es nicht schon so vorprogrammiert ist.
    Das ModWheel ist bei Orgelsounds fast immer auf die Rotary Speed geroutet. Man kann anstelle des ModWheel auch global einen Foot-Controller wählen.
    Mit den Drehereglern ASSIGN 1 + 2 können weitere Parameter wie Distortion Depth oder Vibrato geregelt werden.

    Peter

    Kommentar


      #3
      Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

      Hallo Alex,

      willst du wirklich nur gute Orgel Sounds updaten oder suchst du auch andere bessere Sounds? Wenn es nur Orgel Sounds sein sollen, wäre die Anschaffung eines Motif ES eigentlich Geldverschwendung.

      Gruss
      Nikthegrik

      Kommentar


        #4
        Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

        Hi Alex!
        Hast mit den Orgeln im 9er zwar recht. Aber probier mal die vorhandene Purple Org mit dem Sound Creator zu verändern: Sound Creator ->Easy edit ->Taster C -> Volume von 103 auf 255 hoch schieben. Jetzt rotzt das Ding ganz ordentlich los.
        Sich rein zwecks Orgelsound ein Motif herzutun - na ja!?!
        lg Olaf
        Rock'n Roll for ever!!!

        Kommentar


          #5
          Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

          sollte der Mo ES in Sachen Orgeln nicht wahnsinnig zugelegt haben wären die Orgeln für mich kein Kaufgrund. Bearbeiten läßt sich mit dem Motif allerdings fast alles.

          Kleiner Tip: die soundbude www.cd-soft.de liefert gegen euros für´s RSR/9000/pro, Orgel samples. Auf der Webpage gibt es auch einige demos zum testen für lau.
          Katzi

          Kommentar


            #6
            Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

            Hi,


            die beste Möglichkeit,wobei ich nichts gegen CD-Soft sagen will,hab die B3 und The Legend of Hammond selber,wäre ein alter PC oder ein Laptop und Native Instruments als Software,daher stammt übrigens mein Bild.
            Die mit dem erweiterten Bundle und eine vernünftige Soundkarte,eine bessere B3 kannste nirgends finden.
            PC oder Laptop auf der Bühne ist natürlich als Alleinunterhalter schwierig,wenn Du aber in einer Gruppe spielst, wird sich leichter ein Platz finden.
            Gruß Karl

            Kommentar


              #7
              Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

              Hi !

              Dann mach mal einen Hörvergleich zwischen B4 und EVB 3. Besonders im Bereich der Rock-Organ hat EVB 3 eine weitaus authentischere Wiedergabe, mehr Editions-Möglichkeiten und wenn man die internen Leslie Simulationen bei den Programmen weglässt und ein echtes Leslie damit fährt, wird es sehr schwer zu unterscheiden, ob hier eine alte B3 wühlt, oder eine Software ihre Dienste erbringt.

              Screenshot EVB 3 (Logic)



              Mit der Samplesection der Motif ES Synthies (max. 512 MB) lässt sich sicherlich auch jede Menge fette Orgelsamples realisieren, wenn einem das Werksmaterial nicht ausreicht.

              Gruß/Pedda
              Gruß/Peter

              CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

              Kommentar


                #8
                Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                Hi!

                Also wenn es dir nur um B3 Sounds geht, dürfte der Kauf eines Motif eher unintereassant sein.

                Die erste Möglichkeit wäre, wie bereits erwähnt, ein Laptop/PC mit der EVB 3 oder B4.

                Oder du kaufst dir ein Gerät speziell für Orgel, also CX 3, VK. Vielleicht auch das VK-Modul. Das hat natürlich einen immensen Reiz, weil du während des Spielens schön en den Zugriegeln schieben kannst, was den Sound unglaublich lebendig macht. Außerdem wird die Programmierung von neuen Sounds auch einfacher.

                Gruß

                Henning
                Möge der Saft mit euch sein!

                Kommentar


                  #9
                  Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                  Hi,

                  muss zu meiner Schande gestehen, die EVB3 kenne ich garnicht.
                  Aber bei der B4 mir der Erweiterung des ToneWheels Bundle hat man auch noch jede Menge mehr Möglichkeiten als mit der Normalausgabe der B4.
                  10 verschiedene B3 Variationen von B3 classic 5 Variationen über pure ,clean dirty bis trash . Dazu noch Auswahlmöglichkeiten auf Vox,Farfisa und Harmonium.
                  Ich hab die bisher nur über die internen Lautsprecher meines 9000ers gehört,aber über 'ne PA kann ich mir schon vorstellen ,dass die richtigt rotzt,vor allem bei den Einstellungen dirty ,filthy und trash.
                  Gruß Karl

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                    Hi!

                    Also ich habe schon beide gehört. Ich finde die nehmen sich nicht viel. Besonders Live wage ich zu bezweifeln, dass überhaupt jemand einen Unterschied hört. Das gilt auch für Unterschiede zu einem normalen guten Orgelmodul oder einem gut programmierten Orgelsound in einem Synthie.

                    Wir waren mal zusammen mit einer anderen Band auf der Bühne, wo der Keyboarder einen Apple mit B 4 gehabt hat. Ich musste feststellen und auch andere haben das festgestellt, dass meine Orgel aus dem S 80 mehr gerotzt hat, als die aus der B 4, was aber natürlich eher ein Einstellungsproblem war.

                    Gruß

                    Henning
                    Möge der Saft mit euch sein!

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                      Hi !

                      Wenn es allerdings um die typischen, alten Wunderlich Orgelsounds geht, mit schöner Perkussion, warmen und weichen Fusslagen, dann gefallen mir die Möglichkeiten des Tyros am besten. Ich schaue mir auch gerne demnächst den Voice-Editor des Motif ein wenig näher an. Hier kann man sicherlich auch sehr interessante Editionen bewerkstelligen.

                      Gruß/Pedda

                      Gruß/Peter

                      CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                        Moin Pedda!

                        Gibts auf dem Tyros wirklich schöner Orgelsounds als auf dem Motif? Wenn ja, kann man die auch auf einem Motif importieren?

                        Gruß

                        Hasso

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                          Hallo Hasso !

                          Tyros hat ein 9chöriges Zugriegelsystem on Board und natürlich jede Menge Bearbeitungsmöglichkeiten. Für die traditionellen Orgelsounds bzw. die typischen "Old School" Orgel-Voices ist Tyros absolut genial, für die eher "kantigen" Rock-Orgelsounds ist er definitiv zu brav.

                          Über den Motif-Sampler kann man sicherlich noch jede Menge in dieser Richtung machen, allerdings auch nur fertige Presetvoices.

                          Vielleicht überlegt sich YAMAHA diesbezüglich mal ein B3 PlugIn Board für die Motif/Keyboard Serie auf den Markt zu bringen. Es scheint immernoch eine große Interesse an Orgelsounds zu bestehen, allerdings teilen sich die Lager in die Rock/Pop/Jazz-B3 Fangemeinde und die Wunderlich/Lambert Anhänger. Beide Welten sind interessant, aber auch völlig unterschiedlich im Sound, in der Registration und Spieltechnik.

                          Vielleicht können wir Peter Krischker heimliche Ganzkörpertatoos anbringen, dass er immer ORGELSOUND, ORGELSOUND, ORGELSOUND liest. Vielleicht lässt er sich ja mal dazu bewegen ! *grins*

                          Für Tyros konnte ich bisher einige "Old School"-Orgelsounds erstellen, allerdings habe ich auch keinen eigenen Motif, werde aber bei Gelegenheit mal den Jensen heimsuchen, vielleicht können wir mal ein paar nette Orschelsounds für die Kiste verbiegen.

                          Gruß/Pedda
                          Gruß/Peter

                          CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

                          Kommentar


                            #14
                            Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                            Hi Peter,

                            mit dem 01x soll es möglich sein, das B4-PlugIn von Native über Cubase SX fernzusteuern, die Fader am 01x werden dann als Zugriegel eingesetzt; mal sehen, ob das übermorgen bei der Präsentation bei meinem Händler gezeigt wird.

                            Gruß Friedhelm

                            _______________________________________

                            Kommentar


                              #15
                              Re: Richtig gute B3 Sounds... a la Jon Lord ???

                              Hi !

                              Das Problem ist nur, dass bei Cubase SX sehr viele DAW-Funktionen rausgefallen sind im Vergleich zu VST. Da beschweren sich zur Zeit massenhaft Leute über die Software.

                              B4 halte ich persönlich nicht unbedingt für die Waffe im Bezug auf Hammondsounds. EVB 3 klingt meines erachtens nach schon wesentlich realistischer, allerdings immernoch Meilen weit vom Original.

                              Die meisten Anwender sehen die B3 als absoluter Kult im Bereichd der E-Orgel, ist aber wirklich nur für den Jazz/Pop/Rock-Bereich korrekt. Für den etwas traditionellen Orgelsound der 50er/60er und 70er Jahre wurde völlig andere Instrumente benutzt, welche völlig anders registriert wurden und sich auch eine eigene Spieltechnik entwickelte.

                              Die Features des 01X finde ich amtlich, nur die Steinberg-Software lässt mal wieder viele, notwendige Bereiche offen.
                              Es wird sich also wieder auf das MAC und PC Lager aufteilen.)

                              Gruß/Pedda

                              PS: Mal davon abgesehen dass die VST PlugIns nicht klingen, es immernoch keine external Key-Inputs für Compressoren und Gates gibt, was allerdings absolut notwendig wäre.
                              Gruß/Peter

                              CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X