Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Montage - Arbeit mit Midifiles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Montage - Arbeit mit Midifiles

    Hallo Leute

    ich möchte gerne zum Umgang Montage und Midifiles etwas in die Runde fragen:

    Montage kann GM, XG und sogar Genos Formate als .mid lesen.
    Beim Laden nimmt er dann das GM Performanc (wird zu mindestens angezeigt, intern passiert da noch etwas anderes).

    Wird der Song abgespielt kann man den gewählten Part nicht mehr verändern.
    Welche Möglichkeiten, intern am Montage würde es hier geben, die Sound (Parts) zu verändern.

    Gruß
    Markus


    #2
    Hallo Markus,
    ich kenne leider deinen Kenntnisstand in Sachen Midifile und Programmierung eines Midifiles nicht.
    Vielleicht weißt du ja, dass sämtliche Befehle für Mode-Anwahl (SysEx für GM-Mode ON), Soundbankanwahl (MSB/LSB) und Speicherplatz der Voice (Programchange), sowie Volumen (CC 7), Panorama, Effekte, Effektanteile uvm... etc... an den Anfang eines Midifiles gesetzt werden.
    Das stellt sicher das dieses Midifile bei jedem kompatiblen Keyboard (Montage = GM-Standard) korrekt angespielt wird.
    Startet man ein Midifile, setzt ein Keyboard die erkannten Midibefehle um und ruft die entsprechenden Einstellungen im Mixing auf.
    Man muss also entweder die Befehle im Midifile bearbeiten oder löschen, welche für Bank-Select, Program-Change, Volumen etc verantwortlich sind.
    Oder ...., man kann auch nach dem Start des Midifiles, die Oben genannten Befehle für die einzelnen Parts am Montage unter Receive SW deaktivieren und dann seine eigenen Mixeinstellungen am Keyboard vornehmen. Diese werden beim Montag aber nicht automatisch in das Midifile geschrieben, sondern nur zu der Performance gespeichert. Die Performance muss dann mit dem Midifile verlinkt werden.
    Zuletzt geändert von SwaggerJacky; 02.08.2019, 10:50.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

    Kommentar


      #3
      Hallo Jacky

      Danke für deine Info.
      Die Midi-Programm-Change Infos liegen mindestens am Anfang, soweit korrekt.

      Montage wähl hier ja die Sounds und nennt dies dann eine GM Multi...
      Ich war mir nur nicht sicher ob es hier eine Möglichkeit gibt dieses Performance mit dem Song neu zu speichern.

      Also geht es wohl nur über ein DAW Programm.

      Danke
      Markus

      Kommentar


        #4
        Also ich würde erst einmal das Midfile im Montage anlaufen lassen, der Montage ruft dann wegen der GM-Mode-ON-SysEx die GM-Performance auf und lädt die Mixeinstellungen.
        Dann würde ich bei jedem Part dieser Performance unter Receive-SW, die Befehle für Bank-Select, Program-Change, Volumen etc deaktivieren und meinen eigenen Mix anlegen, diese Performance dann mit dem Songnamen speichern und mit dem Midifile verlinken. Möglicherweise musst du dann nur die GM-Mode-ON SysEx aus dem File löschen und es sollte dann eigentlich laufen.

        Nachteil ist, wenn in dem Filehersteller einem Part mehrere Sounds nacheinander zugeordnet hat, werden die natürlich nicht mehr geladen.
        Deshalb wäre der fachlich richtige Weg, die Befehle im Midifile direkt anzupassen.
        Gruß Jacky



        Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

        Kommentar

        Lädt...
        X