Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MOXF6 - Kopfhörer Frage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MOXF6 - Kopfhörer Frage

    Hallo liebe MOXF-Kollegen,

    möchte mir einen guten Kopfhörer zulegen und hab auch schon eine Auswahl in Betracht gezogen.

    Einer meiner Wunschkopfhörer hat eine Impedanz von 250 Ohm (Beyerdynamic DT-990 Pro )

    Ich möchte im Vorfeld sicher stellen, dass der Kopfhörer und MOXF6 zusammen passen.
    Kopfhörer mit hohen Ohm-Werten sollen soweit ich weis, auch entprechend mit hohen Ohm-Werte angefahren werden um eine vernünftige Lautstärke zu produzieren.

    Meine Frage: Weis jemand welche Impedanz der Kopfhörerausgang vom MOXF6 hat?
    In den Unterlagen habe ich darüber nichts gefunden.

    Viele Grüße,
    Sascha
    ----------
    MOXF6, Alesis Q88, Korg Pa800,
    Presonus Eris E8
    ----------

    #2
    Derlei Auskünfte kann man sicher bei Yamaha abfragen, wenn nichts im Handbuch steht.
    Fragen Sie Frau >>>ANDREA<<< , Mitglied im Forum und Expertin bei Yamaha-Hamburg/Rellingen, sie bringt es in Erfahrung!
    ---------------------------------------------------

    Gerd

    Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
    Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

    Kommentar


      #3
      Zitat von intercity1968 Beitrag anzeigen
      Meine Frage: Weis jemand welche Impedanz der Kopfhörerausgang vom MOXF6 hat?
      In den Unterlagen habe ich darüber nichts gefunden.
      Hallo Sascha,

      ich weiß nicht konkret, was für eine Impedanz der Kopfhörer-Ausgang des MOXF hat. Wenn es aber so ist wie beim Motif XF/XS, dürften das 33 Ohm sein (Motif Classic und ES hatten noch 50 Ohm). Siehe auch hier: http://www.motifator.com/index.php/f...ead/473603/P0/

      Wenn das so stimmt, wirst Du im Vergleich zu einem optimal passenden 32 Ohm-Kopfhörer bei ansonsten gleichen Spezifikationen mit dem 250 Ohm-Beyerdynamik einen signifikanten Lautstärkeverlust haben. Das heißt aber nicht automatisch, dass diese Kombination nicht trotzdem gut und ausreichend laut funktionieren kann...

      Viele Grüße,

      Jo
      Zuletzt geändert von giovanni78; 23.09.2015, 23:06.
      www.coverband-handsup.de
      www.facebook.com/handsup.cover
      www.facebook.com/dschokeys

      Kommentar


        #4
        Hallo Sascha,
        Zitat von intercity1968 Beitrag anzeigen
        ... Einer meiner Wunschkopfhörer hat eine Impedanz von 250 Ohm (Beyerdynamic DT-990 Pro )

        Ich möchte im Vorfeld sicher stellen, dass der Kopfhörer und MOXF6 zusammen passen.
        Kopfhörer mit hohen Ohm-Werten sollen soweit ich weis, auch entprechend mit hohen Ohm-Werte angefahren werden um eine vernünftige Lautstärke zu produzieren.

        Meine Frage: Weis jemand welche Impedanz der Kopfhörerausgang vom MOXF6 hat? ...
        es geht, denke ich, weniger um die "Impedanz des Kopfhörerausganges" (also den "Innenwiderstand" der Schaltung), sondern vor allem darum, welche maximale Ausgangsspannung der Kopfhörerausgang bzw. ein bestimmter Kopfhörer-Verstärker liefern kann.

        Wenn Kopfhörer mit höherer Impedanz (z. B. 250 ... 600 Ohm) verwendet werden, wird prinzipiell eine höhere Ausgangsspannung benötigt, um die gleiche "Lautheit" zu erreichen wie bei "niederohmigen" Kopfhörern (z. B. 16 - 80 Ohm).

        Systeme mit höheren Impedanz-Werten haben oft einen "neutraleren" Klang, sind aber gegenüber einer ansonsten baugleichen niederohmigen Variante ggf. etwas leiser (abhängig vom verwendeten Kopfhörer-Verstärker).

        Peter Schips hat in folgendem Beitrag zum Thema "Impedanz von Kopfhörern" einige interessante Hinweise gepostet:

        http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post327170


        P.S.
        In den Service-Unterlagen verschiedener Yamaha Modelle (z. B. Motif XS, Motif ES, MO6/8, Tyros3) wird für verschiedene interne Tests der Anschluss einer Last-Impedanz ("Load") von 33 Ohm am Kopfhörerausgang vorgeschrieben. Für den MOXF habe ich keine Angaben gefunden. Vermutlich hat sich aber hier nichts geändert.


        Zuletzt geändert von t4chris; 25.09.2015, 00:48. Grund: P.S.
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar


          #5
          Vielen Dank für die Informationen und Links!
          Ich gehe demnach mal davon aus, dass der 250 Ohm Kopfhörer zum vernünftigen Mischen über das Audio-Interface am MOXF doch einen Tick zu leise sein wird.
          Hatte hierzu auch eine Anfrage an das Thomann Studio-Team gemailt - die Antwort steht jedoch noch aus.
          ----------
          MOXF6, Alesis Q88, Korg Pa800,
          Presonus Eris E8
          ----------

          Kommentar


            #6
            Ich habe mir voriges Jahr auf Empfehlung eines Forumteilnehmers für mein MOX6 sowie Tyros 4 den Sennheiser HD 518 gekauft.

            Der Kopfhörer ist sowohl in der Lautstärke als auch im Höreindruck Spitze und dazu mir knapp 100 Euro auch noch preiswert.
            Ich benutze ihn daneben auch für mein neues Reface DX, was mit seinen FM Sound einiges abverlangt, sowie für andere Audiogeräte.

            In allen Fällen leistet der HD 518 die beste Arbeit im Vergleich zu meinen anderen Kopfhörern und wird inzwischen überall eingesetzt.
            Deshalb kann ich ihn nur ebenfalls empfehlen für alle die nicht allzu viel Geld ausgeben wollen und totzdem eine gute Qualität in Aufbau und Tragekomfort sowie den erwähnten Eigenschaften wünschen.

            Nachfolgend einige Käuferbeurteilungen von Amazonkunden:
            amazon.de/Sennheiser-HD-518-Stereo-Kopfh%C3%B6rer-schwarz/dp/B0042A68R8
            Zuletzt geändert von flyer44; 25.09.2015, 07:51.

            Kommentar


              #7
              @flyer44

              Dein HD 518 hat 50 Ohm.
              Denke mal, dass Du auch mit der erreichbaren Lautstärke am MOX zufrieden bist.
              ----------
              MOXF6, Alesis Q88, Korg Pa800,
              Presonus Eris E8
              ----------

              Kommentar


                #8
                Zitat von intercity1968 Beitrag anzeigen
                @flyer44

                Dein HD 518 hat 50 Ohm.
                Denke mal, dass Du auch mit der erreichbaren Lautstärke am MOX zufrieden bist.

                Wie bereits geschrieben voll zufrieden dank niedriger Impedanz und guter Ausführung.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,
                  mittlerweile habe ich den Beyerdynamic DT-990 sowie den Kopfhörer-Verstärker HP-4 von Presonus.
                  Wollte daher nochmals ein kleines Feedback geben.
                  Bin mit der Klangqualität des DT-990 sehr zufrieden.
                  Überraschenderweise liefert dieser 250 Ohm Kopfhörer am MOXF6 entgegen meinen Befürchtungen eine recht passable Lautstärke- auch ohne KH-Verstärker.
                  Viele Grüße, Sascha
                  ----------
                  MOXF6, Alesis Q88, Korg Pa800,
                  Presonus Eris E8
                  ----------

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X