Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Montage MIDI In/Out in Parts

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Montage MIDI In/Out in Parts

    Hallo liebe Gemeinde,

    seit gestern darf ich nun endlich den MONTAGE in meiner Sammlung begrüßen.

    Und ebenfalls seit gestern quält mich ein großes Problem: Ich möchte, dass ein oder mehrere Parts in einer Performance nicht beim Spielen auf der MONTAGE-Tastatur erklingen, sondern nur, wenn sie auf ihrem Kanal von einem externen Keyboard Notenbefhle erhalten. Ich bekomme das einfach nicht hin...

    Folgende Konfiguration benutze ich, welche nicht geändert werden kann:
    Externes Keyboard als "quasi Master", MONTAGE als "quasi Slave". Allerdings stimmt das so nicht wirklich. Ich nutze lediglich das ext.Key. zum Umschalten der Performances des MONTAGE.

    Es sind beide Keys jeweils in "MIDI-Schleife" miteinander verbunden. Also ext.Key. MIDI-Out an MONTAGE MIDI-In und MONTAGE MIDI-Out an ext.Key. MIDI-In!
    Ich weiß, das klingt heikel, aber funktioniert, wenn man einige Sachen beachtet. So z.B. dass beim "quasi Slave" der Local-Schalter dringend auf "Off" stehen muss, da es sonst zu MIDI-Feedback kommt.

    Auf diese Art und Weise ist mir jedoch möglich, über beide Tastaturen jeweils die Sounds des anderen Keyboards zu spielen, was eine enorme Klangvielfalt und Spielbarkeitserleichterung bietet.
    Ich mache das schon seit vielen Jahren und es funktioniert.
    Bis jetzt hat es das jedenfalls. Allein der MONTAGE weigert sich, dieses bewährte System mitzuspielen.

    Folgendes habe ich versucht / eingestellt (in dem Fall für Part 2 = MIDI-Ch 2):
    • Am MONTAGE den Local Control auf "Off"!
    • Utility-->Settings-->Advanced--> Zone Master auf "On" und MIDI I/O Mode auf "Single"
    • Performance-->Part 2 Auswahl-->Edit-->Part Settings-->Zone Settings--> Zone auf "On", Int SW auf "On", Transmit Ch auf "Off".


    Bei diesen Einstellungen kann ich - wie gewünscht und erwartet - nun den speziellen Part des MONTAGE über die Tastatur des ext.Key. klingen lassen! Soweit so gut.
    Aaaaaaber spiele ich nun auf dem MONTAGE, dann werden auf den übrigen Kanälen (1 und 3-8) sämtliche Noten an das ext.Key. gesendet!
    Das geht natürlich überhaupt nicht, um so vernünftig zu spielen!!!
    Stelle ich im betreffenden Part die Zone auf "Off" dann ist das ext.Key. ruhig, jedoch klingt der Part, welcher ja nur über das ext.Key. angesteuert werden soll, ebenfalls mit!

    Gibt es hierfür schon eine Lösung???

    Bei allen anderen Keyboards, bei denen ich meine MIDI-Schleifen-Konfiguration erfolgreich anwende / angewendet habe, konnte man pro Part (oder wie das dort auch immer heißen mag) einstellen, ob man nur interne Sounds bedient (INT) oder nur extern MIDI-Daten versendet (EXT) oder beides (BOTH).
    Sollte es wirkich so sein, dass man das beim MONTAGE nicht einstellen kann??? Oder bin ich nur zu blöd, das zu finden?
    Das wäre fatal! (Beides! )

    Bitte helft mir mal schnell weiter. Ich befürchte ansonsten, dass ich das Gerät wieder zurückgeben muss, da ich damit so nicht arbeiten kann...

    Liebe Grüße vom Elle

    #2
    Hallo Elle,
    ich glaube ich muss dich jetzt sehr enttäuschen. Ein freies Zuweisen der Midikanäle für die einzelnen 16 Parts ist leider (noch) nicht möglich. Die Midikanäle sind alles fest, man kann die Parts nur auf Keyboard-Control stellen. Damit werden diese Parts auf das Manual des Montag gelegt.

    Warum diese Funktion so angelegt wurde ist leider auch mir nicht bekannt. Ich kann nur zum lieben Gott beten, dass man hier so schnell als möglich ein Update hinterher schickt, denn bei solchen weit verbreiteten Band-Setups helfen leider auch 5.000 Speicherplätze nichts. Es ist nämlich nicht möglich eine Layer von mehreren Parts auf einem ext. Manual zu spielen.
    Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 27.07.2016, 09:08.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

    Kommentar


      #3
      Ich denke schon, dass Yamaha hierfür noch demnächst ein Update bringen wird denn momentan is das sicher für viele Bandkeyboarder ein "no go"
      Bei Youtube findet Ihr mich HIER

      Mein Keyboardforum HIER

      Kommentar


        #4
        Demnächst müsste allerdings dann schon eher sehr sehr zeitnah heißen
        Gruß Jacky



        Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

        Kommentar


          #5
          Hallo liebe Kollegen,

          danke für schnellen, wenn auch nicht sehr erfreulichen Antworten.

          Ich muss trotzdem nochmal nachhaken:
          Ist es denn gar nicht möglich, einzelne Parts als "Sende-Parts" zu deklarieren, um damit ein ext.Key. anzuspielen???
          Und WIE ist es möglich, einzelne Parts nur von dem ext.Key. ansteuern zu lassen? Den Kbd Ctrl auszuschalten finktioniert irgendwie bei mir nicht.

          Ohne das (hoffentlich bald geänderte) freie Zuweisen von MIDI-Kanälen könnte ich noch leben.
          Aber WIE kann ich einzelne Parts nur raus oder nur rein schicken?

          Helft mir bitte mal auf die Sprünge...

          Liebe Grüße
          Elle

          Kommentar


            #6
            Hallo, ich nochmal,

            da hier immer wieder von "Wunschlisten" die Rede ist: Könnt Ihr dieses Feature (MIDI-Kanal und INT oder EXT oder BOTH frei zuweisbar) mal auf diese Wunschliste setzen lassen? Und zwar unter dem Punkt SEHR DRINGEND!!!
            Ich weiß nicht, an wen ich mich da wenden soll. Bin ja noch ganz neu in der YAMAHA-Familie (und hatte eigentlich vor, es für ne ganze Weile zu bleiben - allerdings schwankt dieser Plan gerade gewaltig ).

            Und da wir gerade bei der "Wunschliste" sind: Mir ist nicht ganz verständlich, warum man den Note Shift in einem Part lediglich um 24 Halbtöne nach oben oder unten legen kann... Es kann doch nicht so schwer sein, der Software zu erlauben, einen Part über die gesamte Tasten-Range (das wären auf einem 8er eben +/-88HT) in der Tonhöhe verändern zu können. Oder?
            Ich muss sooo häufig tiefe Sounds ganz rechts spielen, oder hohe ganz links. Das ist doch ganz normal, wenn man viele Layer pro Song hat - oder ist meine Vorstellung da so sehr exotisch?

            Gibt es denn einen direkten Weg zu den YAMAHA-Programmierern?

            Mit freundlichen Grooves
            der Elle

            PS: Werd jetzt mal weiter programmieren...

            Kommentar

            Lädt...
            X