Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motif ES6 - Links lauter als Rechts?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Motif ES6 - Links lauter als Rechts?

    Hallo! Ich habe nach ca. 5 Jahren mal wieder meinen trocken und warm gelagerten motif ES6 ans Stromnetz angeschlossen. Irgendwie zeigt sich dabei die linke Stereoseite um ein Viertel lauter als die Rechte. Egal welche Voice ich spiele. An der Panorama Einstellung ist alles auf Neutral. Habe irgendwie auch das Gefühl dass er nicht mehr ganz so „fett“ und gut klingt wie früher (kann mich da aber auch täuschen!).

    Kann das mit den unterschiedlichen Lautstärken an dem langen stromlosen Dasein des Keyboards liegen? Kann da irgendwas kaputt sein? Vielen Dank!

    #2
    Hallo Bubbledrum,

    herzlich willkommen hier im Yamaha Keyboard Forum!

    Zunächst noch ein paar Fragen:

    Zeigt sich das Problem (Lautstärkedifferenz zwischen linkem und rechtem Stereokanal) auch über einen angeschlossenen Kopfhörer (oder nur über die Line-Ausgänge)?

    Wurde schon geprüft, ob der Fehler auf der angeschlossenen PA "mitwandert" wenn die Klinkenstecker an den Line Out L/R Buchsen vertauscht werden? (Wenn NICHT, dürfte es an den Kabeln/Steckern oder am Mischpult bzw. der PA liegen.)
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Hallo Christian!

      Vielen Dank für deine Antwort! Es war auch wenn ich die Seiten geswitched habe. Jetzt war das Keyboard ein paar Stunden am Netz, ich habe die Stecker nochmal gereinigt, und jetzt geht es plötzlich. Keine Ahnung was das Problem war! Sorry für diesen eröffneten Thread, wusste mir aber nicht anders zu helfen. Gruß Bubble

      Kommentar


        #4
        Hallo Bubble(drum},

        vielen Dank für die Rückmeldung!

        Schön, dass es nun funktioniert. Vielleicht war es ja nur eine leichte "Kontaktschwäche", also z. B. ein erhöhter (elektrischer) Übergangswiderstand, verursacht beispielsweise durch Oxidation/Korrosion der Buchsenkontakte (was sich durch wiederholtes Ein- und Ausstecken jetzt möglicherweise wieder verbessert hat).

        Viel Spaß weiterhin mit deinem Motif ES!
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar


          #5
          ein erhöhter elektrischer Widerstand? ....bei Blattrost am Kontakt hilft auf jeden Fall ein Hammer oder eine Flex ;-)
          Hardware Sound: GENOS, Voicelive Rack, MR 18 Mixer (über Netzwerk)
          Hardware Light : Dmxis, PixLite 16 MkII Long Range Control Board, Stairville DM44
          Hardware Comp.: Surface Pro4, IPad Mini, NW-Switch
          Software: Cantabile Performer, ELM, Lightjams, Dmxis, Songbook+

          Kommentar


            #6
            Hallo Midischorsch,
            Zitat von t4chris
            ein erhöhter elektrischer Widerstand? ....bei Blattrost am Kontakt hilft auf jeden Fall ein Hammer oder eine Flex ;-)
            ja, bei Klinkenbuchsen, die möglicherweise aus dem Jahre 2003 stammen (Markteinführung des Motif ES), könnte es schon mal vorkommen, dass der Übergangswiderstand zu den Stecker-Kontakten anstatt "< 1 Ohm" mal eben mehrere MegOhm beträgt.

            Bevor ICH jedoch hier irgendwelche Kontaktsprays verwende bzw. ein Gerät aufschraube, um die Buchsen genauer unter die Lupe zu nehmen, probiere ich es zunächst mit der "guten alten" Methode (eben einen Klinkenstecker an der betreffenden Buchse öfters ein-/ausstecken).
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar

            Lädt...
            X