Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motif XS8 - FC Volume Werteinstellung im Master-Mode

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Motif XS8 - FC Volume Werteinstellung im Master-Mode

    Hallo liebe Musiker-Kolleg/innen!

    Vielleicht könnt ihr mir helfen: Ich greife beim Live-Spielen im Master-Mode auf einen Song zu der auf mehreren Midi-Kanälen Sounds in verschiedenen Zonen/Splits/Layer abfeuert. Z.B. Piano auf 1, Strings als Layer auf 2 etc. Nun habe ich die Strings auf einen Foot Controller gelegt um die Lautstärke regeln zu können (0-127). Das klappt auch grundsätzlich. So bald ich allerdings ein anderes Master anwähle bei dem auch Strings auf CH2 mit FC sind, ist der Volume-Wert immer auf Maximum (127). Ich würde gerne beim Umschalten eines Master-Programms den Lautstärke-Wert des CH2 auf Null gesetzt haben ohne dass ich das Volume-Pedal zuerst zurückstellen muss. Hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Dietmar

    #2
    Hallo Dietmar, (oder Meister Röhrich ? )

    willkommen im Forum.

    Ich weiß nicht genau, ob Du mit dem Master auch den Song wechselst, oder ein anderes Master-Programm über den selben Song "stülpst". Beides ist möglich.

    Hast Du versucht, in der Zone des entsprechenden Master das Volumen auf 0 zu setzen?

    (S. 256 im Manual) - Auszug: Bestimmt die Lautstärke-Einstellungen für jede Zone im ausgewählten Master. Die MIDI-Lautstärke-Meldungen werden bei Auswahl des Masters an den externen/internen Klangerzeuger gesendet.

    Ansonsten arbeite ich ähnlich, programmiere mein Song-Mixing allerdings gleich so, dass die Streicher generell auf 0 sind. Ich weiß nicht genau, ob das für Deine Arbeitsweise funktioniert. Ich muss ergänzend erwähnen, dass ich live mit einem MIDI-Volumen-Pedal arbeite, nicht mit einem FC7

    Hope it helps,
    HaPe


    www.cool-webinars.com

    Kommentar


      #3
      Hallo hp!

      Vielen Dank für deine Antwort. War die letzten Tage musikalisch unterwegs, hatte leider keine Zeit fürs Forum :-(

      Ich habe verschiedene Master-Programme die immer auf den selben Songs zugreifen. Ich will eigentlich nicht für jeden Song/Nummer die ich spiele einen eigenen Song anlegen und dann ein Master drüberstülpen. Ich sage im Moment einem Master-Platz welche Sounds (pro Midi-CH) er vom Song Nr. 1 "holen" soll. grundsätzlich klappt das wie gesagt hervorragend, ich kann alles programmieren was ich brauche (Splits, Layers, massig Sounds gleichzeitig über die Tastatur verteilen, ev. anderes Midi-Equipment steuern - bei mir z.b. ein Nord Electro2, FX zuweisen und und und). Nur halt beim umschalten auf ein anderes Master springt der Kanal der mit dem FC7 verknüpft ist immer auf den maximal eingestellten Wert. Ich hätte gerne dass er auf null steht und ich ihn dann mit dem Pedal anheben kann.
      Es kann natürlich schon sein dass dafür das FC7 nicht das richtige Pedal ist, vielleicht geht das mit einem MIDI-Pedal, das muss ich ausprobieren.

      Andere Idee?

      Merci
      Dietmar

      Kommentar


        #4
        Zitat von röhrich Beitrag anzeigen
        ....Nur halt beim umschalten auf ein anderes Master springt der Kanal der mit dem FC7 verknüpft ist immer auf den maximal eingestellten Wert. Ich hätte gerne dass er auf null steht und ich ihn dann mit dem Pedal anheben kann.
        ....
        Wie HP schon erwähnte..., man kann ja neben den MSB-, LSB-, und anderen Werten auch den Volumen-Wert an die verschiedenen Zonen senden.... Für jede Zone separat.
        Stelle den Volumen-Wert für die betreffende Zone auf 0. Es wird allerdings so sein, dass du nach dem Wechseln, bzw. Aufrufen des Masterprogramms, das Pedal einmal zurücknehmen musst (wie bei den Fadern), damit der Wert 0 erst einmal eingeholt wird und das Volumen über den FC angehoben werden kann.
        Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 29.06.2013, 12:40.
        Gruß Jacky



        Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

        Kommentar


          #5
          Hallo Jacky,

          danke für deine Antwort! Eben genau dieses zurücknehmen des FC wollte ich umgehen. Aber gut, ich verstehe grundsätzlich natürlich schon dass ich dem Pedal zuerst quasi einen "Nullpunkt" geben muss. Das ist auf Dauer recht nervig, v.a. wenn ich es in der Hitze des Gefechts einfach vergesse und dann (habe 2 FC7 nebeneinander) beim Umschalten auf ein neues Master darauf vergesse und neben z.B. einem E-Piano Sound Brass und Strings Vollgas losfeuere... Da schauen dann die Kollegen etwas betreten durch die Gegend - und ich kriege Ohrenweh trotz UE ;-)

          Merci liebe Musiker-Kollegen!

          Kommentar


            #6
            Was denkst du, was passiert man den Wert nicht einholen müsstest?
            Stell für vor du hast Wert 0 eingestellt, das Pedal steht vom letzten Song noch auf 100 und du betätigst jetzt das Pedal?
            Schlagartig würde die Zone auf Wert 100 stehen...
            Gruß Jacky



            Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

            Kommentar


              #7
              Yepp, klar. Bin jetzt beim Durchdenken drauf gekommen dass ich mir (unbewußt) angewöhnt habe nach jedem Titel die FC's zurückzustellen. Dann schalte ich das Master um und dann wäre es eben toll gewesen wenn das neue Master bereits auf jenen CH wo die FC's anliegen den Wert auf 0 gehabt hätte.
              Aber gut, das kann man sich ja angewöhnen.

              Danke nochmals und Gruß!

              Dietmar

              Kommentar


                #8
                Stelle den Volumenwert für diese Zonen auf 0, dann ist auch das Problem gelöst.
                Gruß Jacky



                Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                Kommentar

                Lädt...
                X