Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

MOXF - Senden eines Sysexdump

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MOXF - Senden eines Sysexdump

    Guten Tag zusammen,

    für mine Midi-Aufnahmen verwende ich das Sequenzer-Programm MAGIX Samplitue Music Studio, da ich damit besser klar komme als mit Cubase Ai7. Allerdings gibt es hier keine Anpassungen für den MOXF. ich möchte die aufgenommenen Sounds auch nach dem Ausschalten im Sequenzer wieder zur Verfügung haben. Mit MSB und LSB ghet das in dieser Software nicht. Das soll mit einem Sysexdump funktionieren. Keine Ahnung was das ist. Hier gibt es eine englische Anleitung.
    https://www.yamahasynth.com/resource...ce-cp-cs-dx-yc
    Meine Sprachkenntnisse sind jedoch dürftig. Hat jemand eine deutsche Übersetzung oder eine wirklich einfach zu verstehende Anleitung?

    Beste Grüße
    Rüdiger

    #2
    Verwende doch ganz einfach den Editor für den MOXF, dort kannst du die MIXING-Einstellungen speichern.
    https://de.yamaha.com/de/products/co...duction&k=MOXF
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

    Kommentar


      #3
      Danke für den Tipp. Ist dieser unabhängig davon, mit welchem Sequenzer man arbeitet?

      Kommentar


        #4
        Es ist ein Standalone-Editor. Also unabhängig und eigenständig.
        Für Cubase gibt es diesen als VST-Editor, das wäre das Einfachste, aber du arbeitest ja nicht mit Cubase.
        Gruß Jacky



        Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

        Kommentar

        Lädt...
        X