Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Yamaha Motif ES 8 Cubase MIDI

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Am Motif gibt es da gar nicht so viel einzustellen.
    Wichtig ist, dass jeder Midispur im Cubaseprojekt ein eigener Midikanal 1-16 zugeordnet wird und das Mixing (die 16 Parts) im Motif, entsprechend mit den Midikanälen angelegt wird.

    Cubase-Midi-Spur 1 = Midikanal 1 = Motif Part 1 mit Midikanal 1
    Cubase-Midi-Spur 2 = Midikanal 2 = Motif Part 2 mit Midikanal 2
    .
    .
    .
    Cubase-Midi-Spur 16 = Midikanal 16 = Motif Part 16 mit Midikanal 16

    Über USB werden nur Mididaten zwischen Cubase und Motif ausgetauscht.

    Die Spuren bei welchen mit dem Motif als Tastatur Mididaten eingespielt werden sollen müssen im Midieingang auf den Yamaha USB Treiber für den Motif (Port 1) gestellt werden.

    Die Spuren welche Ihre Mididaten an den Motif als Klangerzeuger übertragen werden sollen müssen am Midiausgang auf den Yamaha-USB-Treiber für den Motif (Port 1) gestellt werden.

    Der Sound des Motif geht aus dem Output L&R über den Line In deines Interfaces auf eine Audiospur in Cubase, welche natürlich auf den Kanal des Audiointerfaces geroutet sein muss.

    Warum willst du den Motif verkaufen? Im Moment würdest du mit jedem anderen Keyboard die selben Probleme haben, da du Probleme mit Konfiguration von Cubase hast.
    Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 15.07.2015, 21:07.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

    Kommentar


      #17
      Die Signalkette muss du dir wie folgt vorstellen

      Motif im Song-, oder Pattern-Mixing-Mode -> Tastendruck auf Tastatur Motif -> Midiaufzeichnung in der in Cubase angewählten, auf den Motif gerouteten und auf Aufnahme gestellten Midispur -> Mididaten der Spur gehen über den auf den Motif gerouteten Midiout der Spur zurück an den Motif -> der Klangerzeuger wird angesprochen und sendet das Audiosignal an den Output L&R (sowie Kophöreroutput) -> Audiosignal geht vom Output L&R in den Line-IN des Audiointerfaces und von dort auf die Audiospur in Cubase.

      Wenn du nichts hörst, sind:
      - keine Boxen am Audiointerface
      - die Cubase-Audiospur ist nicht auf das Audiointerface geroutet
      - der Part am Motif ist im Volumen auf 0
      - dem Part im Motif wurde kein, oder der falsche Midikanal zugeordnet
      - Motif Volumen steht auf 0
      - Line-IN im Audiointerface ist gemutet oder steht im Volumen auf 0
      - Line-IN in der Cubase-Audospur ist nicht ausgepegelt
      - die Midispur ist gemutet
      - die Midispur ist nicht auf den Motif geroutet

      Es gibt noch viele andere Möglichkeiten warum es nicht funktioniert, aber mit Ferndiagnose kann man dir da schlecht weiterhelfen.
      Überprüfe deshalb doch erst einmal die oben genannte Signalkette:
      - kommen Midisignale in der Cubasespur an? Kannst du also Midisignale aufzeichnen?
      - gehen Midisignale in den Motif? Kopfhörer-Out mal gegenchecken.
      - gehen Audiosignale aus dem Motif in das Audiointerface?
      - gehen Audiosignale vom Audiointerface zu Cubase?


      Wenn der Motif auf Local OFF gestellt wurde, muss eine Midispur angewählt sein, welche im Midi-Ein und Ausgang auf den Motif geroutet ist. Ansonsten hört man kein Audio-Signal beim Druck auf die Tasten.
      Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 15.07.2015, 21:41.
      Gruß Jacky



      Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

      Kommentar


        #18
        ohhh nein , da haben wir den salat ...
        alle einstellungen waren richtig !!!
        man sollte dann aber auch in cubase die audio spur auf mithören schalten ,man man man (peinlich)
        vielen dank "JACKY" das du dir so viel zeit genommen hast
        1000 dank auch an die anderen .SUPER FORUM
        Zuletzt geändert von ben the man; 16.07.2015, 12:13.

        Kommentar

        Lädt...
        X