Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Motif XS8 - Verstimmt sich....

  1. #1

    Motif XS8 - Verstimmt sich....

    Hallo Freunde,
    ich stehe vor einem Problem, dass ich noch nicht hatte und welches ich mir nicht erklären kann:

    Ich habe zwei Sets XS8 und XS7. Eines steht im Proberaum und eines bei mir zu Hause.
    Zu Hause übe und erarbeite ich mir die Performances zu jedem Titel und speichere dann alles auf einen/zwei Sticks um das Ganze dann im Proberaum zu laden (so erspare ich mir die Schlepperei).

    Aber jetzt habe ich seit zwei Proben das Phänomen, das zwei Performances um einen halben Ton verstimmt klingen, ohne das ich sie bearbeitet hätte und das aber nur auf meinem Set im Proberaum.
    Auch die einzelnen Voiles habe ich nicht angefasst.
    Ein Keyboard kann sich doch nicht verstimmen, oder? Wenn doch, dann doch nur im Ganzen und nicht bei einzelnen Performances.

    Ich weiß mir keinen Rat und bin für jeden Hinweis dankbar.
    Gruß Uli

    Studio Setup: XS8, XS7, XF8, Korg CX3, DX7 IIFD, iMac 10.12.5 für Cubase 9.5 und Editoren von John Melas
    Live-Setup: XS8 und XS7

  2. #2
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.811
    Hallo Uli,

    möglicherweise ist hier aus irgendeinem Grund die "Transposition" um einen Halbton verstellt. Am XS gibt es mehrere Möglichkeiten, wo hier etwas verstellt sein könnte.

    Du könntest das Handbuch mal im PDF-Reader am PC nach dem Begriff "Transpose" durchsuchen, um alle diesbezüglichen Textstellen zu finden. Vielleicht kommst du dadurch dem "Phänomen" auf die Spur.
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  3. #3
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.671
    Hallo Chris, beim Motif gibt keine Bezeichnung Transpose.
    Hier nennt sich diese Funktion "Note-Shift" und das ist es auch. Die Note wird inkl. aller möglicher Tastaturzonen oder Einstellungen verschoben und nicht transponiert.

    Uli... ich würde die in der Performance verwendeten Voices und die darin enthaltenen Elemente überprüfen, wenn der Part der Performance unter Note-Shift tatsächlich auf 0 steht und der Ton in einer anderen Stimmung wiedergegeben wird.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

  4. #4
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.811
    Hallo Jacky,
    Zitat Zitat von SwaggerJacky Beitrag anzeigen
    Hallo Chris, beim Motif gibt keine Bezeichnung Transpose.
    Hier nennt sich diese Funktion "Note-Shift" und das ist es auch. Die Note wird inkl. aller möglicher Tastaturzonen oder Einstellungen verschoben und nicht transponiert.
    im Handbuch schon! Daher mein Rat, das Handbuch nach dem Begriff "Transpose" zu durchsuchen.

    Damit kommt man z. B. auf die Einstellungen im Display "Utility - Tab Play" (Seite 27 und 259), wo man es für "Tone Generator" den Parameter "Note Shift" gibt, für "Keyboard" jedoch "Transpose" (!). Im Master Mode gibt es ebenfalls einen Parameter "Transpose" (Seite 255), genau wie bei den "Jobs" (Sample, Song, Pattern) sowie im Song-Play- und Patter-Play-Mode.

    Um hier nichts zu vergessen, finde ich es nach wie vor am einfachsten, im Handbuch eben mit Hilfe der Suchfunktion alle Textstellen aufzurufen, die den Begriff "Transpose" enthalten. Manchmal wird im Handbuch auch von "Transposition" bzw. "transponieren" gesprochen. Da aber wohl immer auch "Transpose" dabei steht, dürfte man auf die beschriebene Weise alles Wichtige finden (natürlich auch den Parameter "Note Shift").
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  5. #5
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.671
    Hallo Chris,
    diese Transpose bezieht sich auf die globale Geräteeinstellung (Utility) und ja für Midi-Informationen (Mastermode und beim Sequenzer / Patternsequenzer) gibt es auch Transpose.

    Aber da er von Performance spricht...., also dem internen Klangerzeuger..., im Voice-, Perform-, Song-Mixing- und Pattern-Mixing-Mode, gibt es keine Transpose. Hier erfolgt die Anpassung der Tonhöhe über Note-Shift und Detune

    Wenn Uli an einem XS7 eine Performance erstellt und diese dann in einen XS8 lädt, müsste man wissen, wie der Datenaustausch erfolgt.
    Speichern als ALL-File ist klar, aber laden? Auch als ALL-File oder einzelne Performance.
    Wenn er aus einem XS7-All-File eine einzelne Performance in den XS8 lädt, benutzt diese die vorhanden Preset- und User-Voices des XS8.

    Also müsste man hier schauen, ob es eventuell XS8-USER-Voices sind, welche verstimmt sind und diese dann bis in die einzelnen Elemente kontrollieren.


    Sollten es XS8-PRESET-Voices sein, dann bliebe nur der Versuch mit einem Factory-Set.
    Geändert von SwaggerJacky (25.10.2018 um 16:18 Uhr)
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

  6. #6
    Hallo Freunde,
    Lieben Dank für eure Mühe.
    Ich benutze einen Stick für den XS8 und einen Stick für den XS7.
    Auf den beiden Sticks speichere ich jeweils meine neuen Ergebnisse ab (All file) um sie dann am Probetag in das Proberaumset zu laden ( Stick XS8 auf XS8 und Stick XS7 auf XS7)
    Das Phänomen ist ja, dass es zu Hause richtig klingt und bei den in den Proberaum-XS7 geladenen bei zwei Performances der Fehler auftritt.
    Note-Shift wurde weder bei den Voices noch in der Performance verwendet.
    Ich bin ratlos.

    Vielleicht sollte ich die zwei Performances initialisieren und neu aufbauen!?
    Mit dem John Melas Performance-Editor habe ich alles im Überblick.
    Geändert von breakeven (25.10.2018 um 18:27 Uhr)
    Gruß Uli

    Studio Setup: XS8, XS7, XF8, Korg CX3, DX7 IIFD, iMac 10.12.5 für Cubase 9.5 und Editoren von John Melas
    Live-Setup: XS8 und XS7

  7. #7
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.671
    Das heißt, du speicherst ein all-File auf dem einen Gerät und lädst dieses All-File komplett auf das andere Gerät.
    Dann bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Ich würde trotzdem noch einmal bei den betreffenden Performance, die in die betreffenden Parts aufgenommenen Voices kontrollieren, ob dort die Stimmung für die Elemente verändert ist.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

  8. #8
    Erst einmal einen lieben Dank an euch alle.
    Gruß Uli

    Studio Setup: XS8, XS7, XF8, Korg CX3, DX7 IIFD, iMac 10.12.5 für Cubase 9.5 und Editoren von John Melas
    Live-Setup: XS8 und XS7

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    04 2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    237
    zusatzfragen: sind es nur die zwei performances die "verstimmt" sind oder sind es alle auf den sticks, wenn du diese einspielst ? betrifft es beide "endgeräte" ? (xs7 und xs 8) ?

    hast du zufällig am rechner eine sicherung der .all files, bevor dieses phänomen auftrat ?

    lg christian

  10. #10
    Zu berücksichtigen ist auch dass auf beiden Geräten sich das gleiche und vor allem aktuellem OS befindet, das sollte immer als erstes kontrolliert werden.
    Wenn das alles richtig ist, nimm Kontakt mit Yamaha auf und lass beide Seriennummern vergleichen ob sich in der Produktion eine Veränderung gegeben hat sowas kann auch vorkommen wobei das eher selten der Fall ist aber es ist nicht ausgeschlossen.

    Genau wie die verwendung eines anderen USB Stick zum Sichern der Daten verwenden.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  11. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    04 2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    237
    hm, irgendwie wärs spannend, zu wissen wie die "verstimmungsgeschichte" ausgegangen ist..

    lg aus österreich
    christian

  12. #12
    Hallo Freunde,
    gestern war Probe und ich habe wieder ratlos hinter meinen Keyboards gestanden. Es ist tatsächlich so, dass sich mein XS7 beim Spielen verstimmt. Das Böse daran ist, dass er das nicht ständig macht. Während des Spielens taucht der Effekt auf.
    Wenn ich dann die Performance einmal hin und her schalte ist der Fehler weg, kommt aber wieder.
    Unser Techniker kam dann auf die Idee ein Stimmgerät an die Ausgänge anzuschließen und siehe da, der Fehler wird sichtbar. Nicht sofort, aber beim Anschlagen einzelner Töne hintereinander zeigt das Stimmgerät eine Veränderung von bis zu einem halben Ton ... "als wenn der Strom weniger würde.

    Kennt jemand eine YAMAHA-Werkstatt/Techniker hier bei mir im Ruhrgebiet? Das ist jetzt mein letzter Ausweg.
    Da wir in zwei Wochen den nächsten Gig haben, brennt es mir unter den Nägeln.
    Geändert von breakeven (13.11.2018 um 7:53 Uhr)
    Gruß Uli

    Studio Setup: XS8, XS7, XF8, Korg CX3, DX7 IIFD, iMac 10.12.5 für Cubase 9.5 und Editoren von John Melas
    Live-Setup: XS8 und XS7

  13. #13
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.811
    Hallo Uli,
    Zitat Zitat von breakeven Beitrag anzeigen
    ... Es ist tatsächlich so, dass sich mein XS7 beim Spielen verstimmt. Das Böse daran ist, dass er das nicht ständig macht. Während des Spielens taucht der Effekt auf.
    Wenn ich dann die Performance einmal hin und her schalte ist der Fehler weg, kommt aber wieder.
    Unser Techniker kam dann auf die Idee ein Stimmgerät an die Ausgänge anzuschließen und siehe da, der Fehler wird sichtbar. Nicht sofort, aber beim Anschlagen einzelner Töne hintereinander zeigt das Stimmgerät eine Veränderung von bis zu einem halben Ton ... "als wenn der Strom weniger würde.

    Kennt jemand eine YAMAHA-Werkstatt/Techniker hier bei mir im Ruhrgebiet? ...
    rufe doch bitte mal folgenden Link auf und wähle auf der erscheinenden Webseite oben in der Dropdown-Liste die Produktkategorie "Synthesizers" aus. Wenn du dann darunter "Essen" eingibst und auf den Button "Suchen" klickst, erscheint als nächstgelegenes "Yamaha Authorized Service Center" die Firma Zimmer in Velbert:

    ---> https://de.yamaha.com/de/support/service_locator/

    Ich hoffe, das Problem lässt sich lokalisieren und beheben. Viel Glück!


    P.S.
    Ich habe gerade mal die Produktkategorie umgeschaltet auf "Keyboards": Dann erscheint bei einer erneuten Suche auch noch die Firma Jähn in Bottrop. Ggf. könntest du auch dort mal nachfragen. Vielleicht macht diese Firma ja auch SYNTH-Reparaturen ...

    P.P.S.
    Was mir gerade noch einfällt: Könnte es vielleicht am PITCH BEND WHEEL liegen? Möglicherweise verstellt sich ja hier durch einen Defekt teilweise "von selbst" die Stimmung bzw. das Wheel zentriert sich nicht mehr zuverlässig in der Mittelstellung. Es könnte z. B. ein Defekt an der Mechanik oder am internen Poti des PB Wheels vorliegen.

    Mit Hilfe des internen Testprogrammes "T09" lassen sich das PB Wheel, das Mod Wheel und der Ribbon Controller auf ordnungsgemäße Funktion testen. Die Vorgehensweise ist im XS Service Manual genau beschrieben (auf Englisch). Es kann hier unter anderem getestet werden, ob das PB-Wheel in Mittelstellung den obligatorischen Wert 64 sendet (zulässig wären die Werte 62 - 66).


    Falls du dir zutraust, hier selbst etwas zu testen, kannst du dich für weitere Infos gerne per PN an mich wenden.
    Geändert von t4chris (13.11.2018 um 11:05 Uhr) Grund: P.P.S.
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  14. #14
    Vielen Dank für die wertvollen Tipps.
    Ich bin heute Nachmittag in Bottrop bei der Firma Jähn. Mal sehen was dabei herauskommt.
    Ich melde mich wieder.
    Geändert von breakeven (13.11.2018 um 13:01 Uhr)
    Gruß Uli

    Studio Setup: XS8, XS7, XF8, Korg CX3, DX7 IIFD, iMac 10.12.5 für Cubase 9.5 und Editoren von John Melas
    Live-Setup: XS8 und XS7

  15. #15
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.811
    Hallo Uli,

    wie ist es denn gestern gelaufen mit deinem XS?

    Konnte ein Fehler festgestellt werden oder vielleicht sogar gleich behoben werden?
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  16. #16
    Ich habe das gute Stück dagelassen, da der Fehler erst einmal lokalisiert werden muss.
    Gruß Uli

    Studio Setup: XS8, XS7, XF8, Korg CX3, DX7 IIFD, iMac 10.12.5 für Cubase 9.5 und Editoren von John Melas
    Live-Setup: XS8 und XS7

  17. #17
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.811
    Hallo Uli,

    vielen Dank für die "Zwischenmeldung"!

    Vielleicht bewahrheitet sich ja meine Vermutung, dass es am Pitch Bend Wheel liegen könnte. Dies wäre (im Gegensatz zu sonstigen Hardware-Defekten) ein relativ leicht zu behebender Fehler.

    Ich hoffe du kannst deinen XS bald wieder voll funktionsfähig in Empfang nehmen!
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •